Resident Evil 7 biohazard: Begeisterte Eindrücke aus den ersten drei Stunden erläutern Waffen, Hologramme und andere Details - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
kein Termin
kein Termin
24.01.2017
24.01.2017
24.01.2017
24.01.2017
24.01.2017
Vorschau: Resident Evil 7 biohazard
 
 
Vorschau: Resident Evil 7 biohazard
 
 
Test: Resident Evil 7 biohazard
87
Test: Resident Evil 7 biohazard
87
Test: Resident Evil 7 biohazard
88
Test: Resident Evil 7 biohazard
88
Test: Resident Evil 7 biohazard
87

Leserwertung: 81% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Resident Evil 7 biohazard
Ab 27.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Resident Evil 7: Begeisterte Eindrücke aus den ersten drei Stunden erläutern Waffen, Hologramme und andere Details

Resident Evil 7 biohazard (Action) von Capcom
Resident Evil 7 biohazard (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Nach einem Event in Osaka zu Resident Evil 7 Biohazard sind erste Eindrücke aus Capcoms Horror-Spiel aufgetaucht. Unten findet ihr Spielszenen vom Youtube-Kanal "MKIceAndFire" und auch das spanische Magazin Hobby Consolas hat ausführliche Eindrücke aus den ersten drei Spielstunden gedruckt. Wer keine Spoiler mag, sollte lieber nicht weiterlesen. Der Redakteur war offenbar sehr davon begeistert, wie stark das Gefühl des Serienanfangs eingefangen werde. Seine Erläuterungen auf acht Magazinseiten wurden vom Reddit-Nutzer Berny Moon zusammengefasst: "wir waren in der Lage, die Furcht von vor zwanzig Jahren zu schmecken" fasst der Artikel bereits zu Begin zusammen, "viele Leute sagen dies war nicht Resident Evil, aber wir schlagen vor, dass sie sich auf etwas gefasst machen sollten, denn sie liegen falsch".

Die Handlung knüpft an Teil 6 an, erzählt aber eine neue Geschichte mit anderen Figuren. Hauptfigur Ethan besucht ein Haus in Dulvey (Louisiana), um dort seine verschollene Frau Mia Winters zu suchen. Vor Ort trifft er auf die Bakers, eine ebenfalls verschwundene Familie, deren Mitglieder die Fähigkeit besitzen, ihre Körper zu regenerieren und so unsterblich zu werden. Sie sind nicht allein, sondern der Spieler wird regelmäßig von einer altersschwachen Frau und einem Mädchen erschreckt. Der finstere Anfang soll aber nur eine Facette bzw. Schicht der "Zwiebel" Resident Evil sein, die noch andere Schauplätze offenbaren soll. Das Messer ist die erste Waffe des Spiels, später kamen während der Spielsession eine Pistole, eine Shotgun, eine Magnum, ein Flammenwerfer sowie eine Kettensäge hinzu. Die Käfer sollen auch später noch sehr präsent sein.



Nachdem auch die Familie dem Spieler ein paar Schreckmomente beschert hat, trifft man auf "Hologramme" genannte Monster und "finale Bosse". Auf drei Stück davon ist der Redakteur offenbar schon getroffen, eine davon habe er mit Hilfe eines Autos bekämpft. Zu Beginn des Spiels müsse man jede Menge Schlüssel finden, um allerlei Türen im Anwesen zu öffnen. Gegner könnten keine Save-Rooms betreten. So genannte "Cages" enthielten Perks wie Lebensenergie, schnelleres Nachladen oder eine Magnum. Um sie zu öffnen, benötigt man Münzen, welche sich in der Geschichte verteilt finden lassen.

Bei den "Hologrammen" handelt es sich um "dunkle Kreaturen", die an Hunter erinnern, sich aber langsamer bewegen. Um sie zu erledigen, müsse man ihre Körperteile abtrennen. Mit Hilfe kurzzeitig nutzbarer Psychostimulanzien lassen sich Objekte in der Umgebung finden. Ob der T-Virus im Spiel auftauche, könne man noch nicht sagen, man wisse aber, dass "die Bakers in ihrem Haus in Luisiana nicht als Bauern beschäftigt sind". Insgesamt soll das Spiel rund 15 Stunden in Anspruch nehmen und 18 alte Goldmünzen bzw. Figuren mit dem Titel "Mr. Everywhere" enthalten, die sich per Schuss einsammeln lassen.


