No Man's Sky: Keine große Spoilergefahr durch Streams & Co - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Hello Games
Publisher: Hello Games
Release:
12.08.2016
10.08.2016
Test: No Man's Sky
59
Test: No Man's Sky
59
Jetzt kaufen ab 18,79€ bei

Leserwertung: 60% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

No Man's Sky
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

No Man's Sky: Keine große Spoilergefahr durch Streams & Co

No Man's Sky (Simulation) von Hello Games
No Man's Sky (Simulation) von Hello Games - Bildquelle: Hello Games
In Zeiten, in denen Szenen zu nahezu jedem Videospiel gestreamt werden oder auf YouTube landen, ist die Spoilergefahr entsprechend groß. Bei No Man's Sky sieht Sean Murray von Hello Games diesem Umstand jedoch relativ gelassen entgegen. Warum? Weil das Weltraum-Abenteuer so gigantisch groß und dynamisch ausfallen soll, dass es vermutlich kein Spieler so erleben wird wie der andere und demnach auch die veröffentlichten Videos nicht repräsentativ für das eigene Erlebnis sein werden oder irgendetwas verderben könnten.

"In dieser Ära, in der Szenen von jedem Spiel aufgenommen und auf YouTube hochgeladen werden, wollten wir ein Spiel erschaffen, das einem selbst dann nicht verdorben wird, wenn man sich jedes Video angesehen hat", so Murray gegenüber dem Guardian. "Und wir wollten, dass diese Entdeckungen bedeutsam sind - in dem Sinn, dass sie mit anderen Spielern geteilt werden können, die alle in dem exakt gleichen Universum anstatt einer eigenen, zufälligen Dimension existieren."

Mittlerweile ist um den Titel ein wahrer Hype entstanden. Und man ist sich auch bei Hello Games bewusst, dass dadurch ein gewisser Druck entstehen könnte, den Erwartungen gerecht zu werden. Um diesen jedoch zu minimieren, hat man von Anfang an Wert darauf gelegt, No Man's Sky in seiner reinen Form zu präsentieren, anstatt irgendwelche Versprechungen zu machen oder Render-Filmchen von Visionen zu präsentieren.

"Die Leute sagen zu mir: Es hat noch nie ein Spiel gegen, das einen solchen Hype generiert und dann trotzdem nicht jeden enttäuscht hat", führt Murray fort. "Wir haben immer sichergestellt, dass jedes Video und jede veröffentlichte Demo aus reinem Gameplay besteht. Jedes Mal, wenn du No Man's Sky siehst, bin das tatsächlich ich beim Spielen, trage Kopfhörer und versuche Dinge aufzunehmen, die gut zur Musik passen. Das ist die authentischste Art und Weise, wie wir das Spiel zeigen können."

Letztes aktuelles Video: E3-Spielszenen


Quelle: The Guardian via VG247
No Man's Sky
ab 18,79€ bei

Kommentare

casanoffi schrieb am
Alter Sack hat geschrieben:Man könnte mal spoilern wann es denn endlich kommt :mrgreen:
Und ob es am PC auch über andere Wege als Steam zu beziehen sein wird :mrgreen:
Weiß man schon, ob das Spiel am PC auch ein Hotas-System unterstützen wird?
Wenn man auch nur eine der beiden Fragen mit Nein beantworten kann, bin ich raus.
ZappZarapp69 schrieb am
Ich werde mir das auf jeden Fall holen, aber ich hab auch Befürchtungen, dass sich dieser Entdeckungstrieb sehr schnell abnutzt.
Gibt es denn schon Infos zum Crafting?
muecke-the-lietz schrieb am
Paulaner hat geschrieben:Nee, im Zentrum wartet Peter Molyneux. Wurde schon offiziell bestätigt.
:ugly:
Paulaner schrieb am
Nee, im Zentrum wartet Peter Molyneux. Wurde schon offiziell bestätigt.
schrieb am

Facebook

Google+