Heroes of the Storm: Entwicklerteam wird verkleinert und keine Heroes-eSports-Events mehr - 4Players.de

 
Echtzeit-Strategie
Entwickler:
Publisher: Blizzard
Release:
02.06.2015
02.06.2015
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Heroes of the Storm
 
 

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Heroes of the Storm: Entwicklerteam verkleinert und keine Heroes-eSports-Events mehr

Heroes of the Storm (Strategie) von Blizzard
Heroes of the Storm (Strategie) von Blizzard - Bildquelle: Blizzard
Blizzard Entertainment wird mehrere Entwickler von Heroes of the Storm abziehen, da sie bei anderen (unangekündigten) Projekten gebraucht werden, schreiben J. Allen Brack und Ray Gresko im Blizzard-Blog. Trotzdem soll die Blizzard-MOBA weiterhin mit neuen Helden, thematischen Events und weiteren Inhalten unterstützt werden, "wenn auch mit einem anderen Rhythmus". Konkreter wurden die Blizzard-Frontmänner nicht. Höchstwahrscheinlich werden die Updates seltener werden und weniger aufwändig ausfallen. Auch beim Thema Heroes eSports wird der Rotstift angesetzt. Sowohl die Heroes Global Championship als auch Heroes of the Dorm werden 2019 nicht zurückkehren. Die offizielle Ankündigung des verringerten HOTS-Engagements passt zu den jüngsten (unbestätigten) Berichten über Umsatzdruck und Sparzwang bei Blizzard (wir berichteten).

Auszüge aus der Ankündigung von Blizzard: "Über die vergangenen Jahre hat die Arbeit, unsere Entwicklungsprozesse zu bewerten und harte Entscheidungen zu treffen, zu neuen Spielen und anderen Produkten geführt, auf die wir stolz sind. Wir haben zurzeit mehr aktive Spiele und unangekündigte Projekte als zu irgendeinem anderen Zeitpunkt in unserer Unternehmensgeschichte. Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir einige unserer äußerst talentierten Entwickler und ihre Fähigkeiten zu anderen Projekten bringen müssen. Als Ergebnis dessen haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, einige Entwickler von Heroes of the Storm zu anderen Teams zu bringen, und wir freuen uns, zu sehen wie sie ihre Leidenschaft, ihr Wissen und ihre Erfahrung in diese Projekte einbringen werden. Dies ist nicht das erste Mal, dass wir harte Entscheidungen wie diese treffen müssen. Spiele wie Diablo II, World of Warcraft, StarCraft II, Overwatch und mehr würden nicht existieren, wenn wir nicht ähnliche Entscheidungen in der Vergangenheit getroffen hätten."

"Trotz dieser Änderung bleibt Heroes of the Storm ein Liebesbrief an die Welten und Charaktere von Blizzard. Wir werden das Spiel weiterhin aktiv mit neuen Helden, thematischen Events und weiteren Inhalten unterstützen, die unserer Community gefallen, wenn auch mit einem anderen Rhythmus. Schlussendlich stellen wir das Spiel für ein langfristiges Bestehen auf. (...) Wir haben außerdem unsere Pläne für Heroes Esports bewertet - nachdem wir uns alle Prioritäten und Optionen angesichts der Veränderung für das Spiel angesehen haben, und sind zu dem Entschluss gekommen, dass die Heroes Global Championship und Heroes of the Dorm in 2019 nicht zurückkehren. Dies war eine weitere schwere Entscheidung für uns. (...) Letztendlich denken wir, dass dies die richtige Entscheidung ist, anstatt in einer Weise weiterzumachen, die den Standard nicht erfüllen würde, den die Spieler und Fans erwarten. (...) Während wir diese Entscheidungen nicht leichtfertig treffen, sehen wir positiv in die Zukunft und freuen uns auf den Effekt, den diese Veränderung für unsere aktiven Spiele und alle Projekte, die derzeit in Arbeit sind, haben wird."

Letztes aktuelles Video: Winterzeit

Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

schrieb am