Alien: Isolation: Trailer & Infos zum Survival-Horror von Creative Assembly - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Creative Assembly
Release:
07.10.2014
27.10.2015
27.10.2015
07.10.2014
07.10.2014
07.10.2014
07.10.2014
Test: Alien: Isolation
82
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Alien: Isolation
83
Vorschau: Alien: Isolation
 
 
Test: Alien: Isolation
82
Test: Alien: Isolation
83
Jetzt kaufen ab 10,43€ bei

Leserwertung: 89% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Alien: Isolation: Trailer & Infos zum Survival-Horror von Creative Assembly

Alien: Isolation (Action) von SEGA / Koch Media
Alien: Isolation (Action) von SEGA / Koch Media - Bildquelle: SEGA / Koch Media
Nach allerlei Gerüchten und Andeutungen hat Sega heute den Alien-Titel von Creative Assembly auch offiziell angekündigt.

Alien: Isolation soll vom Gefühl und der Ausrichtung her am ersten Alien ansetzen. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Amanda Ripley. Die Tochter von Ellen Ripley stattet zusammen mit einem Team der ominösen Weyland-Yutani Corporation einer Weltraumstation einen Besuch ab. Dort hat man nämlich 15 Jahre nach den Ereignissen in Ridley Scotts Klassiker die Blackbox der Nostromo geborgen.


Genau wie damals heißt es dann auch recht schnell: ein Ort, ein Alien. Da Amanda kein Soldat ist, wird kein klassisches Shooter-Erlebnis geboten - Alien: Isolation soll Survival-Horror mit Ego-Perspektive bieten. Dementsprechend ist es wichtig, sich vor dem Xenomorph zu verstecken, welcher da die Station unsicher macht. Amanda kann allerlei Ressourcen und Gegenstände einsammeln und per Crafting darauf neue Items herstellen, die beim Überleben helfen sollen.

Laut einer Joystiq-Vorschau soll das Alien lernfähig sein, auf das Verhalten des Spielers reagieren und sich nicht beliebig oft mit dem gleichen Trick ablenken bzw. reinlegen lassen. Der Spieler selbst muss seine Ohren spitzen, dient die Geräuschkulisse des Xenomorph doch oft als Hinweis auf des Verhalten. Natürlich ist auch klassisches Serien-Equipment wie der wie üblich unheimlich tönende Motion-Tracker am Start.

Screenshot - Alien: Isolation (360)

Screenshot - Alien: Isolation (360)

Screenshot - Alien: Isolation (360)

Screenshot - Alien: Isolation (360)



Laut Angaben des Studios kann Alien: Isolation schon komplett durchgespielt werden: Man verbringe die Zeit damit, das Spiel auszubauen, zu tunen und ihm einen entsprechenden Feinschliff zu verpassen. Das Spiel soll gegen Ende 2014 auf PC, PS4, PS3, Xbox One und Xbox 360 erscheinen.
 

Alien: Isolation
ab 10,43€ bei

Kommentare

Wulgaru schrieb am
Also....leider muss man ja erstmal skeptisch sein, nach allem was man sonst so angeboten bekommt und vor allem nach Colonial Marines....okay ich glaube selbst das ist irgendwie unfair, denn ich glaube nicht das CM allzu viele Leute gezockt haben...also was rede ich....
Das Konzept ist auf jeden Fall wesentlich interessanter als bei den anderen Alienspielen, selbst bei denen die was taugen. Selbst Aliens ist ja als Umsetzung eigentlich kein Shooter, sofern man jemanden wie Ripley spielen würde. Daher empfinde ich diesen Ansatz sehr viel näher an der Vorlage. Ich muss dazu sagen das ich AvP schon vom Konzept her hasse, da ich diesen Crossover schon immer dumm fand und auch die Idee irgendwelche Space-Trooper gegen die Viecher kämpfen zu lassen...mäh...daher warten wir mal ab.
porii schrieb am
CA hat mit Spartan: Total Warrior und Viking schon gezeigt das sie mehr können als Strategie Spiele, aber diesmal bleibe ich sehr skeptisch. Theoretisch müsste aber Sega als Publisher diesmal alles dafür tun, dass das Spiel kein Rohrkrepierer wird.
casanoffi schrieb am
Atrocitus hat geschrieben:
casanoffi hat geschrieben:Blub
Die Marke ist Schuld, wenn der Entwickler verkackt? Logik²
Mir ist schon klar, dass andere Entwickler damit nichts am Hut haben :wink:
Es ist aber Fakt, dass ich persönlich mit dieser Marke seit über 10 Jahren nur noch Enttäuschungen verbinde.
Und deshalb schrieb ich auch, dass es mir vollkommen egal ist, welches Entwicklerteam sich jetzt an dieser Lizenz versucht.
Ich fand auch den letzten AvP extrem grottig.
Miese Technik, null Horror und stumpfes Gameplay.
Seit AvP 1+2 wurde mit dieser Lizenz fast nur Müll produziert.
Das geht nun schon seit über 10 Jahren so, egal auf welcher Plattform.
Deshalb meinte ich ja auch, dass ich es nicht verstehe, wie man so überhaupt nicht misstrauisch sein kann, wenn ein neuer Alien-Titel am Start ist :o
Ganz ehrlich - es wäre ja direkt schon ein Wunder, wenn mal wieder ein guter Alien-Titel erscheinen würde!
Deszaras schrieb am
casanoffi hat geschrieben:Blub
Die Marke ist Schuld, wenn der Entwickler verkackt? Logik².
Man könnte jetzt Sega den schwarzen Peter zuschieben, aber irgendwann ist es auch mal gut. Neuer Entwickler, neues Glück.
Und das sage ich als jemand, dem dieses Spiel am Arsch vorbeigeht. Weil unverwundbares Alien, Scripthorror und höchstwahrscheinlich ein Androiden-Schlachtfest gegen Ende. Und die Charaktere könnten klischeehafter auch nicht sein... um was wetten wir dass der einzige bisher angekündigte männliche Charakter ein Androide ist der Amanda überwachen und das Alien fangen soll? Von Amanda, dem billigen Ripley-Ersatz mal ganz zu schweigen.
Aber wo wir schon dabei sind: Dass letzte AvP war grundsolide, gute Kampagnen und spaßiger Multiplayer. Dass man als Marine alle Attacken der Aliens blocken und kontern konnte hat zwar den Horror-Faktor enorm gedämpft, aber trotzdem eine der besseren Alien-Versoftungen. Es gibt nämlich noch viel mehr Gurken als nur Colonial Marines. Aber seit letzterem ist es scheinbar in Mode erst mal alles was mit Alien zu tun hat und ein Videospiel ist grundlos runterzumachen. Ich habe meine Gründe dieses Spiel nicht zu beachten, habe sie hier aufgeschrieben, dass hat aber mit Colonial Marines nichts zu tun.
Nightfire123456 schrieb am
crewmate hat geschrieben:Du hast den ersten Film nicht gesehen, oder?
Wenn du noch weiter gehst, kannst du dich in jedem Shooter fragen, wie diese ausgebildeten Soldaten so schlechte Strategien anwenden, das du sie als Einzelkämpfer haufenweise nieder schießt.
Weil du der Auserwählte bist, ist doch ganz logisch :wink:
Wenn sie den Fokus echt auf Survival Horror legen wäre das echt ein Traum. Das Szenario bzw. die Zeit zwischen dem ersten und zweiten Teil und das Genre passen echt sehr gut zusammen.Hoffe Sega gibt sich Mühe das Debakel mit aliens colonial marines wieder gut zu machen
schrieb am

Facebook

Google+