No Man's Sky: Update 1.3 ist da: Schnellreise; 30 Stunden mehr Story; erste Form der Multiplayer-Interaktion - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Hello Games
Publisher: Hello Games
Release:
12.08.2016
10.08.2016
Test: No Man's Sky
59
Test: No Man's Sky
59
Jetzt kaufen ab 14,99€ bei

Leserwertung: 60% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

No Man's Sky
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

No Man's Sky - Atlas Rises: Schnellreise, 30 Stunden mehr Story und erste Form der Multiplayer-Interaktion

No Man's Sky (Simulation) von Hello Games
No Man's Sky (Simulation) von Hello Games - Bildquelle: Hello Games
Für No Man's Sky (PC und PS4) ist das Update 1.3 "Atlas Rises" veröffentlicht worden. Hello Games verspricht eine überarbeitete und umfassendere Hintergrundgeschichte (30 Stunden neue Inhalte laut Entwickler), ein Missionssystem auf Sternenbasen, Portale als Schnellreisemöglichkeit und eine rudimentäre Multiplayer-Version, die gemeinsames Erkunden auf Planeten erlaubt. "Störungen in der Simulation, die durch merkwürdige schwebende Kugeln visualisiert werden, ermöglichen es Spielern, mit bis zu 16 anderen Reisenden visuell zu kommunizieren und gemeinsam das Universum zu erkunden. Bislang sind die Interaktionsmöglichkeiten mit anderen sehr beschränkt, doch dies ist ein wichtiger erster Schritt in die Welt des synchronen Koop-Modus in No Man's Sky", erklärt Sean Murray von Hello Games. Neue Welten, abgestürzte Frachter zur Bergung auf Planeten, Grafik-Updates und Verbesserungen am Handelssystem, der Galaxiekarte, der Benutzeroberfläche und den Weltraumflügen werden außerdem erwähnt.

Update 1.3: Atlas Rises (Change-Log)
  • 30 Stunden verzweigte Geschichte und umfassendere Hintergrundgeschichte
  • Prozedural generierte Gildenmissionen
  • Umfassenderer interstellarer Handel
  • Sternensysteme unterscheiden sich in Wohlstand, Konflikten und Wirtschaftsleistungen
  • Überarbeitete Steuerung von Weltraumkampf, Waffen und KI
  • Portale ermöglichen schnelle Reisen
  • Umweltveränderung für komplexere Basen
  • Neue Farming- und Abbau-Interaktionen und mehr Spieltiefe
  • Erhöhte Biomen-Vielfalt und seltene exotische Biome
  • Verbesserungen der Entdeckungsmissionen und des Analysevisiers
  • Verbesserungen der Galaxiekarte und vieler anderer Aspekte der Benutzeroberfläche
  • Neue Designs für S-Klasse-Schiffe
  • Schalter für Niedrigflugassistenz und die Möglichkeit, mit dem Schiff abzustürzen
  • Abgestürzte Frachter zur Bergung auf Planeten
  • Gemeinsame Erkundung


