Satellite Reign: Geistiger Nachfolger zu Syndicate Wars bei Kickstarter - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: 5 Lives Studios
Publisher: -
Release:
28.08.2015
28.08.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Satellite Reign
84

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Satellite Reign: Geistiger Nachfolger zu Syndicate Wars bei Kickstarter

Satellite Reign (Strategie) von
Satellite Reign (Strategie) von - Bildquelle: 5 Lives Studios
Die 5 Lives Studios arbeiten derzeit an einem geistigen Nachfolger zu Syndicate Wars (1996) und versuchen das Projekt mit einer Crowdfunding-Kampagne bei Kickstarter zu finanzieren - mit im Team ist u.a. Mike Diskett, Projektleiter des dritten Spiels aus der Syndicate-Reihe bei Bullfrog Productions.

Das klassenbasierte Echtzeit-Strategiespiel soll den Titel Satellite Reign tragen und in einer vollständig simulierten, lebendigen Cyberpunk-Stadt spielen. Man steuert ein Team aus vier Agenten mit unterschiedlichen Fähigkeiten (Ausrüstung, Waffen, Augmentationen) und kann jederzeit entscheiden, welche Aufträge man erledigen will und wie diese angegangen werden sollen. Es soll möglich sein mit Waffengewalt und viel Krach vorzugehen oder man könnte beispielweise seine Truppe zur lautlosen Infiltration (inkl. Hacken) schicken.

"This is one big, open, living metropolis. The city isn't just a cool location (although it is pretty cool), it actually functions like a city; the streets are bustling with people by day, and controlled by criminal organisations by night. Power grids actually power the city, information and finances flow from one district to another, and you can use all of these things to your advantage. (...) The entire game-world is designed around emergent gameplay. Civilians, police and corporate soldiers will all react uniquely to your actions. Power conduits, communication networks and security systems are there for you to hijack, modify or destroy. Learn how the city and its inhabitants operate, then exploit them all to advance your agenda."

Wird das Mindestziel von 350.000 Pfund (ca. 410.000 Euro) erreicht, soll das auf der Unity-Engine basierende Spiel in Produktion gehen und im Dezember 2014 für PC (Steam und GOG), Linux und Mac erscheinen - DRM-freie Versionen sollen für alle Unterstützer zur Verfügung stehen. Wird dieses Basisziel erreicht, wird "nur" der Singleplayer-Modus enthalten sein. Kommt mehr Geld zusammen, sind kooperative oder kompetitive Mehrspieler-Modi durchaus möglich. Ab 380.000 Pfund soll erstmal Russell Shaw das Team ergänzen und die Musik komponieren. Derzeit haben die Entwickler ca. 95.000 Pfund von 3.359 Unterstützen zugesprochen bekommen. Die Kickstarter-Kampagne läuft noch 28 Tage.


Quelle: Kickstarter, 5 Lives Studios

Kommentare

FightingFurball schrieb am
Balmung hat geschrieben:Schon wieder so ein Kickstart Projekt, das mich alt fühlen lässt. ^^
Syndicate war damals schon klasse, hab ich gerne gespielt und das Setting sagt mir definitiv zu. Werde es aber erst mal nur auf meine beobachten Liste setzen.
@FightingFurball: dann pledge halt später, viele von diesen Pledgern upgraden später eh und so wird eben immer wieder etwas frei bei den ganz günstigen. Außerdem geht es bei Kickstarter weniger darum Schnäppchen zu machen. Ich hab auch schon bewusst bei einem Projekt die teurere Option gewählt, obwohl ich für weniger das exakt gleiche bekommen hätte, einfach weil mir das Spiel das wert war. Es ist ja mehr ein "Mit wie viel Geld will ich die Entwickler unterstützen" als ein "Für wie viel Geld kriege ich das Spiel vorab".
Ich weiß aber das ganze Konzept an 'early bird' geht mir einfach auf den Keks. Habe auch viele Projekte über dem Nominalwert gebacked aber die fühlen sich einfach nur Müll an egal ob man drin ist oder draußen...
Balmung schrieb am
Schon wieder so ein Kickstart Projekt, das mich alt fühlen lässt. ^^
Syndicate war damals schon klasse, hab ich gerne gespielt und das Setting sagt mir definitiv zu. Werde es aber erst mal nur auf meine beobachten Liste setzen.
@FightingFurball: dann pledge halt später, viele von diesen Pledgern upgraden später eh und so wird eben immer wieder etwas frei bei den ganz günstigen. Außerdem geht es bei Kickstarter weniger darum Schnäppchen zu machen. Ich hab auch schon bewusst bei einem Projekt die teurere Option gewählt, obwohl ich für weniger das exakt gleiche bekommen hätte, einfach weil mir das Spiel das wert war. Es ist ja mehr ein "Mit wie viel Geld will ich die Entwickler unterstützen" als ein "Für wie viel Geld kriege ich das Spiel vorab".
dx1 schrieb am
Dann warte doch einfach auf den Steam-Deal.
FightingFurball schrieb am
Was mich stört sind immer die early bird pledges, sobald sie weg sind, habe ich immer keine Lust zu pledgen, da man sich vorkommt als bezahlt man zu Unrecht mehr und wenn man sie hat, will man nicht weg, da man denkt man verliert mehr als Andere...
murkel schrieb am
Ay caramba, das waere toll.
Dann aber bitte auch mit dem Geist der 90er. Kein Retro aber gerne das Herz der damaligen zeit.
Ich hab es damals auf der ps One hoch und runter gespielt.
Sicherlich bekommt man nicht mehr das gefuehl wie damals aber wenn die Entwickler es richtig anstellen, koennte das doch tatsaechlich ein feines Spiel werden.
schrieb am

Facebook

Google+