Heroes of the Storm: Event-Update "Echos von Alterac" mit Heldin Yrel steht bereit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Blizzard
Publisher: Blizzard
Release:
02.06.2015
02.06.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Heroes of the Storm
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Heroes of the Storm: Event-Update "Echos von Alterac" mit Heldin Yrel steht bereit

Heroes of the Storm (Strategie) von Blizzard
Heroes of the Storm (Strategie) von Blizzard - Bildquelle: Blizzard
Blizzard hat das Event-Update "Echos von Alterac" für Heroes of the Storm veröffentlicht (Change-Log). Bei diesem Allianz-gegen-Horde-Event entschließt man sich zunächst für eine Seite (Allianz oder Horde) und kann in einer Reihe von Quests Porträts, Banner und ein Fraktionsreittier freischalten. Außerdem gibt es spezielle Beutekisten mit WarCraft-Gegenständen (Skins, Mounts, Sprays usw.). Das Event läuft bis zum 9. Juli.



Neu ist ebenfalls die Heldin Yrel aus dem WarCraft-Universum. Yrel ist eine Nahkampf-Kriegerin, die als Tank darauf ausgelegt ist, möglichst lange an der Front durchzuhalten. Obwohl sie selbst über Crowd-Control-Fähigkeiten (Rückstoß) verfügt, ist sie selbst anfällig gegen starke Crowd-Control-Fertigkeiten. Ein Problem für sie sind allerdings (sehr) mobile Gegner. Jede ihrer Fähigkeiten ist kanalisiert und wird stärker, je länger sie kanalisiert wird. Die "aufgeladene" Aktion kann dann gezielt mit einem weiteren Tastendruck (der Fähigkeit) ausgelöst werden.



Das neue Schlachtfeld Alteracpass wird innerhalb der nächsten Wochen in zwei Phasen spielbar gemacht: In der Woche vom 19. Juni wird Alteracpass in Schnellsuche, Ungewertet, Gegen die K.I sowie in Eigenen Spielen verfügbar sein (Ungewertete Modi). In der Woche vom 10. Juli wird Alteracpass in die Schlachtfeldrotation für gewertete Spiele aufgenommen (Gewertete Spiele).

Die neue Karte ist ein schneebedecktes Schlachtfeld mit drei Bahnen - das schwer an das Alteractal von World of WarCraft erinnert. Im Gegensatz zu den anderen Karten gibt es am Ende keine Zitadelle, die man zerstören muss, sondern man kämpft gegen den General des Gegners: Drek'Thar für die Horde und Vanndar Stormpike für die Allianz - und je mehr Festungen man auf dem Weg zum wehrhaften Endboss zerstört, desto weniger Rüstung wird der Bossgegner am Ende haben. Zerstörte Festungen sorgen ebenfalls dafür, dass Reaver anstatt von Katapulten rekrutiert werden. Sie sollen u. a. die starken Attacken des Endbosses abfangen. Außerdem kann man gefangengenommene Kavallerieeinheiten befreien bzw. den Gegner daran zu finden, dies zu tun. Schafft man es, das Gefängnis zu öffnen, erhält das siegreiche Team eine Kavallerieeinheit auf jeder Lane, was die Bewegungsgeschwindigkeit und den Schaden von Verbündeten in der Nähe erhöht. Zerstörte Festungen sorgen ebenfalls dafür, dass Reaver anstatt von Katapulten rekrutiert werden. Sie sollen u. a. die starken Attacken des Endbosses abfangen. Außerdem kann man gefangengenommene Kavallerieeinheiten befreien bzw. den Gegner daran zu finden, dies zu tun. Schafft man es, das Gefängnis zu öffnen, erhält das siegreiche Team eine Kavallerieeinheit auf jeder Lane, was die Bewegungsgeschwindigkeit und den Schaden von Verbündeten in der Nähe erhöht.




Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am