The Division: Global-Events, Belobigungen und geheime Ausstattungsobjekte: Update 1.7 erscheint nächste Woche - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Shooter
Publisher: Ubisoft
Release:
08.03.2016
08.03.2016
08.03.2016
Test: The Division
77
Test: The Division
77
Test: The Division
77

Leserwertung: 59% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Division
Ab 26.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Division - Update 1.7 erscheint nächste Woche

The Division (Shooter) von Ubisoft
The Division (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Das Update 1.7 für The Division wird am 15. August 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Mit dem Inhaltspatch werden Global-Events, Belobigungen, Abzeichen, geheime Ausstattungsobjekte und mehr eingeführt. Im Laufe des gleichen Tages soll das erste "Global-Event" starten.

Global-Events
"Global-Events sind einwöchige Spielsitzungen, die viel Spaß machen und euer übliches Spielerlebnis auf herausfordernde Weise verändern. Sie sind mit dem Ziel entstanden, die Art, wie ihr spielt zu ändern. Global-Events eröffnen euch ein völlig neues Spielerlebnis, inklusive neuer Objekte, die mit den Geheimen Ausstattungssets eingeführt werden. Diese Events finden über die Dauer einer Woche statt und bringen eine völlig neue Währung ins Spiel: Token. Token sind eine Belohnung, die man für Objekte, wie zum Beispiel Geheime Behälter ausgeben kann. Die Spieler können die Token sammeln und teure Geheime Behälter kaufen oder weniger für den Behälter ausgeben und sich auf ihr Glück verlassen, dass bei den preiswerteren Behältern etwas Gutes abfällt."

Geheime Ausstattungsobjekte
"Neulich haben wir die letzte Ausstattungsart in The Division bekannt gegeben: Geheime Ausstattungsobjekte. Geheime Ausstattungsobjekte stammen aus den Verschlüsselten Behältern der Global-Event-Woche, können einem jedoch nach Ende des Global-Events auch über den gemeinsamen Loot-Pool im Spiel zufallen. Jedes Global-Event führt drei neue Geheime Ausstattungsgarnituren ein, die auf bereits existierenden Ausstattungsgarnituren beruhen. Dies sind Varianten der üblichen Standardausstattung, mit erweiterter Werteskala für die Hauptwerte, Verbesserungen für zwei Werte sowie Fünf- und Sechs-Teile-Boni."

Belobigungen
"Belobigungen sind ein brandneues, spielinternes Erfolge-System, das mit Aktualisierung 1.7 bei The Division eingeführt wird. Belobigungen erfassen eine ganze Reihe von Werten, die auf euren Leistungen im Spiel beruhen und werden entsprechend freigeschaltet. Im Moment gibt es drei Hauptarten von Belobigungen: Herausforderungen, Werte und Aufgabenlisten. Durch den Abschluss von Belobigungen gewinnen Spieler Abzeichen, ein brandneues Prestige-Objekt für den neuen Prestige-Objekt-Platz."

Abzeichen
"Abzeichen sind die Belohnungen für abgeschlossene Belobigungen und ersetzen das SHD-Phönix-Abzeichen, das sich bereits am rechten Arm des Agenten befindet. Das ist eine einfache aber wirkungsvolle Art, deine Belobigungsstufe zu zeigen und deinen Agenten noch ein wenig individueller aussehen zu lassen."

