Far Cry 4: Im Januar: DLC-Paket "Flucht aus dem Durgesh-Gefängnis" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fantasy-Shooter
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
18.11.2014
18.11.2014
18.11.2014
18.11.2014
18.11.2014
Vorschau: Far Cry 4
 
 
Test: Far Cry 4
70

“Far Cry 4 ist so vollgestopft mit Herausforderungen, dass das Erleben der beeindruckenden Action zu kurz kommt.”

Vorschau: Far Cry 4
 
 
Test: Far Cry 4
70

“Far Cry 4 ist so vollgestopft mit Herausforderungen, dass das Erleben der beeindruckenden Action zu kurz kommt.”

Test: Far Cry 4
70

“Far Cry 4 ist so vollgestopft mit Herausforderungen, dass das Erleben der beeindruckenden Action zu kurz kommt.”

Leserwertung: 68% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Far Cry 4
Ab 26.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Far Cry 4: DLC-Paket "Flucht aus dem Durgesh-Gefängnis" erscheint Mitte Januar

Far Cry 4 (Shooter) von Ubisoft
Far Cry 4 (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Der Download-Inhalt "Flucht aus dem Durgesh-Gefängnis" für Far Cry 4 wird am 13. Januar 2015 für Xbox Live und PC sowie am 14. Januar 2015 für PlayStation erscheinen. In der Erweiterung wacht der Spieler nach einer Folterung in Yumas Gefängnis auf. Ohne Waffen gilt es innerhalb einer begrenzten Zeit den Fluchtpunkt zu erreichen, wo die Verbündeten warten.

"In diesem fordernden Modus gilt es, alleine oder im Koop Nebenaufgaben zu meistern, die von Pagan Min höchst selbst gestellt wurden. Die Spieler finden so ihre verlorenen Waffen wieder und verbessern ihre Ausrüstung, bevor sie sich in das letzte Gefecht gegen Yumas Streitkräfte stürzen."

Dieses DLC-Paket ist ein Bestandteil des Season-Passes. Der Pass enthält:
  • Die Spritze - Bereits jetzt exklusiv für Season Pass-Besitzer verfügbar. Die Spieler erhalten ein seltenes und starkes Rezept, das nicht in die Hände von Pagan Mins Streitkräften geraten darf. Alleine oder im Koop-Modus müssen die Spieler sicherstellen, dass er die verheerenden Effekte nicht auf seine Rebellen-Streitkräfte anwenden kann.
  • Flucht aus dem Durgesh-Gefängnis - Erhältlich am 13. Januar 2015: Der Spieler und ein gefangener Verbündeter wurden zusammengetrieben und in Yumas Gefängnis gefoltert. Er muss aus dem Gefängnis entkommen und die feindseligen Länder von Pagan Mins Kyrat überleben. 
  • Hurk Deluxe Pack - Fünf Missionen sind sowohl im Einzelspieler als auch im Koop verfügbar, inklusive Yak Farm, Blut-Rugby und Hurks Erlösung. Man erhält außerdem Zugriff auf ein Arsenal von neuen Waffen, inklusive der Harpune von Hurk. 
  • Überlauf - In diesem PvP-Modus schlagen sich die Spieler auf die Seite von Rakshasa oder dem Goldenen Pfad und müssen die Kontrolle über unbesetzte Gebiete in ganz Kyrat übernehmen, ehe die Gegner diese überrennen. 
  • Das Tal des Yetis - Ajays Helikopter stürzt auf einem Höhenzug des Himalayas ab. Der Spieler erkundet die frostige Landschaft und findet Werkzeuge, um sein Lager auszubauen und schützt es nachts vor einem gefährlichen Kult. Im Einzelspieler und im Koop wird man nicht alleine sein, doch in den dunkelsten Höhlen lauern größere Gefahren als der Kult. Die Yetis warten schon auf ihre Beute ...

Quelle: Ubisoft

Kommentare

furiouz_pete schrieb am
Alle die's noch nicht durch haben bitte ignorieren...^^
SpoilerShow
Ist man nicht im laufe der Kampagne schonmal aus dem durgesh-Gefängnis abgehauen..?
keine Ahnung wie ich das jetzt verstehen soll :?
traceon schrieb am
mosh_ hat geschrieben:
Das_lachende_Auge hat geschrieben:Dass ihr diesem Spiel nur 70% gegeben habt weil es ZU VIEL zu tun gibt ist immer noch der Witz des Jahres. Das ganze Indiegames spielen, in dem man eine Idee totreitet hat euch wohl abgestumpft.
Menge ist nicht immer gut. Habe den ganzen Nebenkram bei FC3 schon weitestgehend ignoriert, war aber sicher wenig qualitativer Kram dabei und ins Spiel passt er auch nicht. Finde da eher so Sachen wie "Spielerisch/Gunplay bester Shooter= 70%" fragwürdig. So schlimm kann das ganze drumherum ja eigentlich gar nicht sein.
Lieber zu viel als zu wenig. Mich unterhält Far Cry 4 prächtig. Niemand wird gezwungen, die Nebenspielchen mitzuspielen. Ich behaupte mal, dass sich bei professionellen Spieleprüfern in der Tat eine Abstumpfung einstellt und der Testergeist dann nach dem Besonderen lechzt. Die Folge ist Realitätsverlust und "Indies" schneiden besser ab, Großproduktionen schlechter. Far Cry 4 bietet halt in Testeraugen nur Standardkost. Aber lieber eine schlechte, dafür ehrliche Testwertung für einen AAA Titel, als ein schleimigen Massentauglichkeitsbonus. Ich richte mich ohnehin nach dem Inhalt des Berichts (Artikel, Fazit, Pro & Contra) und bidle mir darauf basierend meine Meinung. Die absolute Wertungszahl ineressiert mich nur nebenbei.
BStramke schrieb am
Mich würde schon freuen wenn ich die 3. Shangri-La mission starten könnte ohne immer abzustürzen.
mosh_ schrieb am
Das_lachende_Auge hat geschrieben:Dass ihr diesem Spiel nur 70% gegeben habt weil es ZU VIEL zu tun gibt ist immer noch der Witz des Jahres. Das ganze Indiegames spielen, in dem man eine Idee totreitet hat euch wohl abgestumpft.

Menge ist nicht immer gut. Habe den ganzen Nebenkram bei FC3 schon weitestgehend ignoriert, war aber sicher wenig qualitativer Kram dabei und ins Spiel passt er auch nicht. Finde da eher so Sachen wie "Spielerisch/Gunplay bester Shooter= 70%" fragwürdig. So schlimm kann das ganze drumherum ja eigentlich gar nicht sein.
Das_lachende_Auge schrieb am
Dass ihr diesem Spiel nur 70% gegeben habt weil es ZU VIEL zu tun gibt ist immer noch der Witz des Jahres. Das ganze Indiegames spielen, in dem man eine Idee totreitet hat euch wohl abgestumpft.
schrieb am

Facebook

Google+