Star Wars Battlefront: EA spricht über geplante Fortsetzungen und weitere Spiele im Star-Wars-Universum - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: EA DICE
Publisher: Electronic Arts
Release:
19.11.2015
19.11.2015
kein Termin
Q3 2016
19.11.2015
Test: Star Wars Battlefront
79
Test: Star Wars Battlefront
77
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Star Wars Battlefront
77

Leserwertung: 75% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Star Wars Battlefront
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Star Wars Battlefront: EA spricht über geplante Fortsetzungen und weitere Spiele im Star-Wars-Universum

Star Wars Battlefront (Shooter) von Electronic Arts
Star Wars Battlefront (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Star Wars Battlefront bekommt eine Fortsetzung - oder sogar mehrere Fortsetzungen: Das hat der CFO von EA, Blake Jorgensen, auf der UBS Global Technology Conference (via Gamespot.com) bekanntgegeben. Auf der Veranstaltung in San Francisco erklärte er, dass der zehnjährige Lizenz-Deal mit Star-Wars-Besitzer Disney "mehrere" Battlefront-Teile sowie Spiele in anderen Genres hervorbringen werde. Die Titel erstrecken sich demnach über die Bandbreite erhältlicher Plattformen, von Konsolen über den Mobilbereich bis hin zum PC.

Der mögliche Handlungsrahmen reiche von den sechs veröffentlichten Kinofilmen bis hin zu The Force Awakens sowie den folgenden Teilen und Ablegern. EA habe aber keine Pläne für klassische Filmumsetzungen. Statt Spiele zu einem einzelnen Film zu produzieren, wolle man lieber gute Titel im Universum der Marke produzieren, erläutert Jorgensen:

"Wir haben Zugriff auf sämtliche historischen Inhalte sowie alle neu entwickelten Inhalte. Die Schönheit der Marke Star Wars besteht darin, dass die Möglichkeiten, für das, was man damit anstellt, beinahe unbegrenzt sind. Wir wissen, dass Disney andere Franchises auf großartige Weise betreut hat und wir glauben, dass sie es auch mit Star Wars so handhaben werden, indem sie neue Welten, neue Charaktere, neue Fahrzeuge liefern - all die Dinge, die großartige Videospiele auszeichnen. Unser Ziel ist nicht, Videospiele direkt zu Filmen zu machen; stattdessen wollen wir die Marke nutzen, um großartige, aufregende Spiele zu produzieren."

Die einzige Regel dabei sei, dass man sich an den Kanon der bisherigen Fiktion halte, so Jorgensen.

Unter anderem befindet sich offenbar bei Visceral ein Einzelspieler-Abenteuer über Han Solo in Arbeit, auf den Jorgensen aber nicht einging. Gerüchteweise soll sich das Rollenspiel erzählerisch an Uncharted orientieren, dessen Autorin Amy Hennig von Naughty Dog zu Visceral wechselte.

Letztes aktuelles Video: Multiplayer-Spielszenen aus der finalen Version


Quelle: Gamespot.com

Kommentare

BigEl_nobody schrieb am
Warum nur musste EA die verdammte Lizenz kriegen.... warum :cry:
Es dürfte einleuchtend sein das Star Wars und sein erweitertes Universum nahezu unbegrenztes Potential für hervorragende Games hat, egal ob auf Jedi/ Sith/ Schmuggler/ Kopfgeldjäger oder normale Menschen fokussiert.
Action-Adventures wie Jedi Knight haben sehr gut funktioniert, ihr Potential aber nie voll ausschöpfen können. Ich persönlich habe mir immer Spin-Off Games mit Han Solo bzw. Boba Fett gewünscht, generell alles was nur indirekt mit Jedi/Sith zu tun hat, weil man die schon mehr als genug im Fokus hatte.
Aber was auch immer kommen mag, ich werde immer extrem skeptisch bleiben. Battlefront zeigt ja schon in aller Deutlichkeit wie EA sich ihrer uneingeschränkten Gelddruckmaschine bewusst sind und auch die Bereitschaft haben sie eiskalt auszunutzen.
Das mehrere Battlefronts kommen war ja ohnehin logisch, nachher kann man die Server im Jahresrythmus abschalten um die Fans zum Kauf des Nachfolgers zu zwingen.... Außerdem hat man so die Möglichkeit Elemente, die man für den Vorgänger raugeschnitten, die aber im ursprünglichen Battlefront drin waren, als großartige Neuerungen zu präsentieren. Einfach nur widerlich :evil:
SethSteiner schrieb am
Mentiri hat geschrieben:Das was Metascore im Schnitt so hat, wäre auch meine Bewertung. Hab schon 10h auf PC gespielt. Besonders diese Flugsteuerung ist mies. Man merkt, dass es nur auf Gamepad optimiert worden ist. Aber man muss ja nicht rumfliegen
Nein das nicht aber das gehört für mich auch zu diesen Punkten wo ich mich schon frage, was die geritten hat so eine Steuerung zu implementieren. Auf dem PC ist man konstant daran herumzuscrollen, quasi der dessen Arm am besten Konditioniert ist, gewinnt einfach durch schieren Dauerschieben. Keine Ahnung wie sich Flugzeuge in Battlefield so steuern aber wieso man nicht gerade bei Star Wars eine klassische Flugzeugsteuerung implementiert hat, ist mir ein Rätsel. Auch die gewählten Eigenschaften für die einzelnen Maschinen ist seltsam gewählt, gerade beim Snowspeeder.
Mentiri schrieb am
Das was Metascore im Schnitt so hat, wäre auch meine Bewertung. Hab schon 10h auf PC gespielt. Besonders diese Flugsteuerung ist mies. Man merkt, dass es nur auf Gamepad optimiert worden ist. Aber man muss ja nicht rumfliegen
Zaine schrieb am
Ich hoffe ja auf eine Fortsetzung von Republic Commando, in meinen Augen einer der besten Ego-Shooter überhaupt, ist leider damals in den Medien etwas untergegangen.
old z3r0 schrieb am
kristheb hat geschrieben:sie werden's schon gut verkaufen, trotzdem wundert mich der schlechte schnitt.
http://www.metacritic.com/game/xbox-one ... attlefront
Kein Sorge, IGN und co. werden noch die 10/10s raushauen und den Schnitt nach oben bringen :wink:
Nicht vergessen, das die Publikationen von Metacritic unterschiedlich stark gewichtet werden, so das die 7/10 von einer Seite weniger wert ist als die 9/10 von einer anderen.
schrieb am

Facebook

Google+