Star Wars Battlefront: "Schlacht von Jakku" für Vorbesteller; Patch nimmt u.a. Balance-Anpassungen vor - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: EA DICE
Publisher: Electronic Arts
Release:
19.11.2015
19.11.2015
kein Termin
Q3 2016
19.11.2015
Test: Star Wars Battlefront
79
Test: Star Wars Battlefront
77
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Star Wars Battlefront
77

Leserwertung: 70% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Star Wars Battlefront
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Wars Battlefront - "Schlacht von Jakku" für Vorbesteller; Patch nimmt u.a. Balance-Anpassungen vor

Star Wars Battlefront (Shooter) von Electronic Arts
Star Wars Battlefront (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Heute ist nicht nur die (kostenlose) Download-Erweiterung "Schlacht von Jakku" für Vorbesteller von Star Wars Battlefront veröffentlicht worden (alle anderen Spieler dürfen eine Woche später loslegen), sondern ebenfalls ein Patch, der u.a. einige Veränderungen an der Waffen-Balance vornimmt. EA und DICE haben bisher nur ziemlich oberflächliche Patch-Notes (siehe unten) zur Verfügung gestellt. Eine genauere Auflistung soll bald folgen. Ziemlich sicher ist jedenfalls, dass die Rang-25-Waffe (DL-44; von Han Solo) abgeschwächt wurde. Auch die Zeit bis zur Zündung der Granaten, die mit dem MPL-57 (Multi-Purpose Launcher) verschossen werden, wurde verlängert.

Change-Log:
  • General bug fixes for vehicles and physics improvements
  • Game modes balancing tweaks
  • HUD UI adjustments
  • Audio optimizations
  • General crash and stability fixes
  • Online traffic performance improvements
  • Various text fixes for all languages
  • General bug fixes for both Missions and Multiplayer

Das DLC-Paket "Schlacht von Jakku" umfasst zwei weitere Karten: Goazanisches Ödland und Gigantenfriedhof. Gigantenfriedhof kann in den Modi Wendepunkt, Vorherrschaft, Kampfläufer-Angriff und Jägerstaffel gespielt werden. Das goazanisches Ödland steht in den Spielvarianten Gefecht, Abwurfzone, Droidenalarm, Fracht, Heldenjagd und Helden vs. Schurken zur Verfügung. Zum neuen Wendepunkt-Spielmodus heißt es: "Wendepunkt ist ein riesiger Star Wars Battlefront-Spielmodus für 40 Spieler, der in "Die Schlacht von Jakku" enthalten ist. Die Rebellen müssen drei Kontrollpunkte des Imperiums finden und einen dieser Kontrollpunkte erobern. Die Uhr tickt, aber wenn den Rebellen eine Eroberung gelingt, erhalten sie zusätzliche Zeit und es werden neue Kontrollpunkte freigeschaltet. Nach der Eroberung der zunehmend anspruchsvolleren Kontrollpunkte ist das ultimative Ziel die Basis des Imperiums, an der es zum entscheidenden Gefecht kommt"

