Child of Light: Magische Märchenwelt und rundenbasierte Kämpfe - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
30.04.2014
30.04.2014
30.04.2014
30.04.2014
02.07.2014
30.04.2014
30.04.2014
Test: Child of Light
75

“Child of Light ist ein charmantes Abenteuer, das stimmungsvoll inszeniert wird - es fehlt an Anspruch und Kreativität hinsichtlich Erkundung und Rätseldesign.”

Test: Child of Light
75

“Child of Light ist ein charmantes Abenteuer, das stimmungsvoll inszeniert wird - es fehlt an Anspruch und Kreativität hinsichtlich Erkundung und Rätseldesign.”

Test: Child of Light
75

“Child of Light ist ein charmantes Abenteuer, das stimmungsvoll inszeniert wird - es fehlt an Anspruch und Kreativität hinsichtlich Erkundung und Rätseldesign.”

Test: Child of Light
75

“Child of Light ist ein charmantes Abenteuer, das stimmungsvoll inszeniert wird - es fehlt an Anspruch und Kreativität hinsichtlich Erkundung und Rätseldesign.”

Test: Child of Light
75

“Trotz leichter Ruckler ist Child of Light auch auf PS Vita ein charmantes Abenteuer, das stimmungsvoll inszeniert wird - es fehlt allerdings an Anspruch.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Child of Light
75

“Child of Light ist ein charmantes Abenteuer, das stimmungsvoll inszeniert wird - es fehlt an Anspruch und Kreativität hinsichtlich Erkundung, Kampf und Rätseldesign.”

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Child of Light
Ab 12.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Child of Light: Magische Märchenwelt und rundenbasierte Kämpfe

Child of Light (Rollenspiel) von Ubisoft
Child of Light (Rollenspiel) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Im kommenden Jahr wird Child of Light für die aktuelle Konsolengeneration, für Next-Generation-Geräte und PC erscheinen, dies gab Ubisoft bekannt. Das Spiel wird als Neuinterpretation klassischer Märchen beschrieben, bei der Spieler ein Abenteuer in der magischen Welt von Lemuria erleben sollen. Es gilt Mysterien zu enthüllen, sich wie in klassischen Japan-Rollenspielen in rundenbasierten Kämpfen zu beweisen und ein magisches Königreich zu entdecken.

"Spieler schlüpfen in die Rolle von Aurora, einem Mädchen, das aus seiner Heimat gerissen wurde. Um in ihre Heimat zurückkehren zu können, muss sie nun Sonne, Mond und die Sterne aus den Fängen der mysteriösen Königin der Nacht befreien. Unterstützung erfährt Aurora dabei von der kleinen Elfe Igniculus und von weiteren Verbündeten, die sie auf ihrer Reise trifft."

 
"Zu Ubisofts Stärken gehört die große Vielfalt und die Freiheit, die den Kreativ-Teams gegeben wird", sagt Patrick Plourde, Creative Director bei Ubisoft. "Mit Child of Light wollen wir spielbare Poesie erschaffen, eine Liebeserklärung an die Kunst und an Videospiele."

Der Digital-Titel wird von einem kleinen Team bei Ubisoft Montreal entwickelt und mit dem "UbiArt Framework" erstellt. Dies ist eine Engine (u.a. Rayman Origins), "die es Programmierern und Künstlern erlaubt ihre Konzeptzeichnungen direkt in die Spielwelt zu implementieren und sie dort lebendig werden zu lassen", so beschreibt es jedenfalls der Publisher.

Im Rahmen der GDC Europe 2013 hatte Plourde bereits etwas über den Hintergrund des Projekts geplaudert und das Ganze als Mischung aus Final Fantasy 6 und Limbo beschrieben.

Letztes aktuelles Video: Debuet-Trailer


Quelle: Ubisoft

Kommentare

Makake schrieb am
Das sieht doch mal verdammt schön aus.. bin mal gespannt, wie sie das gameplaytechnisch umsetzen.. :-)
Bedameister schrieb am
Wow das sieht echt super aus. Hört sich vom Konzept her sehr interessant aus, der Stil ist auch klasse, der Trailer hat bei mir Gänsehaut ausgelöst. Genau so und nich anders. Ubisoft macht mir im Moment immer mehr Freude, weiter so
Nanimonai schrieb am
Skuz hat geschrieben:Wenn man ein paar Namen austauscht liest es sich so:
"Spieler schlüpfen in die Rolle von Oliver, einem Jungen, der aus seiner Heimat gerissen wurde. Um in seine Heimat zurückkehren zu können, muss er nun die Herzen der Menschen aus den Fängen der weissen Königin befreien. Unterstützung erfährt Oliver dabei von der kleinen Elfe Tröpchen und von weiteren Verbündeten, die er auf seiner Reise trifft."

Naja, das ist ja auch kein neues Konzept. Gerade bei Märchen und fantasievollen Geschichten sieht die Geschichte doch immer so oder so ähnlich aus. Ob nun Alice im Wunderland, Der Zauberer von Oz, etc.
Man könnte auch schreiben:
"Spieler schlüpfen in die Rolle von Frodo, einem Hobbit, der aus seiner Heimat gerissen wurde. Um in seine Heimat zurückkehren zu können, muss er nun den Ring vernichten und das Land vom bösen Zauberer Sauron befreien. Unterstützung erfährt Frodo dabei von Gimli und Legolas und von weiteren Verbündeten, die er auf seiner Reise trifft."
oder
"Spieler schlüpfen in die Rolle von Luke Skywalker, einem Jedi, der aus seiner Heimat gerissen wurde. Um in seine Heimat zurückkehren zu können, muss er nun das Imperium vernichten und die Galaxie vom bösen Imperator befreien. Unterstützung erfährt Luke dabei von Han Solo und Chewbacca und von weiteren Verbündeten, die er auf seiner Reise trifft."
Das ist der universale Plot von unzähligen Geschichten, die wir in unserem Leben so lesen, sehen und hören.
Nanimonai schrieb am
Ich bin begeistert. Wow!
Ein Jump´n´Run mit rundenbasierten Kämpfen eines JRPG.
Giana Sisters meets Final Fantasy. Die Idee gefällt mir. :-)
Levi  schrieb am
Ketjow hat geschrieben:Kurze OFF Topic Frage: Lohnt es sich sich extra für Last story und Xenoblade chronicles ne Wii anzuschaffen, kann mir jemand diese, in hinsicht meiner oben gennanten Kriterien, empfelen?

Last Story ist eher ein schönes Action-Adventure (weit weit entfernt von Rundenbasiert) mit JRPG-Anleihen und einer unsaglich kitschigen JRPG-Fantasy-Story, die sich schnell durchschauen lässt.
Xenoblade ist ein Gigantisches JRPG-Epos, mit einen etwas längerfristigen Einstiegs, mit einer Story, der man zwar glaubt durchschauen zu können, aber mit angenehmen nicht aus heiteren Himmel auftauchenden Plot-Twists aufzuwarten weiß. Das Kampfsystem hat etwas von einen ATB-System mit dem Zusatz dass du auf deine Position zum Gegner hin achten musst.
(Pyoro in 3..2....1 .....)
@Child of Light ... irgendwie erinnert mich die Grafik an jüngere Vanilla-Ware-Games ... und das ist nichts schlechtes! :D ... wird auf jedem fall im Auge behalten.
schrieb am

Facebook

Google+