Survival-Abenteuer
Entwickler: Hello Games
Publisher: Hello Games
Release:
12.08.2016
10.08.2016
Test: No Man's Sky
59
Test: No Man's Sky
59
Jetzt kaufen ab 18,99€ bei

Leserwertung: 60% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

No Man's Sky
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

No Man's Sky: Größere Weltraum-Schlachten mit Patch 1.13

No Man's Sky (Simulation) von Hello Games
No Man's Sky (Simulation) von Hello Games - Bildquelle: Hello Games
Für No Man's Sky ist das Update auf Version 1.13 (PC und PlayStation 4) veröffentlicht worden. Das kleine Update behebt einige Absturzursachen sowie Bugs (u. a. eine Todesschleife im Survival-Modus) und sorgt dafür, dass die Schlachten im Weltraum "größer" ausfallen können.

Change-Log:
  • Fixed a bug that would make the player character small.
  • Space battles will now vary in size more and players should see bigger battles.
  • Fixed the instantaneous death loop that could occur in survival mode if you saved with 1 health and no hazard protection. You will still be on the verge of death when you load in, but it won't happen instantaneously.
  • [PC] Fix for steam controller not being able to warp.
  • [PC] Removed up, down, left, right as quick menu navigation keys to allow left handed players to move while using the quick menu.
  • [PC] Page Up and Page down can now be used to navigate up and down in the quick menu.
  • Removed duplicated planets from discoveries menu.
  • Fixed an issue with redeeming promo ships in survival, which would result in the ship being spawned above the ground.
  • Fix for missing ruins underwater which could cause missions to point to nothing.
  • Various audio tweaks and fixes:
    • Added ladder climbing sounds.
    • Fixed base building prop sounds not playing when placed inside a Freighter.
    • Added sound effect for calling Freighters.
    • Added sound effect when using communication stations.
    • Fixed an issue which could affect ambient sound in Freighters.
    • Changed the sound effect when using the Terminus Teleporter.
  • Fixed some rare crashes.