Letztes aktuelles Video: Tante Rhody


Quelle: Hobby Consolas (via Reddit); Youtube-Kanal "MKIceAndFire"

Kommentare

EllieJoel schrieb am
billy coen 80 hat geschrieben:
EllieJoel hat geschrieben:
Ryo Hazuki hat geschrieben:echt jetzt an teil 6 anknüpfen? Da ist es wieder mein " es ist halt heute einfach so..."

RE "7" knüpft an RE "6" an ? Skandal !
Denke er drückt da eher seinen Unmut darüber aus, dass man die (zwar schon immer hanebüchene, aber seit Teil 4 immer grotesker werdende) Story doch weiterspinnt, nachdem auf Basis der immer mal wieder gezeigten Eindrücke in der Fachpresse, meine ich, desöfteren von "Reboot" zu lesen war.
Wäre es ein Reboot würde es nicht RE 7 heißen. Außerdem wurde es seit der Ankündigung gesagt das RE 7 chronologisch nach RE 6 spielt was ich auch gut finde nen kompletter Reboot mit RE ? Wie stellt man sich das denn vor dafür gibt es schon viel zu viel Lore und Material. Trotzdem wird RE 7 sicher seine eigene Geschichte erzählen und ich bin schon sehr gespannt wo die Story hinführt. Was man so bisher von Leuten hört die das Spiel schon gespielt haben klingt ja alles sehr sehr postiv. Wie es letztendlich ist sieht man dann im Januar. Ich denke nicht das RE 7 story technisch an RE 6 anknüpft und die wirre Story weiterführt das würde wenig Sinn mache ich verstehe darunter nur es spielt chronologisch nach RE 6.
billy coen 80 schrieb am
EllieJoel hat geschrieben:
Ryo Hazuki hat geschrieben:echt jetzt an teil 6 anknüpfen? Da ist es wieder mein " es ist halt heute einfach so..."

RE "7" knüpft an RE "6" an ? Skandal !
Denke er drückt da eher seinen Unmut darüber aus, dass man die (zwar schon immer hanebüchene, aber seit Teil 4 immer grotesker werdende) Story doch weiterspinnt, nachdem auf Basis der immer mal wieder gezeigten Eindrücke in der Fachpresse, meine ich, desöfteren von "Reboot" zu lesen war.
Wobei da natürlich der Einwand mit "es ist halt heute einfach so" eher deplatziert ist. Denn gerade eine "wir schmeißen mal alles bisher gewesene über den Haufen und fangen komplett neu an"-Haltung hätte viel eher zum derzeitigen Trend in Film- und Spielereihen gepasst.
Bin aber gespannt, bei dem, was man da im Video so sieht (was ich bislang so an sich alles ganz lecker finde), wie man das erzählerisch in das bisherige Resiversum einbauen will. Denn das wirkt so erst einmal auf mich narrativ anachronistisch. Der düstere Herrenhaus-Grusel war Teil 1. Danach wurde eine ganze Stadt vernichtet, über Verquickungen in Spanien und Afrika eine immer größer werdende Weltverschwörung gieriger Konzerntreibender gesponnen bis dann, im bislang letzten Teil, gefühlt die halbe Welt untergegangen ist. Und dann wieder anzukommen mit einzelnen Leutchen, die im kleinsten Rahmen von gruseligen Ereignissen völlig ahnungslos und unvorbereitet überrascht werden, das aber dennoch immer noch irgendwie zumindest lose an den bereits existierenden Erzählfaden anzuknüpfen... Naja, wir werden sehen, was dabei rauskommt.
Wie gesagt: es sieht alles ganz gut aus und vielleicht ist Capcom ja wirklich endlich wieder weg von seiner abgehobenen Sicht der Dinge, dass Resident Evil einfach als Marke zu groß für das Genre des Survival Horrors geworden ist und daher einfach auch Leute, die sich eher für andere Genres...
EllieJoel schrieb am
Ryo Hazuki hat geschrieben:echt jetzt an teil 6 anknüpfen? Da ist es wieder mein " es ist halt heute einfach so..."

RE "7" knüpft an RE "6" an ? Skandal !
Ryo Hazuki schrieb am
echt jetzt an teil 6 anknüpfen? Da ist es wieder mein " es ist halt heute einfach so..."
schrieb am

Facebook

Google+