No Man's Sky: Advertising Standards Authority untersucht Beschwerden über irreführendes Marketing - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Hello Games
Publisher: Hello Games
Release:
12.08.2016
10.08.2016
Test: No Man's Sky
59

“Normalerweise müsste No Man's Sky auf dem Rechner besser aussehen, flüssiger laufen und zu bedienen sein - aber Hello Games serviert eine schwache PC-Umsetzung.”

Test: No Man's Sky
59

“Eine faszinierende Reise für Entdecker mit toller futuristischer Ästhetik, die trotz vieler spielerischer Defizite noch solide unterhalten könnte - wenn da nicht die extrem vielen Abstürze für Ernüchterung sorgen würden.”

Leserwertung: 77% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

No Man's Sky
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

No Man's Sky: Advertising Standards Authority untersucht Beschwerden über irreführendes Marketing

No Man's Sky (Simulation) von Hello Games
No Man's Sky (Simulation) von Hello Games - Bildquelle: Hello Games
Die Advertising Standards Authority (ASA) untersucht derzeit Beschwerden, denenzufolge No Man's Sky auf irreführende Art beworben wurde, wie Eurogamer berichtet. Ein Mitarbeiter der Organisation habe dies dem Magazin mitgeteilt. Die ASA arbeitet im Auftrag der britischen Werbeindustrie, um auf Grundlage der aktuellen Rechtssprechung u.a. irreführende Werbung zu unterbinden.

Da es sich um einen offenen Fall handelt, gebe die ASA keine Details bekannt, Eurogamer weist allerdings auf einen Beitrag auf Reddit hin, der Einzelheiten preisgibt. So wurde die ASA offenbar auf den Eingang mehrerer Beschwerden hin aktiv, die sich auf die Darstellung verschiedener Spielinhalte auf Steam beziehen. Sowohl der Entwickler des Spiels, Hello Games, als auch Steam-Betreiber Valve seien von der ASA kontaktiert worden, da beide in der Verantwortung für die Präsentation eines Titels auf dem Vertreibsportal ständen.

Die Beschwerden würden sich auf Inhalte beziehen, deren Darstellung nicht dem entspricht, was No Man's Sky tatsächlich bietet. Dazu zähle das in Videos gezeigte Fliegen an der Seite eines Flügelmanns, große Raumschlachten, fließendes Wasser sowie verschiedene Gebäude. Auf Bildern seien zudem Kreaturen zu sehen, die es in dieser Form im Spiel nicht gebe.

Letztes aktuelles Video: Der Video-Guide


Quelle: Eurogamer, Reddit

Kommentare

Shackal schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Shackal hat geschrieben:Ich könnte dir wohl eine menge EVE-Onlien Videos zeigen die viel versprechen und auch Zeigen was ingame nicht gibt besonders in den letzten Jahren ist es Krass aber verklag CCP jemand ?

Das ist das Problem der Eve-Spieler. Ändert nichts an der Stichhaltigkeit der Vorwürfe gegen Hello Games. Ausserdem wird hier niemand verklagt. Hier untersucht die Werbeaufsicht lediglich entsprechende HInweise.
CCP ist zu groß habe Spieler gekannt die haben CCP verklagt und Hello Games ist eher eine kleine Firma .......

Ach, jetzt ist CCP doch verklagt worden? Entscheide Dich mal ...

Vergess dabei nicht das viele Zeigen was es nicht gibt und versprechen viel was du in ein Online Game oder Spiel nicht siehst und das man seit einigen Jahren auch CCP Extrem wie viele Spiele und MMOs.
Natürlich ist es nicht schön dasman so mit Illusionen umgeht und Kunden etwas vorkaukelt aber siehe dir doch mal Werbung an und das siehst du besonders in unserer Zeit überall wo du hinsiehst.
Jetzt meine Frage :P : Warum hat man NMS so viel Agro genommen :P
Shackal schrieb am
Die meisten sind so auf dem Konsum Trip das sie kaum News oder zb. YouTube oder Twitch ansehen bzw sich Informieren.
Das Produkt hätte ich zum Release auch nicht gekauft aber gut war gut Informiert was in NMS abgeht.
Trotzdem fand ich NMS ein schönes Experiment und ziemlich gut gelungen und hoffe das andere Programmierer jetzt Animiert werden.
Vieleicht in Richtung Space Enginer/Empyrion/NMS/ Elite Dangerouse Richtung.
Aber schon im Vorfeld seid Monate haben viele gewarnt das ihre Erwartung an NMS viel zu hoch sind und das die Spieler Anzahl zusammen brechen würde.
Sir Richfield schrieb am
Kajetan hat geschrieben:Es wurden noch kurz vor Release Spielszenen gezeigt, die so überhaupt nicht im Spiel vorkommen. Wenige Wochen, kurz vor Release und nicht etwa bei der Ankündigung der Entwicklung drei Jahre vor dem Release.

Meinten Sie: "Immer noch auf der Steam Page angezeigt werden!"?
Das ist eine der Herausforderungen, die "So sieht NMS aus" Videos auf der Steam Seite sind von Anno Tobak.
(Mindestens am komplett unterschiedlichen Interface zu erkennen)
Skabus schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:Und was ändert es dran?
- Abwarten
- Sich richtig Informieren
- Nicht auf Hype reinfallen
- ......
Ist alles richtig, wirkt aber so als wenn man die Schuld dem Käufer zuschieben möchte.

Ich persönlich nicht. Wie schon gesagt: Für mich ist Werbung und Marketing eine der verlogensten "Errungenschaften" unserer modernen Konsumgesellschaft. Und ich finde man sollte Werbetreibende viel mehr belangen können und vor allem solche Späße wie "5 Seiten Text mit 2mm Schrift für 2 Sekunden einblenden" sollten generell verboten werden.
Aber das will ja komischerweise keiner...
sphinx2k hat geschrieben:Hello Games hat aber darauf gesetzt die potentiellen Käufer zu täuschen.

Sehe ich, nach allem was ich gehört, gelesen und gesehen habe, genauso. Selbst wenn es nicht mutwillige oder böswillige Absicht war. Ich glaube Hello Games und Sean Murray gerne, dass diese Täuschung aus euphorischer oder idealistischer Naivität entstanden ist, aber das ändert nichts daran, dass am Ende des Tages ein Betrug vorliegt.(zumindest meine Definition von "Betrug", juristisch mag es da wieder anders aussehen, keine Ahnung.)
MfG Ska
sphinx2k schrieb am
Und was ändert es dran?
- Abwarten
- Sich richtig Informieren
- Nicht auf Hype reinfallen
- ......
Ist alles richtig, wirkt aber so als wenn man die Schuld dem Käufer zuschieben möchte. Hello Games hat aber darauf gesetzt die potentiellen Käufer zu täuschen. Die Käufer haben ihr Lehrgeld bezahlt, mit dem sich Hello Games gerade die Matratze stopft und offensichtlich gut drauf schlafen kann. Anders ist die Funkstille (abgesehen von Patches) nicht zu werten. Man sitzt es gemütlich aus und freut sich ausgesorgt zu haben weil man es geschafft hat genug über den Tisch zu ziehen.
schrieb am

Facebook

Google+