Letztes aktuelles Video: Foundation Update 11


Quelle: Hello Games
No Man's Sky
ab 18,99€ bei

Kommentare

johndoe984149 schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Die prozedurale Generierung des Universums und das nahtlose Bereisen dieses macht NMS tatsächlich zu einem faszinierendem Produkt.
Für einen Meilenstein ist es allerdings noch zu früh. Dafür müsste NMS jetzt ein Genre starten.
ABER: Dieses Genre gibt es schon und NMS ist nur eines von vielen seiner Art.
Mich hat auch Minecraft ohne es zu Spielen Fazieniert und gab eine menge Fortsetzungen und Starmap ist auch Interessant leider mit Java Programmiert aber ein Riesiges Universum.
Auch gibt es noch Empyrion eine Art Minecraft System leider noch beschränkt in der Anzahl der Planeten aber faszinierend und Voraussetzung ist halt das man Experimentiert und da hat mit Anzahl der Planeten doch NMS Voraussetzungen geschaffen wie zb. Enginer mit seiner bastel System
Ich stell mir gerne vor ein System wie Enginer und Empyrion und NMS als Online Spiel sehr faszinierend und sollte mal VR Marktreif werden noch faszinierender fast wie im Paradies :D
Aber Träumen ist ja Erlaubt aber deswegen betrachte ich NMS als eine Voraussetzung für Zukunft viele sehr viele Sonnen Systeme zu generieren und Leben entstehen lassen auch wenn es in diesen ersten Versionen noch Problematisch um NMS steht so zeigen diese Spiele wie viele Spieler man Anziehen kann die gerne für solche Spiele bezahlen würden.
Balmung schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben:Ähm, nein, NMS hätte kein neues Genre starten müssen um ein Meilenstein zu sein. Und damit sind wir genau an dem Punkt wofür ich NMS besonders kritisiere.
Ich glaube, wir meinen dasselbe, nur anders.
Um als Meilenstein der Spielegeschichte durchzugehen, hätte das Einzelelement "Prozedurale Generierung" so gut sein müssen, dass es eine Reihe von, sagen wir mal Nachahmer, findet, die ebenfalls auf diesem Kern aufbauen.
Was ich salopp als "Genre" zusammengefasst habe.
Diese Abkürzung erlaubt mir auch, die Schwierigkeit dieses Zieles zu beschreiben, denn Spiele mit "prozedural" in der Beschreibung ist als Thema ungefähr, wenn nicht genauso alt wie Rogue. ;)
Ich fürchte, selbst wenn die vollmundige Versprechung* eingehalten worden wäre, wäre es sehr schwer gewesen, daraus ein für die Masse greifbares Feature zu machen.
Nur weil du und ich das grenzenlos geil gefunden hätte, weil wir eine grobe Ahnung (in meinem Falle extrem grob) davon haben, was für ein Aufwand das ist, muss das nicht jeder verstehen.
Und wenn dann noch dazu das Spiel und die Absatzzahlen oder die Bekanntheit fehlt, dann findet sowas im Allgemeinen wenig Nachahmer.
Sprich, wenn das ein obskurer Indietitel geblieben wäre, hätten wir, selbst bei perfekter Lieferung, wahrscheinlich keine Welle von NMS Klonen erlebt, wie Anno Pieftabak nach D°°M, Dune 2, etc. pp. (Vulgo: ein Genre aus der Taufe gehoben. ;) )
*Ich scheue mich, diesen Ausdruck zu nutzen und hoffe, dass wenigstens du verstehst, was ich meine - nämlich nicht Aussagen von Sean Murray, sondern das von dir beschriebene "0% manuell"...
Also ich...
Nightfire123456 schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
Nightfire123456 hat geschrieben:Also wird das Spiel langsam so wie es beworben wurde. Ich sehe das schon als vortschritt.
Wenn dir das Spielprinzip selber nicht gefällt werden die Patches daran nicht viel ändern. Dann verstehe ich aber ehrlich gesagt nicht was du in einem Thema bist das sich um einen Patch des Spieles handelt
Es gibt halt einen sehr großen Bereich zwischen dem Kernprinzip des Spiels und Content.
Aktuell wird hauptsächlich Content nachgereicht, Bugs behoben und an ein paar Stellschrauben gedreht.
Das ist ein Anfang, aber es kann sein, dass man vor lauter Content nachreichen große Teile dieser Mitte übersieht. Für nicht wenige liegen aber in dieser Mitte die größten Probleme mit dem Spiel.
Ich persönlich finde das allgemeine Pacing von NMS furchtbar*. Dagegen helfen aber keine Basen oder besseres Clipping.
*Das ist allerdings nicht der Gamekiller für mich, auch wenn das jetzt so klingt.
PS: Fortschritt (Konnte nicht widerstehen, verzeih mir.)
Ich bin aber nicht sicher ob sich daran noch viel ändern wird. Es wurde zwar angekündigt das sie das Spiel nicht nur größer machen wollen sondern das auch die Spielmechanik erweitert bzw. verbessert wird.
Ich bin mir aber nicht sicher ob da wirklich viel kommen wird. Gerade was die Glaubhaftigkeit der Welten angeht hat das Spiel schon sehr viel Defizite, das lässt sich aber wahrscheinlich nicht einfach patchen.
Mir persönlich ist neuer Content jetzt am wichtigsten. Das Spielprinzip nutzt sich sonst zu schnell ab.
Ich hab das Game aber bis auf den Dayone Patch und den kleinen Fix danach noch nicht aktualisiert. Ich werde das Game erst wieder anspielen wenn sich mehr getan hat.
So gehe ich mittlerweile bei sehr vielen Spielen vor. Da ich games gerne zum release kaufe (mein Fehler ich weiß) und ehrlich gesagt der Großteil der Games...
Sir Richfield schrieb am
Balmung hat geschrieben:Ähm, nein, NMS hätte kein neues Genre starten müssen um ein Meilenstein zu sein. Und damit sind wir genau an dem Punkt wofür ich NMS besonders kritisiere.
Ich glaube, wir meinen dasselbe, nur anders.
Um als Meilenstein der Spielegeschichte durchzugehen, hätte das Einzelelement "Prozedurale Generierung" so gut sein müssen, dass es eine Reihe von, sagen wir mal Nachahmer, findet, die ebenfalls auf diesem Kern aufbauen.
Was ich salopp als "Genre" zusammengefasst habe.
Diese Abkürzung erlaubt mir auch, die Schwierigkeit dieses Zieles zu beschreiben, denn Spiele mit "prozedural" in der Beschreibung ist als Thema ungefähr, wenn nicht genauso alt wie Rogue. ;)
Ich fürchte, selbst wenn die vollmundige Versprechung* eingehalten worden wäre, wäre es sehr schwer gewesen, daraus ein für die Masse greifbares Feature zu machen.
Nur weil du und ich das grenzenlos geil gefunden hätte, weil wir eine grobe Ahnung (in meinem Falle extrem grob) davon haben, was für ein Aufwand das ist, muss das nicht jeder verstehen.
Und wenn dann noch dazu das Spiel und die Absatzzahlen oder die Bekanntheit fehlt, dann findet sowas im Allgemeinen wenig Nachahmer.
Sprich, wenn das ein obskurer Indietitel geblieben wäre, hätten wir, selbst bei perfekter Lieferung, wahrscheinlich keine Welle von NMS Klonen erlebt, wie Anno Pieftabak nach D°°M, Dune 2, etc. pp. (Vulgo: ein Genre aus der Taufe gehoben. ;) )
*Ich scheue mich, diesen Ausdruck zu nutzen und hoffe, dass wenigstens du verstehst, was ich meine - nämlich nicht Aussagen von Sean Murray, sondern das von dir beschriebene "0% manuell"...
Nightfire123456 schrieb am
Erdbeermännchen hat geschrieben:
Nightfire123456 hat geschrieben:
Erdbeermännchen hat geschrieben: Oh ja, da wird gleich ein ganz anderes und viel besseres Spiel aus NMS. Wahnsinn!
Es werden die Spielinhalte nachgereicht die versprochen aber nicht geliefert wurden.
Also wird das Spiel langsam so wie es beworben wurde. Ich sehe das schon als vortschritt.
Wenn dir das Spielprinzip selber nicht gefällt werden die Patches daran nicht viel ändern. Dann verstehe ich aber ehrlich gesagt nicht was du in einem Thema bist das sich um einen Patch des Spieles handelt
NMS, so wie es angekündigt wurde, hat mich sogar sehr interessiert! Deswegen war/ist mein Ärger über das was dann kam sehr groß! Und durch diese 2 Patches ist NMS noch lange nicht das was es einmal hätte werden sollen. Ja sie sind ein Fortschritt aber eben nur ein kleiner. Und sorry aber ich kann die teilweise "euphorische Freude" darüber, irgendwie nicht teilen.
Sollte NMS mal irgendwann das sein was man uns versprochen hat, dann wird es auch nochmal eine Chance von mir bekommen.
Und solange willst du dich bei jedem Patch darüber aufregen?
Ich bin froh darüber das sie es nicht fallen lassen. Potential hat das Game wenn sie es stetig weiter Entwickeln.
schrieb am

Facebook

Google+