Star Wars Battlefront: Entwickler äußern sich zur Auflösungsdebatte - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: EA DICE
Publisher: Electronic Arts
Release:
19.11.2015
19.11.2015
kein Termin
Q3 2016
19.11.2015
Test: Star Wars Battlefront
79
Test: Star Wars Battlefront
77
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Star Wars Battlefront
77
Jetzt kaufen ab 19,84€ bei

Leserwertung: 70% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Star Wars Battlefront
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Wars Battlefront: Entwickler äußern sich zur Auflösungsdebatte

Star Wars Battlefront (Shooter) von Electronic Arts
Star Wars Battlefront (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Nach den Meldungen, dass Star Wars Battlefront auf PlayStation 4 und Xbox One lediglich mit 900p bzw. 720p laufe (wir berichteten), haben sich die Entwickler inzwischen dazu geäußert. So gab der technische Leiter der Frostbite-Entwicklung Johan Andersson via Twitter zu Protokoll, dass ihnen Bildrate und -stabilität wichtiger seien und man diese nicht für eine höhere Auflösung opfern wollte.

Auf den Einsatz dynamischer Auflösungen wie in Halo 5 angeprochen, erwiderte Andersson, dass man zwar darüber nachgedacht, sich aber letztendlich gegen die Implementierung entschieden habe, da dies in Verbindung mit anderen temporären Techniken, die man selbst entwickelt habe, sehr kompliziert zu bewerkstelligen gewesen wäre.

Star Wars Battlefront (zur Vorschau) befindet sich noch bis morgen in der offenen Betaphase und wird ab dem 19. November für PS4, Xbox One und PC erhältlich sein.

Letztes aktuelles Video: Walker Assault-Spielszenen PC PS4


Quelle: Twitter
Star Wars Battlefront
ab 19,84€ bei

Kommentare

SethSteiner schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben:Nein, also für mich sind das alles nur billige Ausreden, um ein Battlefield mit SW-Skin zu verkaufen.
Stimmt nicht und das ist schade, denn ein Battlefield mit Star Wars Skins wäre ein deutlich besseres Spiel.
Newo schrieb am
Temeter  hat geschrieben:
DARK-THREAT hat geschrieben:Nein, also für mich sind das alles nur billige Ausreden, um ein Battlefield mit SW-Skin zu verkaufen.
Ein BF im SW Skin wäre ein deutlich interessanteres Spiel gewesen.
Dito. Ich bleib selber weiterhin BF4 treu und warte weiter auf 5. Star Wars konnte mich nicht in seinen Bann ziehen und eine Total Conversion als Addon rauszuhauen wäre schon cool gewesen. Samt Levolution in ein oder zwei Levels (z.B. abstürzender Sternezerstörer als eine Art strandendes Schiff á la Paracel Storm).
Paulaner schrieb am
Bei all den Optimierungen müsste die XOne mittlerweile wohl mehr Power als die PS4 haben.
Temeter  schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben:Nein, also für mich sind das alles nur billige Ausreden, um ein Battlefield mit SW-Skin zu verkaufen.
Ein BF im SW Skin wäre ein deutlich interessanteres Spiel gewesen.
DARK-THREAT schrieb am
Battlefield 4, Battlefield: Hardline und Star Wars Battlefront - alle haben die gleiche Engine und trotz Optimierungen auf XBOX One & PS4 haben sie nichts wirklich besser gemacht und die Auflösung ist immer identisch geblieben. Der Entwickler will halt kaum Geld investieren aber dennoch verkaufen, so wird ein Schuh draus. Und jetzt kommen die Ausreden...
Allein, was seit BF4 bei der XBOX passiert ist. Star Wars nutzt sicher kein Kinect wie einst BF4, oder? Also hatte man sofort 10% mehr GPU-Leistung zur Verfügung. Man hat durch ein Update 1 CPU-Kern mehr (über 15% CPU-Leistung) als damals und durch die eSRAM-Optimierungen kamen rechnerisch sicher auch um 5-10% Leistung (wohl eine Mischung aus RAM, CPU und GPU) hinzu im Vergleich zum Release. Und bessere Treiber sind da noch nicht einberechnet, denn die zum Release waren ja nicht gut.
Nein, also für mich sind das alles nur billige Ausreden, um ein Battlefield mit SW-Skin zu verkaufen.
schrieb am

Facebook

Google+