Puzzle & Dragons: Macht 4,5 Mio. Dollar Umsatz - pro Tag - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzlegames
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Puzzle & Dragons: Macht 4,5 Mio. Dollar Umsatz - pro Tag

Das nächste große Mobile-Phänomen sind nicht wütende Vögel aus Finnland, sondern Titel mit Puzzle-Fokus wie Candy Crush Saga oder Puzzle & Dragons. Letzteres kombiniert wie Puzzle Quest Elemente aus Match-3-Spielen wie Bejeweled und Rollenspielen - angereichert mit einer Prise Pokémon.

Die iOS/Android-Produktion ist dann auch einer der Hauptgründe dafür, dass GungHo Online Entertainment seine Einnahmen in der ersten Hälfte des Jahres im Vergleich zum Vorjahr um satte 946 Prozent auf 763 Mio. Dollar steigern konnte.

Laut Angaben des Publishers, der im Januar Grasshopper Manufacture geschluckt hatte, generierte Puzzle & Dragons allein im Juli einen Umsatz von 138 Mio. Dollar - umgerechnet knapp 4,5 Mio. Dollar pro Tag. Vor einigen Monaten war man bei zwei Mio. Dollar pro Tag gewesen. In Japan kommt das Spiel derzeit auf 17 Mio. registrierte Nutzer.

Kommentare

OttoP schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:Schockierend? Wieso? Ich finde es eher erstaunlich und wohin uns das führen soll? Vermutlich nirgendwohin, ist ja schließlich pure Unterhaltung.

Schockierend finde ich es, dass die Menschen für solch Gelddruckmaschinen nach wie vor Geld von ihrem Konto buchen lassen. Aber solange sich die Rentner noch im Stadtbäcker versammeln und genüsslich Kaffee schlürfen und Kuchen essen kann es uns ja auch nicht so schlecht gehen, wie die Masse sagt.
Ist jetzt natürlich nur meine persönliche Meinung, aber für mich sind solche "Spielchen" Bauernfängerei.
Ich gebe zu es nicht zu kennen und allgemein keine Spiele oder Apps oder sonst irgendwas auf dem Handy zu kaufen. Daher find ich gut das hier andere User Infos zum Spiel beigetragen haben.
Wohin das führt? Man möchte ja annehmen, dass die klassische Spieleentwicklung und der Vertrieb im Verhältnis zu diesem Geschäftsmodell nicht rentabel ist, bzw. geringere Profitchance bei höherem Risiko. Naja, is schon klar, das ist eher Stammtischniveau. Man muss natürlich auch gut in seinem Geschäft sein.
Ich freu mich das noch immer ein paar Spieleperlen entwickelt werden und drücke den Entwicklern guter Spiele die Daumen, dass sie am Ende nicht am Hungertuch nagen müssen.
greenelve schrieb am
Ilumi hat geschrieben:Hier ein Gameplay-Video, damit man sich eine Vorstellung davon machen kann: http://www.youtube.com/watch?v=a6TG1h4lZkk
Sieht ganz nett aus aber ich glaube nicht, dass ich es länger als 1 Woche spielen würde.

Erstmal danke für den Link...und ach sowas ist das...naja, Spielmechanik macht Leuten wirklich lange Spaß, die Spaß an dem Rätselgenre haben und mit Level Up Mechanik hat es eine unheimliche Motivation. Davon gibts Haufenweise im Internet und zum kaufen, mal mit Atlantis oder Rom oder irgendwas anderes. Hab sogar schon ne Flashvariante als halbes Strategiespiel gesehen, bei der man für Kettenreaktionen Ressourcen bekommt, Holz-Stein-Gold-usw, und Gebäude für Schlachten baut. :|
SethSteiner schrieb am
Schockierend? Wieso? Ich finde es eher erstaunlich und wohin uns das führen soll? Vermutlich nirgendwohin, ist ja schließlich pure Unterhaltung.
OttoP schrieb am
das ist definitiv schockierend. wohin führt uns das?
schrieb am

Facebook

Google+