Heroes of the Storm: Karte: Vergessene Höhle; Held Dehaka (Zerg) in Entwicklung; mehr Optionen für die Steuerung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Blizzard
Publisher: Blizzard
Release:
02.06.2015
02.06.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Heroes of the Storm
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Heroes of the Storm - Karte: Vergessene Höhle; Ur-Zerg Dehaka in Entwicklung; mehr Optionen für die Steuerung

Heroes of the Storm (Strategie) von Blizzard
Heroes of the Storm (Strategie) von Blizzard - Bildquelle: Blizzard
Für Heroes of the Storm wurde eine neue Karte angekündigt und zwar "die Vergessene Höhle". Das Schlachtfeld verzichtet auf Kartenziele und bietet stattdessen eine eingeschränkte Arena, wo es nur einen Weg gibt. Blizzard Entertainment schreibt dazu: "Ruhesteine sowie die Heilung im Startbereich wurden entfernt, sodass es für Helden keinen Grund mehr gibt, sich aus dem Kampf zurückzuziehen. Stattdessen wurden Büsche und wiederkehrende Regenerationskugeln strategisch um den Weg herum platziert, um den Kampf dynamisch und spannend zu gestalten. Manche Spieler haben bereits auf den bestehenden Heroes-Karten Spiele ausgetragen, wo nur ein Weg benutzt wurde. Also dachten wir uns, wir könnten ein Schlachtfeld erstellen, das die Sache etwas einfacher und hoffentlich auch ein gutes Stück aufregender macht!" Die 'Vergessene Höhle' wird zunächst nur in eigenen Spielen verfügbar sein (Anleitung).

Nur eine Lane.
Nur eine Lane.

Darüber hinaus befinden sich der neue Zerg-Held Dehaka (Ur-Zerg aus StarCraft 2: Heart of the Swarm) und vier weitere Skin-Varianten (Elite-Dehaka, Mecha-Dehaka, Li Li die Schattentatze und Artanis der Shogun) in Entwicklung. Dehaka und die vier Skins sind im folgenden Trailer zu sehen.

Letztes aktuelles Video: In Entwicklung Dehaka Shogun Artanis


Mit dem nächsten Patch werden außerdem zusätzliche Anpassungsoptionen für die Steuerung geboten. Es wird mehr Optionen geben, Hotkeys zu belegen und man wird die Schnelleinsatz-Einstellungen für individuelle Helden, Fähigkeiten und Talente anpassen können. Hierzu schreiben die Entwickler: "Wenn ihr die Hotkey-Einstellungen aufruft, werdet ihr merken, dass Talent-Hotkeys nun unter 'Einfach' stehen und via Klick auf die Talentschaltflächen über der Leiste der Grundfähigkeiten neu zugewiesen werden können. Zusätzlich können die Hotkeys im Tab 'Einfach' jetzt auch auf die Maustasten gelegt werden, wenn ihr das möchtet. Spieler, die ihren Helden gerne eine Reihe spezifischer Befehle erteilen, aber dafür ungern die Umschalttaste benutzen wollen, können diesen Hotkey jetzt alternativ auf Strg oder ALT legen, indem sie das neue Dropdown-Menü 'Taste zum Einreihen von Befehlen' am oberen Rand des einfachen Hotkey-Menüs verwenden. Ihr könnt eingereihte Befehle auch gänzlich ausschalten, indem ihr in der Dropdown-Auswahl 'Keine' auswählt. Wenn ihr eure Taste zum Einreihen von Befehlen nicht ändert, wird standardmäßig die Umschalttaste verwendet. Wenn ihr in den Tab 'Fortgeschritten' wechselt, werdet ihr bemerken, dass wir mehrere neue Kategorien hinzugefügt haben, mit denen ihr eure Einstellungen für den Schnelleinsatz, Schnelleinsatz beim Loslassen und die Selbstanwendung anpassen könnt. Alle Optionen in den Kategorien 'Heroische Fähigkeiten (Schnelleinsatz)' und 'Heroische Fähigkeiten (Schnelleinsatz beim Loslassen)' sind rot hervorgehoben, um anzuzeigen, dass sie derzeit an keinen Hotkey gebunden sind. Für diese Optionen werdet ihr die Hotkeys manuell festlegen müssen, sofern ihr nicht die Standardeinstellungen für Schnelleinsatz und Schnelleinsatz beim Loslassen verwenden wollt. (...) " Weitere Details zu Hotkey-Profilen und fähigkeitsspezifischen Schnelleinsatz-Einstellungen findet ihr hier.

Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

MonsieurBlutbad schrieb am
Schade, dass ihr zum dem Spiel nie einen Test verfasst habt.
schrieb am

Facebook

Google+