Letztes aktuelles Video: Erweiterung 3 Last Stand Trailer


Quelle: Ubisoft

Kommentare

Peter__Piper schrieb am
DextersKomplize hat geschrieben: ?
13.08.2017 13:07
ChrisJumper hat geschrieben: ?
13.08.2017 01:33
Für Clan Gamer und Power-PvP-Spieler ist die Erweiterung bestimmt genial.
Mich schreckt sie aber total ab. Mein Gear ist immer noch bei 120er Wertung und so wie die letzte Dark-Zone Erlebnisse vor 1 Jahr, brauch ich mich für besseres Gear gar nicht mal in die Nähe dieser Zonen zu begeben weil ich mit einem Schuss der Gegner in Kleingruppen ohnehin sofort tot bin.
Ich hatte wirklich mal die Illusion das für "The Division" neue Singleplayer Areale kommen und Quests oder Story-Missionen. Fühlt sich an wie eine gute Serie, die aber dann wenn es spannend wird abbricht und nie weiter erzählt oder Abgeschlossen wird.
Du bist ja auch der größte Noob, den das Forum, ja vllt sogar im ganzen Internet. Deine weinerlichen Postings, die nur so vor Unwissenheit und teilweise Realitätsverlust strotzen, sind der beste Beweis. Und was Watch Dogs mit Division zu tun hat, außer den gleichen Hersteller, weißt du wohl auch nur selbst.
Sollen sie mich dafür verwarnen, das musste einfach raus, permanent dieses Geseiere unter den News zu lesen von ChrisJumper, der nichts besseres zu tun hat als ellenlange Romane abstruser Texte ins Internet zu setzen. :roll:
Merkwürdige...
Grunz Grunz schrieb am
Ich mochte den knackigen Schwierigkeitsgrad der Missionseinsätze in den alten Versionen und hatte trotz durchschnittlicher Befähigung keine Frusterlebnisse. Der Schlüssel zum Erfolg war ein gutes Team und ein koordiniertes Vorgehen. Und die Aussicht, beim Übergriff auf "heldenhaft" zu scheitern machte gerade den Reiz des Spiels für mich aus.
Das alles gibt es ja so nicht mehr. Ein Team braucht man nur noch selten und Absprache oder die Nutzung eines Headsets schon mal gar nicht. Man betritt einfach einen Raum, stellt sich vor einen Gegner und ballert auf ihn ein, bis er umfällt. Anschließend kann man einen oder zwei versiegelte Behälter öffnen und 256er-Aussatttung abgreifen. Im Raum davor stand auch schon einer, und beim Untergrund-Aufzug steht schon der nächste.
Ich mag wirklich nicht glauben, daß man das Koop-Team-Spiel durch Casualisierung und durch den Wegfall von "Koop" und "Team" gerettet hat. Im Gegenteil, man hat es zu einer Action-Ballerei für Solo-Spieler umgewandelt.
EllieJoel schrieb am
Spielt das überhaupt noch jemand ? Für mich fällt Division in die Kategorie eines der langweiligsten und schlechtesten Spiele aller Zeiten.
RVN0516 schrieb am
Das Problem bei The Division, das mit jedem Update das Spiel komplett umgekrempelt wird weil irgendetwas total unballanced ist.
Mit dem ersten Exploit verseuchten Raid, haben sich viele Spieler erstmal ne Superausrüstung zusammen geglitched das die DZ von solchen überflutet wurde, das man als Gruppe mit Gelegenheitspielern selbst gegen einen einzelnen davon keine Chance hatte.
Der nächste Patch sollte das wieder abschwächen und brachte dann anderen Dinge hervor, wie die M1A1 erste Welle die mit dem Impuls bis 2 MIO Headshotschaden machte, dann hat man das wieder abgeschwächt und wollte Shutguns und MGs stärken weil die keiner benutzt hat am Ende sind dann alle mit Shutgun durch die DZ gerannt weil man auf nem Kilometer Headshots ohne Ende verteilt hat. Irgendwie hat man da einfach das Gefühl das hier einfach nicht getestet hat was man das fabriziert.
Vorallem da viele von den Bugs die angeblich mit jedem Update gefixt sind/wurden immer noch drin sind.
Die DZ ist schon lange passé für mich, hin und wieder spiel ich es mal, aber dann streif ich alleine surch die Stadt und mach ein paar Missionen, entweder normale oder von den Dailys.
Isegrim74 schrieb am
Mit "schwerer" habe ich gar nicht das Problem ... am Anfang war es auch nicht schlecht, mit 1.4 war das Debakel der 1.2 (da kam Falcon Crest, glaub ich, mit dem ersten Rüstungssets), wo eben in dem ersten und einzigen Raid in der 1.2 durch Cheater und eben das Ausnutzen von Exploits das Balancing des PvP komplett ausgehebelt wurde. Die DZ wurde nur noch von solchen abtrünnigen Psychopathen Gruppen beherrscht - also meist bist Du auf 4er Gruppen gestossen, wo EINER Dich mit zwei Schüssen umgenietet hatte, noch bevor die anderen 3 das Feuer eröffnet hatten. Und wir waren auch zu viert - da lagen wir nach gefühlt 2 Sekunden und haben neu gespawnt und es nochmal probiert - mit dem gleichen Ergebnis. Und dann verließen wir die DZ wirklich entmutigt und haben sie nie wieder betreten. Nach 1.4 war das Problem, dass ich keine 4 Leute mehr zusammen bekommen habe. Dort war ich von solchen 4er Abtrünnigen in der DZ Freiwild, weil allein unterwegs. Mit dem richtigen Gear und der richtigen Gruppe wären dort wirklich spannende Stellungskämpfe entstanden, weil man wieder eine Chance hatte. Das Worldlevel mit 1.5 fand ich persönlich wieder für den PvE interessant, weil die Gegner ausserhalb der DZ wieder etwas mehr Anspruch bekamen. Auch die Tages- und Wochenaufgaben waren wieder interessanter, aber da war ich nicht mal mehr zu zweit in einer Gruppe unterwegs. Mir macht Division immer noch Spass - grinde ab und an noch im Untergrund und versuche immer wieder mal jemanden dazu zubringen, mitzumachen. Ich bin übrigens auch lieber PvEler. Das Problem wird bei einem 2ten Teil sein, dass es von meinen Leuten keiner mehr anfassen wird - außer mir!
schrieb am

Facebook

Google+