Diablo 3: Reaper of Souls: Verzauberung & Transmogrifikation - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Release:
19.08.2014
25.03.2014
19.08.2014
19.08.2014
19.08.2014
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
84
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Jetzt kaufen ab 16,99€ bei

Leserwertung: 66% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo 3: Reaper of Souls - Verzauberung und Transmogrifikation

Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Mit Diablo 3: Reaper of Souls bekommen der Schmied und der Juwelenschmied Gesellschaft, denn die Mystikerin hält Einzug in das Hack&Slay von Blizzard Entertainment. Die Handwerkerin kann Eigenschaften sowie das Aussehen von Waffen und Rüstungen verändern, in dem sie Gegenstände verzaubert bzw. transmogrifiziert.

Verzauberung
Mit der Verzauberung habt ihr die Chance, eine Eigenschaft eines seltenen oder legendären Gegenstands neu auszuwürfeln, indem ihr mit der Mystikerin sprecht, das Verzauberungsmenü öffnet und danach die Kosten an Material zahlt. Die meisten Eigenschaften können neu ausgewürfelt werden - und zwar so oft ihr möchtet. In dem Menü wird ebenfalls angezeigt, in welchen anderen Wert die ausgewählte Eigenschaften umgewandelt werden könnte.

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PC)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PC)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PC)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PC)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PC)

"Da ihr beim Verzaubern eine zufällige Eigenschaft erhaltet, kann es sein, dass die neue Eigenschaft weniger reizvoll als die zu ersetzende ist. Aber keine Sorge - um diese Form der Kaufreue zu mildern, bietet Myriam beim Verzaubern auch die vorherige Eigenschaft in der Optionenliste an. Wenn euch also die neue Eigenschaft nicht gefällt, habt ihr jederzeit die Möglichkeit, die vorherige zu behalten. Denkt bitte daran, dass ihr nach der Auswahl der gewünschten Eigenschaft nur noch diese neu auswürfeln könnt. Alle anderen Eigenschaften sind danach 'gesperrt' und können nicht mehr neu festgelegt werden. Sobald ihr einen Gegenstand verzaubert habt, wird er zudem an euren Account gebunden und kann nicht mehr an andere Spieler verkauft werden."

Transmogrifikation
Alle Gegenstände mit einem besonderen Erscheinungsbild, darunter auch legendäre Items und Set-Gegenstände, sind momentan für die Transmogrifikation vorgesehen. Um ein bestimmtes Erscheinungsbild verwenden zu können, müsst ihr es zuerst freischalten, woraufhin es für alle Charaktere eures Accounts verfügbar ist. Erscheinungsbilder gewöhnlicher, magischer und seltener Gegenstände werden beim Stufenaufstieg der Mystikerin freigeschaltet. Erscheinungsbilder von legendären und Set-Gegenständen stehen erst nach dem Identifizieren zur Verfügung.

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PC)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PC)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PC)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PC)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PC)

Hinweise:
  • "Im normalen Modus gesammelte Erscheinungsbilder sind von den speziellen im Hardcore-Modus gesammelten Erscheinungsbildern getrennt.
  • Obwohl alle Gegenstände mit einem bestimmten Erscheinungsbild transmogrifiziert werden können, muss das gewünschte Erscheinungsbild in puncto Animation zum entsprechenden Gegenstand passen. Ihr könnt also beispielsweise das Erscheinungsbild eines Zweihandschwerts gegen das eines anderen Zweihandschwerts austauschen. Ebenso ist es möglich, für ein Einhandschwert das Erscheinungsbild einer Einhandaxt oder eines Einhandstreitkolbens zu verwenden.
  • Wenn ihr neue Gegenstände erhaltet, die ihr transmogrifizieren möchtet, müsst ihr zur Mystikerin zurückkehren, damit sie eure Rüstungen und Waffen magisch verändern kann. Der Grund dafür liegt darin, dass Transmogrifikation sich nicht auf den Gegenstandsplatz, sondern auf einzelne Gegenstände auswirkt.
  • Ihr könnt transmogrifizierte Gegenstände auch färben. Sobald ihr jedoch einen ausgerüsteten gefärbten Gegenstand transmogrifiziert, wird die aktuelle Farbe des gewählten Erscheinungsbildes verwendet.
  • Alte Gegenstände (also Gegenstände, die vor dem Starten [der Erweiterung/des der Erweiterung vorausgehenden Patches] fallen gelassen werden) schalten keine speziellen Erscheinungsbilder frei, sind jedoch transmogrifizierbar.
  • Wie bei der Verzauberung werden auch transmogrifizierte Gegenstände an euren Account gebunden. Plant also lieber im Voraus."

Letztes aktuelles Video: Erste Spielszenen


Quelle: Blizzard Entertainment
Diablo 3: Reaper of Souls
ab 16,99€ bei

Kommentare

c0wabunga schrieb am
Darum geht es doch nun gar nicht. Ich meinte bloß das es in WoW so heißt, warum einige immer gleich Angst haben man würde behaupten Blizzard hätte irgendwas erfunden.
Stalkingwolf schrieb am
Transmogrifikation gab es in anderen MMOs schon laaaaaaaaange vor WoW.
c0wabunga schrieb am
Das ist ja auch völlig berechtigt sich an Warcraft erinnert zu fühlen. Denn es ist aus WoW. ^^
Newo schrieb am
Ich fühl mich grad stark an WoW erinnert
greenelve schrieb am
Noch mehr Accountbindung für Items. Gecraftete Items sind es schon, der Hirtenstab und seine Zutaten sowie alles rund um die infernalische Maschine. Transformigrierte sollen es glaube auch werden....
Und das, obwohl es am Anfang von seiten Blizzard hieß: http://diablo3.ingame.de/486591/keine-i ... estaetigt/
Crafting und Salvaging sollten die Zauberwörter sein...
....ach ja, die Mystikerin, die kurz vor Release entfernt wurde, weil sie nicht mehr ins Spiel passt >.> ist jetzt doch wieder drin. -.-
Wenigstens kann man mit ihr Items durch das Austauschen von Affixen aufwerten und kann der Dropmechanik etwas entgegen wirken.
Aber abgesehen davon, das Addon (und der kommende Patch) gehen durchaus in eine sehr gute Richtung. Auch wenn es schwer wird, D3 zu einem eindeutig würdigen Nachfolger von D2 LoD zu machen. Dass es aufwärts geht, sehr gut aufwärts, ist nicht zu leugnen.
schrieb am

Facebook

Google+