No Man's Sky: Im Wandel der Zeit: Die größten Weltraumopern auf PC und Konsolen (Video) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Hello Games
Publisher: Hello Games
Release:
12.08.2016
10.08.2016
Test: No Man's Sky
59

“Normalerweise müsste No Man's Sky auf dem Rechner besser aussehen, flüssiger laufen und zu bedienen sein - aber Hello Games serviert eine schwache PC-Umsetzung.”

Test: No Man's Sky
59

“Eine faszinierende Reise für Entdecker mit toller futuristischer Ästhetik, die trotz vieler spielerischer Defizite noch solide unterhalten könnte - wenn da nicht die extrem vielen Abstürze für Ernüchterung sorgen würden.”

Leserwertung: 77% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

No Man's Sky
Ab 64.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Im Wandel der Zeit: Die größten Weltraumopern

No Man's Sky (Simulation) von Hello Games
No Man's Sky (Simulation) von Hello Games - Bildquelle: Hello Games
„Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis“ – so beginnt eine der größten, bekanntesten und populärsten Weltraumopern, die 1977 von George Lucas mit Star Wars Episode 4: Eine neue Hoffnung auf der Kinoleinwand zum Leben erweckt wurde und anschließend auch die Welt der Videospiele infizierte. Aber was wird auf PCs und Konsolen abseits der Sternensaga sonst noch geboten? Wir werfen einen Blick auf die größten Space Operas, in denen neben der Geschichte das aktive Fliegen von Raumschiffen im Mittelpunkt steht.



Kommentare

4P|Benjamin schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:
4P|Benjamin hat geschrieben:Da "fehlen" viele - alle passen ja immer nicht in so einen Überblick. Aber Epic war in der Tat cool! Ich hab das zwar nie durchgespielt, weil die iirc letzte Mission bockschwer war und mein ST nicht gerade mit einer grandiosen Bildrate protzte ;) - dafür hat es einen ebenso coolen wie höchst skurrilen Nachfolger nach sich gezogen, von dem ich bis heute nicht so recht weiß, was ich von ihm halten soll.

Es gab ein Nachfolger? Wie heißt der?
Das Spiel hatte doch selber relativ normale Ansprüche. Auf dem A500 lief es sehr gut.
Wobei ich mit der Aussage vorsichtig sein muss, ich habe auf dem A500 Wing Commander durchgespielt. Sogar 2x :lol:

Tehe, musst du dann wohl wirklich. ;) Und auf ST war Epic schon was anderes als mit Amiga. Auf jeden Fall litten Übersicht und Spielfluss unter der niedrigen Bildrate. Ich hab mal nur oberflächlich nach Amiga- und ST-Spielszenen gesucht...
Amiga: https://youtu.be/FjlwJQaSH04?t=2m57s
ST: https://youtu.be/VuNraTr6TiA?t=1m16s
Immerhin haben sie für das Intro am ST aber "Mars, The Bringer of War" von Gustav Holst digitalisiert (https://www.youtube.com/watch?v=ru6Fndq6uks), was deutlich cooler klang als das ölde Gefuddel am Amiga (https://www.youtube.com/watch?v=JtOWXHqf5vY). Dafür ist die Bildrate im Intro schon grausig!!!1 ;-)
Grad entdeckt: Boah, warum hab ich das damals nicht am PC gespielt?!
Stalkingwolf schrieb am
Freund hatte Wing Commander auf dem PC. Glaub 386 DX40. Ich hab dann nichts mehr getroffen, weil das Spiel zu schnell war :lol:
Ansprüche waren damals halt geringer und gut war das Spiel dennoch.
Und danke zum Inferno Link.
Direkt mal auf meine Wunschliste bei Kultboy gesetzt.
bloub schrieb am
kam drauf an, wie weit man von objekten weg war. ganz nah dran lag die rate bei gefühlten 0.5 fps ;).
die cd32 version wie auch die gepatchte version für aga amigas lief dagegen sehr fluffig.
Balmung schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:Das Spiel hatte doch selber relativ normale Ansprüche. Auf dem A500 lief es sehr gut.
Wobei ich mit der Aussage vorsichtig sein muss, ich habe auf dem A500 Wing Commander durchgespielt. Sogar 2x :lol:

Ich weiß gar nicht mehr ob ich es auf dem normalen Amiga 500 überhaupt durchgespielt hatte, ich hab mir eine Turbokarte eingebaut, die den Takt damals verdoppelt hat, damit waren dann erst flüssige 10-15fps oder so drin, vielleicht waren es aber auch weniger. :lol: Auf dem normalen Amiga 500 war das ja eher eine Diashow.
schrieb am

Facebook

Google+