Letztes aktuelles Video: Battle of Jakku Trailer Schlacht von Jakku


Quelle: Dualshockers, Gamewatcher, EA

Kommentare

Nuracus schrieb am
Ich denke, wir stimmen da völlig überein.
Nehme ich meine Erfahrungen aus Walker Assault-Map Hoth, ist es ein reines Benny Hill. 40 Leute, die ohne erkennbares Muster mal diesen Teil der Karte abwechselnd dominieren, mal jenen, mal welchen. Und das sind auch meine hauptsächlichen Erlebnisse aus Battlefield 4 (abgesehen von dieser Schnee-Map, da gehts ja im Endeffekt praktisch nur in eine Richtung).
Walker Assault Endor funktioniert völlig anders, und der neue Modus Wendepunkt erst Recht - naturgemäß, weil er gar nicht anders gespielt werden kann.
Wendepunkt ist der "Schlauchshooter" unter den MP-Shootern. Die nahezu perfekte Inszenierung eines frontenverschiebenden Schlachtverlaufs.
Natürlich ist es durch das vom Spieltyp aufgezwungene Korsett eine Illusion, aber das hat einen damals beim Call of Duty-Singleplayer auch nicht gestört.
Ich habe kurzzeitig auf dem PC einen Battlefield-ähnlichen Shooter gespielt, wie hieß der? Frontlines? Irgendwie so. Der hat sich verschiebende Fronten zelebriert und hat das irgendwie besser hinbekommen als Battlefield. Mangels Community ist das Spiel dennoch schnell abgeflacht (obwohls dauernd für 2,99 ? zu haben war). Ah hier, Frontlines: Fuel of war.
Aber von Battlefield (4) kenne ich das gar nicht wirklich, dass Armee 1 von A startet, Armee 2 von B, irgendwo treffen die sich und drängen sich hin und her.
Irgendwie spielen sich die meisten Partien mal links mal rechts mal oben mal unten, aber so sieht doch niemals eine echte Schlacht aus (wie gesagt, bis auf diese Schneemap).
Nachtrag: Ich hab kaum Erfahrung mit den alten Battlefields. 2142 habe ich mal ein bisschen gespielt, von 1942 kenne ich nur die Demo. 1943 auf der PS3 ist eine spaßige Randerscheinung, und BF3 habe ich dank PS+ 2-3 Mal mit nem Kumpel gespielt, hauptsächlich diesen Koop-Modus.
SethSteiner schrieb am
Nuracus hat geschrieben:Ich mein, seien wir doch mal ehrlich: Die Matches bei nem Battlefield haben (vielleicht ist es bei professionellen Clan-Matches anders! Ich spreche vom unkoordinierten ich-hüpf-mit-Kumpel-auf-Zufalls-Matches-Standpunkt aus) viel mehr mit einer Benny Hill-Show zu tun als mit einer Schlacht, wo sich die Fronten nach und nach verlagern, zurückverschieben und bestimmte Stellen dauerhaft umkämpft sind.
Ich bin mit den neueren Battlefields ja nicht so bewandert aber als Veteran muss ich stutzen. Battlefield hat sich verschiebene Fronten quasi erfunden und ständig dauerhaft umkämpfte Stellen. Battlefront dagegen besitzt soetwas doch gar nicht, selbst beim neuen Modus, kann das Imperium eine verlorene Stellung nicht wieder zurückerobern. Verschieben der Frontlinie? Geht nur in eine Richtung. Bei Walker Assault ist es genauso, alles vorgegeben. Ich will nicht abstreiten, dass es eine gewisse Benny Hill-Show in Battlefield gibt aber in Battlefront ist sie quasi die ganze Zeit über da, bspw. in dem eben alle auf einen Punkt zurennen und abgemurkst werden, durch das Spawncamping und natürlich ganz groß durch die Helden. Die Benny Hill Show bei Battlefield dagegen besteht aus unkonventionellen Handlungen, vom Kamikaze mit jedem Fahrzeug bis zum einsamen Rumrennen über die halbe Karte um das ganze Spiel zu drehen, in dem man den unbewachten Punkt am anderen Ende erobert.
Nuracus schrieb am
Habs im Test-Thread schon geschrieben, Wendepunkt + Gigantenfriedhof ist richtig genial.
Ich finde, dort kommt sogar besseres Schlachtenfeeling auf als es ein Battlefield oder ein anderes Battlefront je geschafft hat.
Ich mein, seien wir doch mal ehrlich: Die Matches bei nem Battlefield haben (vielleicht ist es bei professionellen Clan-Matches anders! Ich spreche vom unkoordinierten ich-hüpf-mit-Kumpel-auf-Zufalls-Matches-Standpunkt aus) viel mehr mit einer Benny Hill-Show zu tun als mit einer Schlacht, wo sich die Fronten nach und nach verlagern, zurückverschieben und bestimmte Stellen dauerhaft umkämpft sind.
Und vom Design ist Gigantenfriedhof unglaublich, allein was im Himmel abgeht. Obwohl ich die Map schon mehrmals gespielt hatte, ist mir erst beim 5. Mal der abstürzende SSD aufgefallen. Leider bin ich genau beim Aufprall abgeschossen worden, sodass ich das Spektakel nicht zu Ende betrachten konnte.
Wahnsinn! WAHNSINN!
Ich möchte unbedingt mehr von diesen Wendepunkt-Karten haben.
Und verdammt noch mal endlich eine Raumschlacht.
Erdbeermännchen schrieb am
So konnte jetzt den "DLC" ausgiebig testen! Wobeinich mich da mehr oder weniger auf den Gigantenfriedhof beschränkt habe! Eine wie ich finde echt geniale Map! Der Modus "Wendepunkt" ist sehr gut gelungen und macht eisigen fun! Mehr davon bitte! :-)
Newo schrieb am
Ja, das is teilweise ja auch schon Gang und Gebe bzw wird als D1 Edition verkauft. Da hatte der Kollege wohl die falsche Box zugesendet bekommen?
@Dimpelmoser: Wenns bei Amazon war kannst du ja den Support anschreiben. Vlt. schicken die dir nen Code zu, wobei die Dinger ja eigentlich IN der Verpackung sind, könnte also schwer werden :P
schrieb am

Facebook

Google+