No Man's Sky: E3-Trailer mit beeindruckenden Impressionen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Hello Games
Publisher: Hello Games
Release:
12.08.2016
10.08.2016
Test: No Man's Sky
59
Test: No Man's Sky
59
Jetzt kaufen ab 19,99€ bei

Leserwertung: 60% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

No Man's Sky
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

No Man's Sky: E3-Trailer mit beeindruckenden Impressionen

No Man's Sky (Simulation) von Hello Games
No Man's Sky (Simulation) von Hello Games - Bildquelle: Hello Games
Nach seiner Ankündigung im Dezember ließ sich No Man's Sky jetzt wieder auf Sony E3-Pressekonferenz blicken. Im E3-Trailer zu sehen ist u.a. der nahtlose Übergang zwischen Weltraum und Planeten.

Das Erkundungsspiel, das mit einem riesigen prozedural generierten Universum aufwartet, wird in der Konsolenwelt ein PS4-exklusives Debüt feiern - was aber wohl bedeutet, dass neben der PC-Version später noch eine Xbox-One-Fassung folgt. 



Wie unterschiedlich die Welten aussehen, zeigt die folgende kurze Präsentation der möglichen Umgebung:



No Man's Sky
ab 19,99€ bei

Kommentare

golgi schrieb am
Ich würde es cool finden, wenn es auch ein wenig Richtung minecraft gehen würde. Ressourcen verwenden um eigene Kolonien zu gründen, die wiederum für resourcenabbau etc verwendet werden könnten. Dazu verschiedene witterungsbedingungen und flora/fauna, die Einfluss auf die Besiedlung nehmen...diese sollte man natürlich vorher erkunden. für effizientere Nutzung des Planeten. Raumstationen gründen, flotten bauen, seine Planeten vor Piraten beschützen...all son kram
KUnde92 schrieb am
Da fängt man an zu träumen, diesen Nahtlosen Übergang von Planet zu Weltraum hab ich mir schon zu Zeiten von Wing Commander gewünscht. Wäre toll wenn man eigene Welten im Baukastensystem (der auch ständig erweitert wird) machen könnte und sie ins bestehende Universum einfügen könnte. So könnten die Entwickler die Werkzeuge stellen und die Community baut die Galaxie. Events oder komplizierte Sachen (Knotenpunkte, Sprungpunkte) könnten die Entwickler machen.
Das stelle ich mir so vor.
diego-gaucho schrieb am
Sieht atemberaubend aus.
Aber wie schon gesagt: Wenn man nur Tiere und Rohstoffe scannt, Asteroiden zerstört und ein paar Raumjäger abschiesst, dann ist das zu wenig.
traceon schrieb am
Beeindruckende Szenen - aber ich sehe weder interessantes Gameplay noch finde ich Hinweise für langanhaltenden Spielspaß in den Videos.
schrieb am

Facebook

Google+