Final Fantasy 15: Länge der Hauptgeschichte wird die Marke von 40 Stunden wohl übersteigen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
29.11.2016
29.11.2016
Test: Final Fantasy 15
83
Test: Final Fantasy 15
83

Leserwertung: 25% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Final Fantasy 15
Ab 61.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Final Fantasy 15: Story wird die angepeilte Marke von 40 Stunden wohl übersteigen

Final Fantasy 15 (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 15 (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Ursprünglich war es geplant, dass die komplette Geschichte von Final Fantasy 15 (ohne Neben-Missionen und Co.) ungefähr 40 Stunden in Anspruch nehmen soll, erklärte Hajime Tabata (Game Director) in einem Interview. Aber je länger sie an dem Spiel arbeiten würden, desto schwieriger würde es sein, diese angepeilte Marke einzuhalten. Es würde immer und immer mehr Material hinzukommen, sagte er. Der Umfang des Spiels sei im Verlauf der Entwicklung (organisch) gewachsen und sie könnten derzeit nicht abschätzen, wie lange es im Augenblick dauern würde, die Story des Rollenspiels durchzuspielen.

Letztes aktuelles Video: Jump Festa Trailer


Quelle: Kotaku

Kommentare

Wulgaru schrieb am
Worüber streitet ihr euch eigentlich? Das Spiele gutes oder schlechtes Balancing haben oder was ihr bei einem Rollenspiel mögt oder nicht mögt?
Allerdings passt das wohl zur News, da eine Storylängenangabe absolut unabhängig von der Qualität ist und trotzdem von allen irgendwie in die eine oder andere Richtung interpretiert wird.
FuerstderSchatten schrieb am
AtzenMiro hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben:Also das ist Quark, wie in jedem RPG mit Level System kommt man normalerweise auch in jRPGs ohne ewiges grinden an einer Stelle durch das Spiel durch, Zusatzinhalte mal außen vor gelassen. Warum dennoch viele plötzlich grinden müssen liegt einzig und allein an ihnen selbst und ihrer Level Faulheit. Sprich man spielt das jRPG mit so wenig Kämpfen wie möglich bis man nicht mehr weiterkommt und plötzlich leveln MUSS und dann heißt es natürlich grinden um den Rückstand wieder einzuholen. Würde man statt dessen mehr Kämpfe verteilt im Spiel bestreiten, würde es niemals zu so einer Situation kommen.
Ist doch das gleiche wie mit Quest Aufgaben in einem MMO, da soll man z.B. 100 Holzbretter herstellen... was macht die Mehrheit? 100 Holzbretter am Stück craften und rumjammern wie öde es ist. Was mach ich? Da mal 20 Bretter, hier mal 10 Bretter und dazwischen immer wieder mal was anderes bis ich die 100 irgendwann voll habe. Die Mehrheit denkt aber aus irgend einem Grund immer automatisch man müsste so etwas unbedingt am Stück machen und auch ja nicht mehr. Brauchen sie später noch mal 100 Holzbretter stehen sie wieder da und machen 100 am Stück.
Den Kopf beim spielen einschalten kann schon ungemein zuträglich zum Spielspaß sein. Schaltet man ihn aus darf man sich über plötzlichen Grind nicht wundern.
@TC54: darum hab ich "Klingt nach einem..." geschrieben und dich damit nicht mal persönlich angesprochen.
Du scheinst es nicht verstehen zu wollen. Es ging mir nicht darum, dass man grinden muss, um das Spiel durchzuspielen. Mir ging es darum, gerade diese Zusatzinhalte wie die Ultima und Omega Weapons in FF. Für diese muss man in FF stupide grinden, es führt kein Weg dran vorbei und das nur, weil es kein zusätzlichen Content gibt, der das Leveln anderseitig ermöglicht.
Um mal bei deinem MMO-Beispiel zu bleiben: im Grunde tut...
AtzenMiro schrieb am
Balmung hat geschrieben:Also das ist Quark, wie in jedem RPG mit Level System kommt man normalerweise auch in jRPGs ohne ewiges grinden an einer Stelle durch das Spiel durch, Zusatzinhalte mal außen vor gelassen. Warum dennoch viele plötzlich grinden müssen liegt einzig und allein an ihnen selbst und ihrer Level Faulheit. Sprich man spielt das jRPG mit so wenig Kämpfen wie möglich bis man nicht mehr weiterkommt und plötzlich leveln MUSS und dann heißt es natürlich grinden um den Rückstand wieder einzuholen. Würde man statt dessen mehr Kämpfe verteilt im Spiel bestreiten, würde es niemals zu so einer Situation kommen.
