Final Fantasy 15: Spiel-Finale bringt eine einschneidende Änderung mit sich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
29.11.2016
29.11.2016
Vorschau: Final Fantasy 15
 
 
Vorschau: Final Fantasy 15
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Final Fantasy 15
Ab 69.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Final Fantasy 15: Spiel-Finale bringt eine einschneidende Änderung mit sich

Final Fantasy 15 (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 15 (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
In einem Gespräch mit ign.com geht Square Enix' Director Hajime Tabata erstaunlich freimütig darauf ein, wie sich die letzten Stunden von Final Fantasy 15 abspielen werden. Wer keinerlei Spoiler mag, sollte also lieber nicht weiterlesen. Im Gegensatz zum Rest des eher offen gehaltenen Spiels werde es zum Schluss noch einmal richtig linear, um Tempo und Spannung zu erhöhen. Die Änderung starte "sehr kurz vorm Ende des Spiels. (...) Ich wollte das Spiel nicht in einer Open-World-Art enden lassen. Ganz zum Schluss, wenn der Hauptcharakter und der Gegner sich gegeneinander wenden, steigt in der Story der Spannungsbogen an. ich wollte sicherstellen, dass sich dieser letzte Teil ein kleines bisschen von der Open-World-Umgebung unterscheidet und eine dichte, konzentrierte Art der Spielerfahrung bietet."

Der Wechsel finde nach einer Zugfahrt statt, erläutert Tabata:

"Sobald die Zugsequenz startet, ändert sich die komplette Struktur des Spiels auf drastische Weise, so dass sie sich wirklich auf die Entwicklung der Story fokussiert und entwickelt sich danach in einer temporeichen Art und Weise."

Danach werde man im Rahmen der normalen Story nicht mehr zwischen diesen zwei dramaturgisch unterschiedlich Arealen wechseln können. Die Spiel führt danach quasi episodisch und relativ linear bis zum Ende. Wer trotzdem noch weiter den offenen Teil des Spiels erforschen wolle, könne aber auch später noch im Menü dorthin zurückkehren, um weitere Abenteuer in der offenen Welt zu bestreiten, welche insgesamt etwa 200 Stunden in Anspruch nehmen würden. In einem Interview mit Famitsu hieß es bereits, dass die Hälfte des Spiels linear ablaufen würde, was Tabata im Gespräch mit ign aber korrigierte: "Es handelt sich nicht um die letzte Hälfte, sondern es ist in Wahrheit sehr kurz vorm Ende des Spiels". Final Fantasy 15 erscheint am 29. November 2016 für PlayStation 4 und Xbox One.

Letztes aktuelles Video: The English Voice Cast


Quelle: ign.com

Kommentare

DitDit schrieb am
Ahja das Spiel ist ganz am Ende linear.
Was soll es denn sonst sein? Gibt es überhaupt andere möglichkeiten als ein "Ende" linear zu haben?
Hat überhaupt jemand schon eine Story ohne lineares Ende zuende gebrachT?
Wenn man eine Geschichte erzählen will hat man immer linear Passagen irgendwo drinn.
danke für diese wichtige und inhaltsvolle Information Square.
Bringt einfach das blöde Spiel raus anstatt soviel Müll zu blubbern.
Balmung schrieb am
Langsam geht mir SE auf den Sack... wieso veröffentlichen sie nicht gleich das komplette Story Buch für alle, dann können alle schon mal alles vorher lesen. Dieses ständige rumgespoiler nervt langsam gewaltig, die sollen die Klappe halten und das Spiel fertig machen. :P
Marobod schrieb am
Witcher 3 endete auch extrem linear, das Spiel hat das sogar noch angekuendigt. Also so what?
Mentiri schrieb am
Also ich hab ja Mikrotransaktionen erwartet. Squeenix hat das ja Eidos/Deus Ex ja kurz vor Release aufgezwungen. Und sollten keine MT dabei sein, dann sollen die Heuchler zu Hölle fahren.
An sich habe ich nichts gegen MT, wenn sie nicht aufgezwungen werden aber das ganze wäre mir dann doch schon zu heuchlerisch.
Temeter  schrieb am
Master Chief 1978 hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben:Alleine schon die Erwartungshaltung wird durch solche New beeinflusst. Nicht so schlimm, trotzdem auch kontraproduktiv.

Hm, ich kann natürlich nur für mich sprechen aber da meine Erwartungen nach XIII nicht sonderlich Hoch sind ändert sich für mich erst mal nix.
Ich erwarte aber das sie das schlimme Aliasing aus der Episode Duscae Demo noch in den Griff bekommen haben, denn was war auf der PS4 gar Fürchterlich. :D

AA und Konsolen war niemals die beste Kombo, am wenigstens bei der PS4. Erwarte maximal FXAA oder ein bischen laggy temporales AA.
schrieb am

Facebook

Google+