Quelle: Hello Games, PlayStation.Blog
No Man's Sky
ab 14,99€ bei

Kommentare

Jondoan schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
19.08.2017 13:11
Wenn die Fahrzeuge auch Wasserfähig sind werde ich mir mal direkt eins bauen. Eine fremde gegnerische Basis hab ich auch nicht gefunden, bin aber noch am ersten Atlas-Anomalie-System, dort hab ich auch meine Bais errichtet, einfach weil der Planet grün und schön bösartig war.
Die Fahrzeuge sind echt nützlich. Wie oben gesagt, auf Survival braucht man die einfach :mrgreen: irgendiwe kann man auf der Galaxiekarte auch nach "Kontakten" suchen - was dann dort genau ist, weiß ich allerdings auch nicht so genau. Vielleicht die Basen anderer Spieler?
Snowman_One hat geschrieben: ?
19.08.2017 00:10
Du musst immer eine Station für das Fahrzeug bauen und das auf jedem Planeten. Aber du kannst sie auch wieder abbauen und kriegst alle Ressourcen wieder. Aber eigentlich kann man überall auch das finden was man für den Bau braucht.
Leider nicht ganz richtig, da man Ressourcen nur auf dem Heimatplaneten zurückerhält. Aber ja, die Ressourcen gibt es zum Glück überall, nur für den Resonator muss man zur Raumstation (oder hat wie ich einen kleinen Vorrat angelegt, der vor jeder Reise eingepackt wird :ugly:)
Am besten lässt...
ChrisJumper schrieb am
SpookyNooky hat geschrieben: ?
19.08.2017 11:18
Wir brauchen einen No Man's Sky Sammelthread btw.
No Man's Sky - Sammelthread
Das Gamepedia Wiki macht auch einen ordentlichen aktuellen Einruck, aber alles auf Englisch.
Wenn die Fahrzeuge auch Wasserfähig sind werde ich mir mal direkt eins bauen. Eine fremde gegnerische Basis hab ich auch nicht gefunden, bin aber noch am ersten Atlas-Anomalie-System, dort hab ich auch meine Bais errichtet, einfach weil der Planet grün und schön bösartig war.
SpookyNooky schrieb am
Habe gestern Abend die ersten 5 Stunden in diesem Spiel verbracht. Im Moment ist noch alles neu und aufregend und es stellen sich mir dutzende Fragen. Habe angefangen, meine erste Basis zu bauen und werde später das erste Mal in ein anderes System fliegen.
Ich war mir nicht sicher, wie die prozedurale Generierung funktioniert und welches Ausmaß das alles hat (und ob jemals ein anderer Spieler den von mir entdeckten Planeten Riven besuchen kann, auf dem Tiere rumlaufen, die "Tyler Durden" heißen...). Also habe ich gegoogelt und bin letztlich auf das hier gestoßen:
https://nomanssky.gamepedia.com/Civilized_space
Dafür, dass das Spiel keinen bis nur einen rudimentären Multiplayer seit 1.3 hat, ist das doch sehr sehr ambitioniert.
Wir brauchen einen No Man's Sky Sammelthread btw.
Snowman_One schrieb am
Ich habe noch was rausgefunden betreff des Inventars.
-An einer Kiste kann man auf einen freien Platz im Exo Anzug klicken (PS4 Dreieck) und Gegenstände dann direkt übertragen. Es werden dann auch nur 250 Stück verschoben.
Das Geht auch bei jedem Fahrzeug. Man kann sogar auf die Cargo Slots wechseln und dorthin verschieben.
Snowman_One schrieb am
Jondoan hat geschrieben: ?
18.08.2017 14:44
Ich hab jetzt nochmal locker 15 Stunden im Survivalmodus zusammen und muss sagen, dass es solangsam einen richtigen Spannungsbogen gibt.
Solche ärgerlichen Unfeinheiten häufen sich und verhindern dann - neben zahlreichen spielerischen Macken im Grundgerüst - dass NMS ein wirklich gutes Spiel wird. So ist und bleibt es etwas für gnädigere Liebhaber, welche sich auf die wenigen Stärken des Spiels fokusieren und den Rest ertragen können.
Ich habe den Beitrag nicht zur Gänze zitieren wollen, muss aber sagen du hast seht gut Zusammengefasst. Ein paar Sachen im Inventar sind etwas seltsam umständlich.
Wenn du dich nun ja mit dem Basisbau beschäftigst, empfehle ich dir eine Flüssisprengstofffarm zu bauen. Also Säure und Instabiles Gel herzustellen um an viele Units zu kommen.
ChrisJumper hat geschrieben: ?
18.08.2017 21:20
Urks, ja ich hab noch kein Fahrzeug. Bzw. Jondoan weisst du ob das auch Schwimmen beziehungsweise unter Wasser fahren kann?! Oder man das Fahrzeug so herbeirufen wie das Raumschiff?
Du musst immer eine Station für das Fahrzeug bauen und das auf jedem Planeten. Aber du kannst sie auch wieder abbauen und kriegst alle Ressourcen wieder. Aber eigentlich kann man überall auch das finden was man für den Bau braucht.
Es ist ohne weiteres Möglich unter Wasser zu fahren, aber ich bin auch schon steckengeblieben da...
schrieb am

Facebook

Google+