No Man's Sky: Sean Murray spricht über seine Zusammenarbeit mit den Autoren - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Hello Games
Publisher: Hello Games
Release:
12.08.2016
10.08.2016
Test: No Man's Sky
59

“Normalerweise müsste No Man's Sky auf dem Rechner besser aussehen, flüssiger laufen und zu bedienen sein - aber Hello Games serviert eine schwache PC-Umsetzung.”

Test: No Man's Sky
59

“Eine faszinierende Reise für Entdecker mit toller futuristischer Ästhetik, die trotz vieler spielerischer Defizite noch solide unterhalten könnte - wenn da nicht die extrem vielen Abstürze für Ernüchterung sorgen würden.”

Leserwertung: 77% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

No Man's Sky
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

No Man's Sky: Sean Murray spricht über seine Zusammenarbeit mit den Autoren

No Man's Sky (Simulation) von Hello Games
No Man's Sky (Simulation) von Hello Games - Bildquelle: Hello Games
Im aktuellen Trailer zum Weltraum-Erkundungsspiel No Man's Sky von Hello Games plaudert Teamleiter Sean Murray ein wenig über die freie Methode, mit der die Autoren Dave Gibbons (Watchmen, Kingsman, 2000 AD) und James Swallow (Deus Ex: Human Revolution, Star Trek) die sehr offen gehaltene Geschichte des Spielers und ihre Hintergründe betrachten. Passend dazu wurde auf dem deutschen PlayStation-Blog auch ein Brief von Sean Murray veröffentlicht, in dem er das Thema noch einmal in Textform erläutert. No Man's Sky erscheint am 22. Juni für PlayStation 4 und PC.

Letztes aktuelles Video: Lore of No Mans Sky


"Hallo zusammen! Ich bin Sean Murray, einer der Programmierer, die an dem Spiel namens No Man’s Sky arbeiten, dem anstehenden Science-Fiction-Titel für PlayStation 4. Heute möchte ich euch etwas Neues zeigen, nämlich unsere Herangehensweise an die Historie unseres Universums, sowie unsere Methode, darin Geschichten erzählen. Es ist ein wenig anders als das, was ihr wahrscheinlich aus anderen Spielen kennt.

Bei einem Universum, das so offen wie unseres ist – mit einer nahezu unbegrenzten Anzahl an Planeten -, möchten wir, dass die Spieler alles nach ihren eigenen Regeln entdecken. Wir haben keine langen Filmsequenzen oder eine traditionelle, lineare Story.
Es gibt allerdings ein echtes Grundsystem im Spiel. Dadurch hat hoffentlich alles, was ihr im Spiel findet, einen Grund für seine Existenz. Wenn ihr ein Gebäude seht, haben wir uns überlegt, wer es gebaut haben könnte und was der Grund dafür war. Es ist etwas, bei dem wir mit Spannung darauf warten, das es die Fans entdecken werden und ihre eigenen Interpretationen entwickeln.

Ich hatte das unglaubliche Privileg, mit zwei Storyschreibern zusammenzuarbeiten, die ich sehr bewundere: Dave Gibbons (Watchmen, Kingsman, 2000 AD) und James Swallow (Deus Ex: Human Revolution, Star Trek). Sie haben versucht, ihre ganz eigenen Geschichten in unserem Universum zu entwerfen – also genau das, was auch hoffentlich die Spieler tun werden. Wir haben sie den „Adventures in No Man’s Sky”-Comic genannt (Teil der Limited Edition des Spiels).


Uns alle verbindet die große Begeisterung für das Sci-Fi-Genre, daher fühlte es sich wie die perfekte Zusammenarbeit an, dass sie ihre eigenen Geschichten in unserem Universum erschaffen und sowohl ihr Wissen mit uns geteilt als auch uns dabei geholfen haben, einige der wesentlichen Bestandteile dieses Grundsystems mitzuentwickeln. Das Warum wird euch im folgenden Video beantwortet, welches uns Dave großzügigerweise in seinem Studio hat filmen lassen …"



Quelle: Deutscher PlayStation-Blog

Kommentare

Jim Panse schrieb am
In einem Prozedural generierten Universum hätte man sich ja auch mal etwas von Dwarf Fortress abschauen können und Zivilisationen und ihre Hinterlassenschaften wie Gebäude usw. auch prozedural berechnen lassen können.
schrieb am

Facebook

Google+