Final Fantasy 15: Zwei Kampfmodi: mehr oder weniger Action; Details zur Warp-Fähigkeit; Verlaufen in Altissia - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
29.11.2016
29.11.2016
Test: Final Fantasy 15
83

“Gelungene Neuausrichtung der Serie, die erzählerisch auf alte Square-Tugenden aufbaut, während die offene Welt nur selten mehr als einen schicken Schauplatz für die Echtzeit-Kämpfe darstellt.”

Test: Final Fantasy 15
83

“Gelungene Neuausrichtung der Serie, die erzählerisch auf alte Square-Tugenden aufbaut, während die offene Welt nur selten mehr als einen schicken Schauplatz für die Echtzeit-Kämpfe darstellt.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Final Fantasy 15
Ab 61.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Final Fantasy 15: Zwei Kampfmodi: mehr oder weniger Action; Details zur Warp-Fähigkeit; Verlaufen in Altissia

Final Fantasy 15 (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 15 (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Final Fantasy 15 wird zwei unterschiedliche Kampfmodi bieten, zwischen denen man wechseln kann, erklärte Takizawa Masashi (Lead Game Designer) im Forum. Demnach wird man zwischen einem action-orientierten Kampfsystem und einer langsameren Variante, die entspanntere Schlachten ermöglichen soll, wählen dürfen. Beide Modi wurden auf Basis der Rückmeldungen der Episode-Duscae-Demo eingebaut. Masashi beschreibt dieses System als eine Form von Schwierigkeitsgraden. Als Spieler soll man festlegen können, wie schwer oder herausfordernd die Kämpfe letztendlich ausfallen. Konkreter wurde er jedoch nicht.

Ansonsten sprach noch Terada Takefumi (Lead Level Designer) über die Warp-Fähigkeit und verriet, dass sehr große Gebäude mehrere Warp-Punkte bieten sollen, damit sich die Spieler möglichst schnell von einem Ort zu einem anderen Ort teleportieren können. Zugleich sollen die Warp-Punkte für die Kämpfe wichtig sein, besonders bei Gefechten in einer Stadt. Doch die Warp-Punkte sind nicht ausschließlich auf Gebäude beschränkt. Sie sollen auch in Gefechten gegen (große) Bossgegner und in Luftkämpfen zum Einsatz kommen.

Last but not least sagte Ishikawa Tomonori ("Planner"), dass die Stadt Altissia so groß sein soll, dass sich die Entwickler selbst manchmal verlaufen würden. Laut Tomonori dürfe man sich im Labyrinth der Straßen frei umsehen und dabei Cafés, Parks, Restaurants sowie Marktplätze entdecken. Auch auf einige interessante und einzigartige Charaktere soll man treffen.

Letztes aktuelles Video: Chocobos und Angeln


Quelle: Square Enix, Gematsu

Kommentare

Ryo Hazuki schrieb am
O.k Danke euch beiden. Spiel eh gerade erstmal Type 0 und da gefällt mir das Kämpfen echt gut.
VincentValentine schrieb am
Ryo Hazuki hat geschrieben:Ich spiele gerade Type-0 und abgesehen von der Grafik gefällt mir das Spiel sehr gut.
Ich bin mit den alten Teilen und den pseudo-runden nie wirklich warm geworden. Das 0 Kampfsystem sagt mir aber zu.
Wenn die das auch in dem Spiel so machen könnte das echt was für mich werden. Die Demo habe ich noch nicht gespielt. Hab ich aber auch. war bei dem Spiel dabei. Spiegelt die das was die hier beschreiben auch? Oder ist die überholt?

Deutlich überholt und mit einem wohl stark abgeänderten KS in einigen Bereichen
Die Kamera wird zu Release wohl nochmal bearbeitet werden (auch wenn sie bei 2.0 schon besser war)
In der Demo hast du ein vorprogrammiertes Set an Waffen und wenn du Angriff drückst, wechselt Noctis diese automatisch - (was von vielen kritisiert wurden) - Im finalen Spiel dagegen wird das in Echtzeit ablaufen und du änderst selbst deine Waffen mit dem D-Pad. Das ist dann schon deutlich praktischer
In der Demo gab es keine Magie - im finalen Spiel wird es dies geben
In der Demo gab es keine Beschwörungen (das mit Ramuh ist nur eine Tech Demonstration und spiegelt wohl kaum das richtige Beschwörungssystem wieder)
Generell werden die Bewegungen weniger steif sein als in der Demo (Sprünge, Rollen)
Die Teamkombos werden natürlich stärker vertreten sein im finalen Spiel
Zock ruhig die Demo aber sei dir von Anfang an bewusst, das das finale Spiel ein anderes Gefühl vermitteln wird (und das ist auch gut so, denn ich glaube kaum, das du sonderlich begeister sein wirst )
Leon-x schrieb am
Demo wurde etwas überarbeitet mit 2.0. Das richtige Game ist aber schon eine Ecke weiter. Da es in der Demo nicht mal Magieeinsatz gibt. Einen groben Eindruck wie sich die Kämpfe steuern bekommst du sicherlich. Die werden es jetzt auch nicht um 180° das Ganze gedreht haben.
Ryo Hazuki schrieb am
Ich spiele gerade Type-0 und abgesehen von der Grafik gefällt mir das Spiel sehr gut.
Ich bin mit den alten Teilen und den pseudo-runden nie wirklich warm geworden. Das 0 Kampfsystem sagt mir aber zu.
Wenn die das auch in dem Spiel so machen könnte das echt was für mich werden. Die Demo habe ich noch nicht gespielt. Hab ich aber auch. war bei dem Spiel dabei. Spiegelt die das was die hier beschreiben auch? Oder ist die überholt?
just_Edu schrieb am
:roll:
Sundiver hat geschrieben:Hm...was verstehen die unter entspanntes kämpfen? So wie bis zu den ersten 10 Teilen? Und dieses gewarpe während dem kämpfen lässt mich schlimmes befürchten...mir viel zu hektisch. Warten wir mal ab wie das ausschaut, aber so wies aussieht verabschiedet sich FF immer mehr von meiner Welt. Bin also doch zu alt geworden :lol:

Ich find das Warp System gerade geil.. mal was ganz anderes.. hat ein wenig Dragon Ball Z Feeling ^^
Aber mein liebstes FF System ist eh 12, da freue ich mich auch schon richtig auf das Remaster!
schrieb am

Facebook

Google+