EVE: Valkyrie: Actionreiche VR-Spielszenen aus Los Angeles - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Entwickler: CCP Games
Publisher: CCP Games
Release:
17.11.2016
28.03.2016
28.03.2016
13.10.2016
13.10.2016
28.03.2016
Test: EVE: Valkyrie
80

“Auch auf Vive zeigt Eve: Valkyrie die Möglichkeiten der neuen Hardware. Inhaltlich fertig ist das Spiel aber noch immer nicht.”

Test: EVE: Valkyrie
80

“Überzeugende Virtual Reality zeigt die Möglichkeiten der neuen Hardware. Inhaltlich ist Eve: Valkyrie derzeit allerdings noch nicht ganz fertig.”

Test: EVE: Valkyrie
80

“Überzeugende Virtual Reality zeigt die Möglichkeiten der neuen Hardware. Inhaltlich ist Eve: Valkyrie derzeit allerdings noch nicht ganz fertig.”

Test: EVE: Valkyrie
80

“Trotz Schwächen einer der besten Starttitel für PlayStation VR. Eve: Valkyrie zeigt, wie gut exklusiv auf Virtual Reality abgestimmte Action funktionieren kann.”

Test: EVE: Valkyrie
80

“Trotz Schwächen einer der besten Starttitel für PlayStation VR. Eve: Valkyrie zeigt, wie gut exklusiv auf Virtual Reality abgestimmte Action funktionieren kann.”

Test: EVE: Valkyrie
80

“Überzeugende Virtual Reality zeigt die Möglichkeiten der neuen Hardware. Inhaltlich ist Eve: Valkyrie derzeit allerdings noch nicht ganz fertig.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

EVE: Valkyrie
Ab 63.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Eve: Valkyrie: Actionreiche VR-Spielszenen aus Los Angeles

EVE: Valkyrie (Action) von CCP Games
EVE: Valkyrie (Action) von CCP Games - Bildquelle: CCP Games
Dass sich Eve: Valkyrie um blitzschnelle Action dreht, beweist einmal mehr der E3-Trailer: In den Spielszenen zum Vorzeige-Titel für Virtual-Reality-Headsets gibt es kaum eine Atempause. Die Raumjäger-Kämpfe in Eve-Universum werden sowohl für Oculus Rift als auch für Project Morpheus erscheinen. Zu unserer Vorschau geht es hier.

Letztes aktuelles Video: Spielszenen-Trailer



Screenshot - EVE: Valkyrie (PC)

Screenshot - EVE: Valkyrie (PC)




Quelle: CCP Games

Kommentare

Liesel Weppen schrieb am
Balmung hat geschrieben:Nein, ganz ehrlich, bei deinen Wünschen weigere ich mich strickt dich verstehen zu wollen. Du beweist nur immer mehr wie wenig Ahnung davon hast worüber du hier redest.

Deine Argumentation ist nicht viel besser....
Balmung hat geschrieben:Und die Shop Pflicht bei Oculus ist absoluter Bullshit.

Ich HOFFE, dass sie Bullshit ist.
Balmung hat geschrieben:DK1 ist völlig wertlos um VR wirklich zu begreifen, mit DK1 ist es absolut unmöglich Präsenz zu erleben.

Was ist dann ultimativ besser? Die DK2? Wegen der höhren Auflösung? Ich hatte absolut keine Probleme mit Motionsickness. Die Auflösung war zwar grob, das Erlebnis aber trotzdem enorm. Ich fands jedenfalls gut, und es hat mich "überzeugt", dass ich so ein ANZEIGEGERÄT haben will.
Balmung hat geschrieben:Ich will VR only Spiele, ohne eine Möglichkeit diese auf einem Monitor spielen zu können, egal ob 2D oder 3D.

Du verdrehst mir mal wieder das Wort. Vielleicht habe ich mich auch missverständlich ausgedrückt. Ich will auch RICHTIGE VR Spiele. Ich will aber AUCH, dass ich z.B. die OR als (3D) Videoplayer nehmen kann. Die riesige Leinwand schwebt dann einfach vor mir, wenn auch nur in riesig und 2D. Wenn der Film 3D ist, will ich den auch mit der Oculus anschauen können, weil das 3D Erlebnis, wenn auch statisch mit der Oculus massiv besser ist, als am 3D TV. Ich will auch Quake 3 mit der Oculus spielen können, auch wenn da kein Headtracking gehen sollte.
VR sollte mMn einfach offen sein, durch eine universelle Schnittstelle wie DirectX oder OpenGL oder was auch immer neues. Aber eben NICHT, dass Spiele wie damals mit 3DFX nur mit bestimmter Hardware laufen.
Balmung schrieb am
Nein, ganz ehrlich, bei deinen Wünschen weigere ich mich strickt dich verstehen zu wollen. Du beweist nur immer mehr wie wenig Ahnung davon hast worüber du hier redest.
Und die Shop Pflicht bei Oculus ist absoluter Bullshit.
DK1 ist völlig wertlos um VR wirklich zu begreifen, mit DK1 ist es absolut unmöglich Präsenz zu erleben.
Ich will VR only Spiele, ohne eine Möglichkeit diese auf einem Monitor spielen zu können, egal ob 2D oder 3D.
Liesel Weppen schrieb am
Balmung hat geschrieben:Sorry, aber deine Logik kann ich nicht wirklich folgen und das VR auch noch auf einem 3D Monitor mit TrackVR funktionieren sollten zieht mir schlicht die Schuhe aus.

