Project Phoenix: Kickstarter-finanziertes Rollenspiel auf 2018 verschoben - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Release:
2018
2018
2018
2018
2018
2018
2018

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Project Phoenix: Kickstarter-finanziertes Rollenspiel auf 2018 verschoben

Project Phoenix (Rollenspiel) von Creative Intelligence Arts
Project Phoenix (Rollenspiel) von Creative Intelligence Arts - Bildquelle: Creative Intelligence Arts
Im jüngsten Kickstarter-Update haben die Macher des vor zwei Jahren mit über einer Million Dollar erfolgreich finanzierten und eigentlich für dieses Jahr geplanten Japan-Rollenspiels Project Phoenix eine satte Verschiebung auf 2018 angekündigt. Laut Kotaku sei dies wohl auch der gescheiterten Rekrutierung von Moon-Studios-Programmierer David Clark (Ori and the Blind Forest) geschuldet, die Entwicklungsleiter Hiroaki Yura mittlerweile eingestand. Komponist Nobuo Uematsu sei hingegen nach wie vor involviert. Man plane für eines der kommenden Updates sogar ein Video-Interview mit ihm, für das man derzeit Fragen einreichen könne. Rückerstattungen würde man trotz der Verschiebung aktuell aber nicht in Betracht ziehen, weil dies einer Aufgabe des Projekts gleichkäme.

Quelle: Kotaku / Kickstarter

Kommentare

DancingDan schrieb am
Da war irgendwie auch eine zeit lang Sendepause und die Community wurde nicht mit Updates versorgt.
Da mach ich einmal bei Kickstarter mit und erwische sowas.
LePie schrieb am
rekuzar hat geschrieben:Versteh ich das jetzt richtig, weil sie einen bestimmten Programmierer der theoretisch die letzten 2,5 Jahre da drann hätte arbeiten sollen nicht bekommen haben und der erst jetzt Zeit hat verschiebt sich das halt nochmal um 2,5 Jahre? o.O
Hm, nicht ganz, so, wie ich das verstanden habe, ist Clark weiterhin nicht in Project Phoenix involviert, dafür nun aber ein anderer (ungenannter) Programmierer. Erscheint mir jedoch schon etwas schräg, jemanden fest für das eigene Projekt in einer essenziellen Funktion miteinzuplanen, obwohl dieser zum besagten Zeitpunkt für einen unbestimmten Zeitraum anderweitig alle Hände voll zu tun hatte und auch danach keine sichere Zusage abgeben konnte.
rekuzar schrieb am
Versteh ich das jetzt richtig, weil sie einen bestimmten Programmierer der theoretisch die letzten 2,5 Jahre da drann hätte arbeiten sollen nicht bekommen haben und der erst jetzt Zeit hat verschiebt sich das halt nochmal um 2,5 Jahre? o.O
schrieb am

Facebook

Google+