No Man's Sky: Mit der PS4 Neo könnte man die Erfahrung laut Sean Murray "fundamental verändern"

von Jens Bischoff,
No Man's Sky (Simulation) von Hello Games
Bildquelle: Hello Games
In einem Interview mit dem Daily Star (via VG 24/7) wurde Hello-Games-Chef Sean Murray auf mögliche Verbesserungen an No Man's Sky auf der PlayStation 4 Neo angesprochen. Mit deren Hardware-Power könnte man nicht nur bessere Texturen und höhere Bildraten realisieren (die PS4-Fassung sei laut Digital Foundry auf 30 Fps limitiert), sondern die Spielerfahrung fundamental verändern: "More powerful hardware doesn't just mean upgraded textures or a higher frame rate. It means we can fundamentally change the experience". Als Beispiel nennt Murray allerdings lediglich üppigere und detailliertere Vegetationen, um noch immersivere Welten zu erzeugen: "With more powerful hardware, we can have more trees, more leaves on those trees. The density or immersion of worlds, or new types of worlds could exist." Also nichts, was nicht auch in der PC-Fassung möglich wäre. Teil eins unseres Tests findet ihr hier.



Video: No Man's Sky, Launch-Trailer




Quelle: Daily Star / VG 24/7


No Man's Sky
ab 17,00€ bei

Mehr zum Spiel
No Man's Sky