Du WILLST mich nicht verstehen, oder?
3D-Ausgabe funktioniert auf einem 3D-Monitor genauso wie auf einer Oculus. Headtracking gibts auch ohne VR-Headset und das funktioniert schon seit Jahren.
Wenn ich also meinen Flugsimulator mit 3D und Headtracking am Monitor spielen kann, dann will ich das auch völlig transparent mit der Oculus machen können.
Das geht aber nicht, wenn Software grundsätzlich speziell für ein bestimmtes VR-Headset implementiert sein muss.
KLAR, wenn ich so eine Software mit der Oculus benutze, habe ich nicht das komplette 360° Feeling, wie bei einer speziell auf VR angepasste Software, aber es sollte zumindest machbar sein. Auch wenn die Oculus dann nur als Monitorersatz funktioniert (und was die Anzeige angeht, IST sie nunmal nur ein Monitor, ein optisches Ausgabegerät!).
Gestern gab es erst eine News (auf Heise glaub ich), die vermuten lässt, dass Software nicht nur nur auf einer bestimmten VR-Brille funktioniert, sondern man nichtmal beliebige Software für diese Brille benutzen kann, sondern gar gezwungen wird den jeweiligen "App-Shop" zu dieser Brille benutzen zu müssen. (Kein Porno im Oculus/Facebook-Shop oder so ähnlich).
Dann isses sogar Essig mit Elite auf Steam kaufen und mit der Oculus spielen, sondern dann MUSST du Elite sogar im Oculusstore kaufen, wenn du es mit der Oculus spielen willst.
Wie gesagt, aus der gestrigen News und aus dieser hier, legt sich nur der VERDACHT nahe.
Aber so heiß ich vor ein paar Monaten auch noch auf die CV1 war, WENN das so kommt, können die MIR keine VR verkaufen.
Balmung hat geschrieben:Erlebe erst mal VR richtig, dann können wir weiter reden, ansonsten macht das aktuell...
Balmung schrieb am
Sorry, aber deine Logik kann ich nicht wirklich folgen und das VR auch noch auf einem 3D Monitor mit TrackVR funktionieren sollten zieht mir schlicht die Schuhe aus. Da bleibt mir nur anzunehmen, dass du von VR absolut gar keine Ahnung hast, wenn du mit solchen Aussagen daher kommst. Erlebe erst mal VR richtig, dann können wir weiter reden, ansonsten macht das aktuell echt keinen Sinn.
Liesel Weppen schrieb am
Balmung hat geschrieben:Dann sag das doch gleich so. Das Spiel ist eben bisher nur für Oculus (PC) und Morpheus (PS4) angekündigt. Könnte also durchaus am Ende auch auf Vive laufen.

Wenn das "Problem" gleich gelöst wäre, müsste man nicht für Oculus oder Morpheus ankündigen, sondern würde mit "Unterstütz VR-Headsets" ankündigen.
VR Brillen sind aber keine Anzeigegeräte, VR Brillen sind auch Eingabegeräte und genau hier unterscheiden sich die Brillen teils deutlich.

VR-Headsets sind reine Anzeigegeräte und der integrierte Headtracker ist ein reines Eingabegerät.
Sagt wer? PS4 VR Spiele sind auch an PS4 und Morpheus gebunden.

PS4 Spiele sind erstmal nur an PS4 gebunden. Das die Morpheus nur mit der PS4 funktioniert und das andere VRs nicht an der PS4 funktionieren, ist ein Kritikpunkt und für mich sogar ein Nogo.
Ähm, ich hoffe du vergleichst hier nur gerade VR Brillen mit 3D Brillen und stellst sie nicht auf eine Stufe...

Nein, tue ich nicht. Zumindest nicht Spielerlebnistechnisch. Rein technisch für 3D-Anzeige tue ich das aber schon, denn die Technik ist die gleiche. Was auf einem 3D-Monitor wiedergegeben werden kann, geht auch auf VRs und umgekehrt. Am Monitor auch mit einem separaten Headtracker, wie er schon seit Jahren von z.B. Flugsimulatorenthusiasten verwendet wird.
Das Spielerlebnis, und ob oder wie gut ein Spiel auf das eine oder andere optimiert ist, ist natürlich eine völlig andere Geschichte.
Richtig, aber darauf wird es teilweis hinaus laufen. Firmen haben nun mal andere Interessen als wir Kunden und ja, für uns wäre das gelinde gesagt eher Mist.

Ich befürchte auch, dass es darauf hinauslaufen wird und ich verstehe auch,...
schrieb am

Facebook

Google+