Final Fantasy 15: Windows Edition für PC veröffentlicht; High-Resolution Pack zum Download - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
Q4 2017
Q4 2017
Q4 2017
06.03.2018
29.11.2016
kein Termin
kein Termin
29.11.2016
Alias: Final Fantasy XV
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Final Fantasy 15
84
Test: Final Fantasy 15
83
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Final Fantasy 15
83
Jetzt kaufen ab 15,12€ bei

Leserwertung: 25% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Final Fantasy 15
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Final Fantasy 15 Windows Edition für PC veröffentlicht; High-Resolution Pack zum Download

Final Fantasy 15 (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 15 (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Square Enix hat Final Fantasy 15 für PC veröffentlicht. Die "Windows Edition" getaufte Version steht bei Steam (DRM: Denuvo Anti-Tamper), Origin und im Microsoft Windows 10 Store für 49,99 Euro zum Kauf bereit. Sowohl die Royal Edition (für PS4 und Xbox One) als auch die Windows Edition umfassen das Basisspiel, sämtliche Download-Erweiterungen (Episoden Gladiolus, Prompto und Ignis; Multiplayer-Erweiterung Gefährten), ein erweitertes Gebiet rund um die Ruinen von Insomnia mit neuen Gegnern und Nebenquests, ein steuerbares Boot im Gebiet zwischen Cape Caem und Altissia, Verbesserungen für den Regalia Type-D, die Ego-Perspektive (First-Person-Modus), das Archiv und diverse neue Skins, Waffen etc. Unser Test der PC-Version befindet sich in Arbeit.

Zusätzlich kann noch das "High-Resolution Pack" runtergeladen werden: "Dieser Pack ermöglicht es dir, Final Fantasy 15 in hoher Auflösung zu genießen. Erlebe die Welt von Final Fantasy 15, wie du sie noch nie gesehen hast, mit noch schöneren Filmsequenzen und sorgfältig gezeichneten Charakteren und Hintergründen."

Systemanforderungen: Minimum für die Auflösung 720p mit 30 fps
  • Betriebssystem: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 64-bit
  • Prozessor:Intel Core i5-2500 (3,3 GHz); AMD FX-6100 (3,3 GHz)
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 760, NVIDIA GeForce GTX 1050 oder AMD Radeon R9 280
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • DirectX Version 11
  • Festplattenspeicher: Über 100 GB

Systemanforderungen: Empfohlen für die Auflösung 1080p mit 30 fps
  • Betriebssystem: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 64-bit
  • Prozessor: Intel Core i7 3770 (3,4 GHz) oder AMD FX-8350 (4,0 GHz)
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1060 mit 6 GB VRAM oder AMD Radeon RX 480
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • DirectX Version 11
  • Festplattenspeicher: Über 100 GB

Systemanforderungen: Ultra für 4K-Auflösung (2160p) mit HDR
  • Betriebssystem: Windows 10 64-bit mit Fall Creators Update
  • Prozessor: Intel Core i7-7700 (3,6 GHz oder) AMD Ryzen 5 1600X (3,6 GHz)
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • DirectX Version 11
  • Festplattenspeicher: Über 155 GB

Die PC-Version wird zusätzlich Mod-Support bieten und 4K-/8K-Auflösungen, HDR10 und Dolby Atmos unterstützen.

Letztes aktuelles Video: Half-Life Pack Bonus


Final Fantasy 15
ab 15,12€ bei

Kommentare

Liesel Weppen schrieb am
Stimmt, DP1.2 war schon 2009. Aber ich meine, warum musste man überhaupt DP entwickeln? Hätte man den Aufwand gleich mit in HDMI gesteckt, statt wieder was anderes neues, was aber eigentlich ja doch wieder das gleiche ist, zu entwicklen, hätte man vermutlich eher 2007 schon HDMI 2.0 gehabt.
Und das es ja ohnehin Signalkompatibel ist, wieso braucht man dann unterschiedliche Stecker?
sourcOr schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
08.03.2018 17:37
HDMI 2.0 kann das doch. Das gibts auch schon seit 2013.
DisplayPort 1.3 erst seit 2014 und DP 1.4 sogar erst seit 2016.
Stimmt, HDMI 2.0 kann das auch. Bei DP reicht aber schon 1.2 und das kam 2009 raus. Da siehste schon die große Lücke zu HDMI 2.0.
Mein Monitor hat tatsächlich auch nur HDMI 1.4 und DP 1.2. Das kommt wohl häufiger vor und deshalb dachte ich dass HDMI immer noch so krass hinterher hinkt. Versteh net so ganz was sie da treiben. Vllt billiger Ports nach älteren Standards zu fertigen. Reicht im Fall von DP ja auch prima.
Das mit den Mini-Versionen ist natürlich auch so ne Sache. Da fehlte mir auch schon mal ein geeignetes Kabel.
Problem is halt dass HDMI immer mit Blick auf den Multimediabereich entwickelt wird und den Anforderungen im Computerbereich nicht unbedingt gerecht wird.
Liesel Weppen schrieb am
sourcOr hat geschrieben: ?
08.03.2018 17:06
Die sind i.d.R. mit dabei
Ja, wenn du Glück hast, ist ein HDMI-Kabel dabei. Was bringt mir ein HDMI-Kabel, wenn an der Grafikkarte DP-Ausgänge sind?
Oder wenn beim Monitor mit DP-Anschluss ein DP-Kabel dabei ist, ich am Laptop aber nur einen HDMI-Ausgang habe, was bringt mir dann das DP-Kabel?
Also ich habe noch keinen Monitor gekauft, bei dem mehrere Kabel dabei waren und schon gar nicht in allen kreuzweisen Varianten.
sourcOr hat geschrieben: ?
08.03.2018 17:06
Und ohne DP hätts halt keiner gekonnt, und könnts afaik sogar immer noch nicht!
HDMI 2.0 kann das doch. Das gibts auch schon seit 2013.
DisplayPort 1.3 erst seit 2014 und DP 1.4 sogar erst seit 2016.
sourcOr hat geschrieben: ?
08.03.2018 17:06
Is ja auch net die Schuld von DP wenn ein Laptop aus bescheuerten Gründen nur so einen Ausgang anbietet. Das ist ja schon grenzdämlich vom Hersteller aus.
Das Problem bei einem Laptop ist halt eher der beschränkte Platz am Gerät, weil ein DVI UND HDMI UND DP und für den ganz argen Notfall dann vielleicht sogar noch extra ein VGA-Anschluss,...
sourcOr schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
08.03.2018 14:39
Kaufe ich mir jetzt nächtes Jahr einen Monitor, hat der DP-Anschlüsse und ich brauche wieder neue DP-DP-Kabel.
Die sind i.d.R. mit dabei
Und ohne DP hätts halt keiner gekonnt, und könnts afaik sogar immer noch nicht!
Is ja auch net die Schuld von DP wenn ein Laptop aus bescheuerten Gründen nur so einen Ausgang anbietet. Das ist ja schon grenzdämlich vom Hersteller aus.
Liesel Weppen schrieb am
Peter__Piper hat geschrieben: ?
08.03.2018 14:51
Seit wann haben taugliche Grafikkarten heutzutage keinen HDMI Port mehr ?
Ist doch mittlerweile standard :Kratz:
GTX1070, 3xDP, 1xHDMI. Und wo schließe ich den zweiten und dritten Monitor an?
Meine alte GTX 660 hatte noch 1xHDMI, 2xDVI, iirc.
schrieb am