SimCity Städte der Zukunft: Video stellt Megatürme, Zukunftstechnologien und "Omega" vor - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Maxis
Publisher: Electronic Arts
Release:
14.11.2013
14.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

SimCity Städte der Zukunft
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

SimCity Städte der Zukunft - Video stellt Megatürme, Zukunftstechnologien und Omega vor

Die zentralen Features aus der Erweiterung SimCity Städte der Zukunft stellt Stone Librande (Lead Designer) im folgenden Video vor. Er geht u.a. auf die Stadtverbesserungen durch in der Akademie erforschbare Zukunftstechnologien (Abwassersterilisator, Schwebebahn, Erdreiniger etc.), die Produktion von "Omega" und die stufenweise erweiterbaren Megatürme ein.

Letztes aktuelles Video: Walkthrough



Das Add-On ist ab dem 14. November erhältlich.

Details zu OmegaCo aus dem Blog: "Die OmegaCo ist eure eigene futuristische Megafirma. Euer Ziel ist es, das technologische Wunder Omega zu produzieren und damit jede Menge Simoleons zu verdienen. Dazu müsst ihr an strategisch wichtigen Standorten in eurer Stadt OmegaCo-Fabriken bauen. Jede dieser Fabriken verfügt über eine Produktionslinie, die Omega erzeugt und nahe gelegene Industriegebäude damit beliefert. Anfangs wird das Omega kostenlos verteilt, aber nach einer gewissen Anzahl von Lieferungen werden diese Industriebetriebe in Franchisenehmer im Besitz der OmegaCo umgewandelt. Von diesem Augenblick an zahlen sie stündlich Gewinne an euch aus, während sie qualitativ hochwertige Waren unter der Verwendung von Omega herstellen! Okay, Omega verschmutzt die Umwelt, riecht merkwürdig und bläst eigenartige, magentafarbige Rauchwolken in den Himmel, aber eure Industriebetriebe werden schon irgendwie lernen, damit zu leben.

Diese Industriegebäude, die jetzt Teil der OmegaCo-Familie sind, beginnen dann damit, Büros sowie Läden in Gewerbegebieten mit Omega zu beliefern. Auch diese Gebäude verwandeln sich nach einer bestimmten Anzahl von Lieferungen in OmegaCo-Franchisenehmer, sodass eure Gewinne immer weiter wachsen. Ihr könnt zusehen, wie sich das Omega in der Stadt ausbreitet, fast wie ein Virus ... aber ein guter Virus, der euch reich macht. Ja, es stimmt schon, dass Omega sich als äußerst giftig erwiesen hat – aber nur, wenn es unsachgemäß gelagert wird! Der nächste Schritt besteht natürlich darin, Wohngebäude in OmegaCo-Abonnenten umzuwandeln. Hier hat die Drohnentechnologie ihren großen Auftritt. Die vielen Simoleons, die ihr mit dem Omega verdient habt, könnt ihr jetzt investieren, um alle Männer, Frauen und Kinder in der Stadt mit den neuen OmegaCo-Kaufdrohnen zu versorgen. Genau wie beim Omega sind auch hier die ersten paar Drohnen kostenlos, aber ab einem gewissen Punkt zahlen diese Wohngebäude stündliche Abonnementgebühren an euch. Die Kaufdrohnen, die sich langsam über alle Häuser und Apartments der Stadt verbreiten, nehmen den Sims das lästige Einkaufen ab, sodass diese zu Hause bleiben und in ihren virtuell verbesserten Super-3D-HD-Wohnzimmern im Internet surfen können. Stellt euch nur mal vor, wie viel weniger Autos auf den Straßen das bedeutet! Verkehrsprobleme werden der Vergangenheit angehören!

 Ihr denkt, das war es schon? Ha! Noch lange nicht. Drohnen, die von ihren Benutzern darauf programmiert wurden, Omega aus OmegaCo-Gewerbegebäuden zu holen, verdoppeln auf einen Schlag die Profite, die dieses Haus abwirft. Das ist immer noch nicht genug? Wie wäre es, wenn ich euch sagen würde, dass ihr auch Megatürme übernehmen könnt? Ach, das ist noch gar nichts ... Wie wäre es, wenn ich euch sagen würde, dass ihr die ganze Region übernehmen könnt? Hey ... War das ein Geldklimpern, das gerade in euren Köpfen zu hören war?"


Quelle: EA, Maxis

Kommentare

Balmung schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben:"Wenn wir die Städte nicht größer machen können, dann bauen wir eben in die Höhe!" ...dachten sich die Entwickler wohl... ^^
Ich meine grundsätzlich sind die Ideen ja nicht schlecht, nur was bringt das, wenn die Basis des Spiels einfach nicht richtig anständig funktioniert...
Hey ist doch kein Thema Hochhäuser erfordern gar nix neues an der Programmierung. Einfach ein paar Integer hoch setzen und fertig. Mehr Agents generiert das Spiel wohl nicht.
Etwas mehr ist es schon, man kann ja die Türme mit unterschiedlichsten Modulen aufbauen und ich finde das futuristische Setting kommt an sich schon gut rüber.
Mal nüchtern betrachtet ohne den Mist was sie mit dem Hauptspiel abgezogen haben und das es zu teuer ist, darüber brauchen wir auch nicht reden. Aber scheinbar gibt es ja immer noch genug Käufer, dass sie es sich leisten können so viel zu verlangen... Für mich der ideale Beweis für meine These: die breite Masse ist dumm.
fourplay594597 schrieb am
Toll ich kann also durch einen als Addon Feature getarnten Exploit mein Dorf profitabel betreiben ?
Nur was nützt mir das, wenn ich das Geld nicht ausgeben kann, weil kein Bauplatz vorhanden ist ?
fabbster schrieb am
Omega scheint wie EA zu sein, es frisst sich überall rein. =)
HardBeat schrieb am
Das nenne ich mal ein gutes Addon. Ich mag solch ein futuristisches Setting und die Megatürme gefallen mir auch. Aber der Preis geht gar nicht!
Für 10-15 Euro werde ich mal zuschlagen, für 40 Euro können die sich das dezent in den Hintern schieben :P
sphinx2k schrieb am
Balmung hat geschrieben:"Wenn wir die Städte nicht größer machen können, dann bauen wir eben in die Höhe!" ...dachten sich die Entwickler wohl... ^^
Ich meine grundsätzlich sind die Ideen ja nicht schlecht, nur was bringt das, wenn die Basis des Spiels einfach nicht richtig anständig funktioniert...
Hey ist doch kein Thema Hochhäuser erfordern gar nix neues an der Programmierung. Einfach ein paar Integer hoch setzen und fertig. Mehr Agents generiert das Spiel wohl nicht.
schrieb am

Facebook

Google+