Diablo 3: Reaper of Souls: Ultimate Evil Edition erhält künftig Patches - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Release:
19.08.2014
25.03.2014
19.08.2014
19.08.2014
19.08.2014
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
84
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

Leserwertung: 66% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo 3: Reaper of Souls - Ultimate Evil Edition erhält Patches in der Zukunft

Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Diablo 3: Reaper of Souls - Ultimate Evil Edition für PlayStation 4 und Xbox One wird in Zukunft weiter mit Patches unterstützt werden, dies hat Blizzard Entertainment bestätigt. Somit sollen die Konsolen-Ableger mit der Zeit neue Inhalte erhalten - wie bei der PC-Version üblich. Den Anfang macht das Update 2.1 mit Saisons, großen Nephalemportalen, Bestenlisten, legendären Edelsteinen und mehr. Unter Umständen könnten PC- und Konsolen-Patches sogar zeitgleich erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Video-Vorschau Diablo 3 Ultimate Evil Edition


Quelle: Blizzard

Kommentare

Nanimonai schrieb am
Ich weiß zwar nicht, ob Sony und Microsoft für Patches auf den neuen Konsolen auch immer noch die horrenden Preise verlangen wie zu PS360 Zeiten (5-stellige Beträge für einen Patch), aber anscheinend legen sie den Entwicklern mittlerweile nicht mehr so viele Steine in den Weg, um ihre Produkte up to date zu halten. Gute Sache.
casanoffi schrieb am
Von einem Unternehmen wie Blizzard sollte man sich auch nichts schlechteres erwarten dürfen.
Hohe Qualität zu halten bedeutet, stetig hohe Qualität zu liefern :wink:
Ich denke, dass es recht viel Ärger um Diablo 3 gab, was die unterschiedlichen Patch-Versionen auf PC und Konsolen betraf/betrifft. Daher finde ich eine solche Maßnahme nur sinnvoll für die Zukunft.
schrieb am

Facebook

Google+