SOMA: Weitere Impressionen aus dem Unterwasser-Horror von Frictional - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Frictional Games
Publisher: Frictional Games
Release:
22.09.2015
22.09.2015
Test: SOMA
84
Test: SOMA
83

Leserwertung: 84% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Soma: Weitere Impressionen aus dem Unterwasser-Horror von Frictional

SOMA (Action) von Frictional Games
SOMA (Action) von Frictional Games - Bildquelle: Frictional Games
Frictional Games (Amnesia: The Dark Descent) hat ein paar neue Bewegtbilder aus Soma veröffentlicht. Damit wollen die Schweden nicht nur auf ihr neues Horrorwerk einstimmen, sondern sie enthüllen auch das eigentliche Szenario. Wer nämlich davon ausgegangen war, dass das Ganze auf einer Art Weltraumstation spielt, irrt sich: Man gruselt sich in tiefsten Tiefen auf dem Meeresgrund.

Letztes aktuelles Video: Lambda

Screenshot - Soma (PC)

Screenshot - Soma (PC)

Screenshot - Soma (PC)

"Diese Entscheidung kam ziemlich schnell zustande: Jens (Mitgründer von Frictional Games) und ich haben es aus einem Bauchgefühl heraus bei einem Treffen beschlossen. Aber ehrlich gesagt spukte uns diese Idee schon seit einer Weile im Kopf herum. Das Meer bedeckt den größten Teil unseres Planeten, und doch wissen wir nur verschwindend wenig darüber. Es ist ein ungeheuer feindseliger Lebensraum voller seltsamer Kreaturen – und liegt praktisch direkt vor unserer Haustür.

Der Großteil des Meeres sieht nie das Sonnenlicht und ist für uns nicht gerade einladend. Der Druckunterschied zwischen der Oberfläche reicht selbst in einer bescheidenen Tiefe von 100 Metern schon aus, um einen Menschen in Brei zu verwandeln. Dieser Druck und diese Tiefe sind noch gar nichts im Vergleich zu den wahren Abgründen der Tiefsee. Und als wäre das noch nicht genug, sehen die Kreaturen, die dort leben, so aus, als kämen sie aus einer anderen Welt. Riesenkalamare, lumineszierende Fische und Kreaturen, die nur aus Mäulern und Zähnen zu bestehen scheinen, sind da erst der Anfang. Egal, wie tief man taucht, man betritt ein Reich der Monster.

Der Ozean ist eine fremde Welt, und wir kratzen gerade einmal an der Oberfläche. Wir sind der Meinung, dass dieser Schauplatz sich perfekt eignet, um in einem Horrorspiel erkundet zu werden."

Soma soll 2015 auf PC und PS4 erscheinen.

Kommentare

crewmate schrieb am
!? Das ist mir nicht aufgefallen.
An Justine gefiel mir besser, das die Gegner nun eine richtige Persönlichkeit hatten und diese verdammt gruseligen Kommentare von sich gegeben haben. Dazu hatte man im Stile von SAW stets die Wahl jemanden leben zu lassen oder den schweren Weg zu wählen und ihn zu retten. Auch konnten Frictional hier mMn ihre Trigger besser verstecken. So das eben nicht mehr ein Monster spawnte, wenn man ein Rätsel gelöst hatte. Im Hauptspiel habe ich irgendwann damit gerechnet, das nun nach dem abgeschlossenen Rätsel da draußen nun ein Vieh rumturnt, sehr wahrscheinlich im Raum davor.
Klammeraffe schrieb am
crewmate hat geschrieben:
Bedameister hat geschrieben:Das sieht sehr vielversprechend aus. Ich bin schon gespannt ob es wieder so krasser Horror wie Amnesia wird.
Ein Fail wäre absolut ernüchternd.
Frictional sind für mich seit Penumbra die neuen Horror Götter. Justine ihr bisheriges Meisterstück.
Alle anderen produzieren Action oder Virtuelle.Installationen
Mir gehts da ähnlich. Wobei Justine mir nicht gefallen hat. Das war nur deswegen gruselig, weil man wusste man darf von vorne beginnen wenn man stirbt, was schnell zu einer "Kein-Bock-mehr-Einstellung" geführt hat.
Im Hauptteil dagegen gruselte ich mich auch ohne diese dumpfbackige Einschränkung, was es in meinen Augen zu einem besseren Gruselabenteuer gemacht hat.
Dennoch, meine Erwartungen sind hoch. :mrgreen:
crewmate schrieb am
Bedameister hat geschrieben:Das sieht sehr vielversprechend aus. Ich bin schon gespannt ob es wieder so krasser Horror wie Amnesia wird.
Ein Fail wäre absolut ernüchternd.
Frictional sind für mich seit Penumbra die neuen Horror Götter. Justine ihr bisheriges Meisterstück.
Alle anderen produzieren Action oder Virtuelle.Installationen
adventureFAN schrieb am
Endlich mal wieder Sci-Fi-Horror <3
Warte aber noch sehnsüchtig auf eine Ankündigung von "Routine"... wird sicher geil.
Bedameister schrieb am
Das sieht sehr vielversprechend aus. Ich bin schon gespannt ob es wieder so krasser Horror wie Amnesia wird.
schrieb am

Facebook

Google+