No Man's Sky: Trailer verschafft einen Überblick über die Möglichkeiten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Hello Games
Publisher: Hello Games
Release:
12.08.2016
10.08.2016
Test: No Man's Sky
59

“Normalerweise müsste No Man's Sky auf dem Rechner besser aussehen, flüssiger laufen und zu bedienen sein - aber Hello Games serviert eine schwache PC-Umsetzung.”

Test: No Man's Sky
59

“Eine faszinierende Reise für Entdecker mit toller futuristischer Ästhetik, die trotz vieler spielerischer Defizite noch solide unterhalten könnte - wenn da nicht die extrem vielen Abstürze für Ernüchterung sorgen würden.”

Leserwertung: 77% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

No Man's Sky
Ab 36.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

No Man's Sky: Möglichkeiten der Simulation in der Video-Zusammenfassung

No Man's Sky (Simulation) von Hello Games
No Man's Sky (Simulation) von Hello Games - Bildquelle: Hello Games
Am 10. August bzw. am 12. August ist es soweit und die Weltraum-Simulation No Man's Sky erscheint für PS4 bzw. PC. Im folgenden Trailer fassen die Entwickler von Hello Games nochmals die Möglichkeiten des Spiels, die in den letzten Wochen anhand von Trailern vorgestellt wurden, zusammen.

Letztes aktuelles Video: Roundup-Trailer


Kommentare

Liesel Weppen schrieb am
Hab mittlerweile auch ein relativ gutes Video gefunden von einem Typen der mit M+T spielt und seine Einstellungen und die Steuerung erklärt hat. Das klang und sah jedenfalls sehr vielversprechend aus.
"Brauchbar" definiere ich relativ simpel: Es sollte steuerbar sein. Man muss damit nicht zum Ultra-Pro werden und auf der Worldladder in die Top10 kommen. Freelancer war z.B. perfekt mit Maus spielbar (afaik auch direkt darauf ausgelegt).
Dagegen habe ich mir irgendwann mal ein X gekauft, glaube das war X3, da habe ich es absolut nicht hingekriegt, das so einzustellen, dass es auch nur annähernd vernünftig mit Maus zu bedienen gewesen wäre.
Danke für die Hinweise, damit wäre ED tatsächlich mal einen genaueren Blick für mich wert.
Wäre dann wohl auch eines der ersten Spiele, die mein PC nur noch auf Med-Settings packt. :D
Balmung schrieb am
Maus braucht auf jeden Fall deutlich mehr Übung bis man das Schiff sehr gut unter Kontrolle hat, aber es gibt auch hier sehr viele Profis in ED, die extrem gut damit zurecht kommen.
Meiner eigenen Erfahrung nach braucht es mit Maus aber einfach länger bis man sich an die Steuerung gewöhnt hat, auch mit Gamepad noch, am schnellsten geht es mit einem HOTAS, der fühlt sich innerhalb weniger Minuten einfach "richtig" an.
Die Frage ist also weniger ob man mit Maus "richtig" spielen kann, sondern ob man die Geduld hat sich an die Maussteuerung zu gewöhnen. Grundsätzlich kann man mit allen Steuerungsmethoden sehr gut spielen, es gibt keine die wirklich unspielbar wäre, behaupten nur gerne Leute über die Maus Steuerung, weil sie damit nicht innerhalb weniger Minuten zurecht mit kommen.
Davon ab lassen sich die Steuerungen auch sehr gut im Spiel einstellen, in dem Punkt erschlägt einen ED mit Einstellungsmöglichkeiten schon richtig.
SectionOne schrieb am
Ich denke "vernünftig spielen" interpretiert jeder ein bisschen anders. Es lässt sich spielen damit, Ja. Aber zumindest mir hat es mit M+T nicht wirklich Spaß gemacht. Ich spiele meist mit dem XO Controller wenn ich zu faul bin mein HOTAS auszupacken.
Liesel Weppen schrieb am
Da ja hier einige ED-Experten zu sein scheinen: Kann man das mit Maus vernünftig spielen (wie Freelancer), oder geht das nur mit Joystick "richtig"?
Balmung schrieb am
Jetzt ja, aber NMS wurde nicht für VR entwickelt und so einfach mal VR überstülpen geht bei so einem Ego Spiel nicht wirklich gut.
schrieb am

Facebook

Google+