Ist doch das gleiche wie mit Quest Aufgaben in einem MMO, da soll man z.B. 100 Holzbretter herstellen... was macht die Mehrheit? 100 Holzbretter am Stück craften und rumjammern wie öde es ist. Was mach ich? Da mal 20 Bretter, hier mal 10 Bretter und dazwischen immer wieder mal was anderes bis ich die 100 irgendwann voll habe. Die Mehrheit denkt aber aus irgend einem Grund immer automatisch man müsste so etwas unbedingt am Stück machen und auch ja nicht mehr. Brauchen sie später noch mal 100 Holzbretter stehen sie wieder da und machen 100 am Stück.
Den Kopf beim spielen einschalten kann schon ungemein zuträglich zum Spielspaß sein. Schaltet man ihn aus darf man sich über plötzlichen Grind nicht wundern.
@TC54: darum hab ich "Klingt nach einem..." geschrieben und dich damit nicht mal persönlich angesprochen.
Du scheinst es nicht verstehen zu wollen. Es ging mir nicht darum, dass man grinden muss, um das Spiel durchzuspielen. Mir ging es darum, gerade diese Zusatzinhalte wie die Ultima und Omega Weapons in FF. Für diese muss man in FF stupide grinden, es führt kein Weg dran vorbei und das nur, weil es kein zusätzlichen Content gibt, der das Leveln anderseitig ermöglicht.
Um mal bei deinem MMO-Beispiel zu bleiben: im Grunde tut man in so gut wie jedem MMO nichts anderes, als pures...
Liesel Weppen schrieb am
Nunja, bei der Beschreibung fällt mir eine Nebenquest aus Borderlands TPS ein.
Sammle 50 normale Waffen, also keine Rare, Unique oder sowas, sondern nur die ganz normalen.
Das hab ich Multiplayer gespielt und keiner meiner Mitspieler ist auch nur ansatzweise auf die Idee gekommen, wir müssten jetzt sofort 50 Waffen zusammengrinden. Hätten wir vielleicht gemacht, wenn nur 5 verlangt gewesen wären, aber sicher nicht bei 50. Da wurde auch gar nicht diskutiert, da war eigentlich jedem klar, es geht gleich mit der nächsten Quest weiter.
Natürlich hat man die Quest im Hinterkopf behalten und normale Waffen aufgehoben, statt verkauft oder an den Grinder verfüttert. Und da man ja in dem Spiel auch kaum 50 Inventoryplätze für solche "nutzlose" Sammelei erübrigen kann, hat man die bis dahin gesammelten Waffen immer mal wieder abgeliefert, wenn das Inventory voll war. Wobei man aber im weiteren Verlauf auch nicht jede normale Waffen auf biegen und brechen mitnahm, schließlich droppten da ja auch immer andere, bessere Items, und die Inventories sind sowieso chronisch voll. 3, 4 Quests später aber hatte sich diese Quest dann quasi auch automatisch erledigt.
Auch in Borderlands 2/TPS hab ich noch nie gegrindet. Ich weiß, dass man für bestimmte Items grinden muss... aber hab ich bisher nie gebraucht. Das wär halt wieder so eine typische Endgamesache... aber soweit bin ich gar nicht gekommen. :D
TC54 schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:Guter Beitrag, allen anderen mal eben vorzuwerfen sie würden nicht mit eingeschalteten Kopf spielen. Man selbst ist aber natürlich scheißgenial.
Hmm... sagt das einer? Das ist doch wieder einer dieser voreiligen Trugschlüsse. Was ist denn daran scheißgenial, wenn man einfach nur durchspielt und feststellt: Ui, lag ja alles auf dem Weg, während andere in etlichen Foren fragen wo es was zu grinden gibt? Das ist eher traurig. Da reinzuinterpretieren, dass man sich selber als scheißgenial sieht ... oooooookey. Das würde ja bedeuten, dass man sich über allen anderen stellt und das kann sich hier wohl keiner anmaßen.
Ich habe jetzt keine statistische Zahl wie viele Leute das sind, aber braucht man die? Nein. Es sind doch reine Erfahrungswerte. Und ob es nur eine Hand voll Personen ist oder Millionen von Menschen betrifft, die nach dem Prinzip handeln: Oh lieber erstmal stundenlang sammeln was geht (was nun wirklich langatmig/langweilig und oft auch UNNÖTIG ist) - nun ja, es gibt sie ganz einfach :D . Keiner hat je geschrieben "alle anderen außer ich sind so".
Hast du denn noch nie so eine Erfahrung gemacht? Wow, kann ich ja fast gar nicht glauben.
schrieb am

Facebook

Google+