Subterfuge: Weltherrschaft statt World of Goo - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Ron Carmel & Noel Llopis
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Subterfuge: Weltherrschaft statt World of Goo

Während der eine Gründer von 2D Boy (World of Goo), Kyle Gabler, sich mit Kyle Gray und Allan Blomquist zusammengetan hat, um an Little Inferno zu werkeln, arbeitet Ron Carmel derzeit mit Noel Llopis (Flower Garden) an Subterfuge.

Darin geht es um ein recht leicht verständliches Ziel: die Weltherrschaft. Der Spieler muss seine Truppen zwischen einzelnen Gebieten umherbewegen. Schickt man seine Mannen zu einem Außenposten, den man bereits sein Eigen nennt, so verstärkt man dadurch die Verteidigung. Handelt es sich um einen feindlichen Außenposten, so kann dieser erobert werden. Man werde auch diplomatischer Aktivität nachgehen können oder seine Gegner täuschen, heißt es bei Polygon.

Da die für die Truppenbewegungen verwendeten U-Boote sehr langsam sind, könne es schon mal zwölf Stunden (wohlgemerkt: tatsächliche zwölf Stunden) dauern, bis ein Fahrzeug an seinem Ziel angekommen ist. Subterfuge soll generell nicht in langen, ununterbrochenen Sitzungen gespielt werden - es geht eher darum, sich mal kurz blicken zu lassen und ein paar Befehle zu geben. Die Zwischenzeit könnte von den Teilnehmern dazu verwendet werden, sich mit anderen Spielern zu unterhalten, Allianzen zu bilden und gemeinsame Pläne zu schmieden.

Carmel merkt an: "Das mag seltsam klingen, aber wir wollen tatsächlich möglichst wenig Zeit vom Spieler abzwacken und den Spieler nicht dafür belohnen, unangemessen viel Zeit mit unseren Spiel zu verbringen." Die Chancen soll einigermaßen ausgeglichen sein, auch wenn ein Spieler nicht so viel Zeit hat und häufig reinschauen kann. Der Nutzer, der fünf Mal pro Tag für fünf Minuten in die Welt von Subterfuge reinschnuppert, werde die gleichen Gewinnchancen haben wie jene, die fünf Stunden pro Tag und nachts noch drei Mal aufstehen, um ja nichts zu verpassen. Eine Partie soll sich insgesamt immer über mehrere Tage erstrecken.

Subterfuge ist seit einem Jahr in Arbeit und soll auf iOS und Android veröffentlicht werden. Ein angepeilter Releasezeitraum wurde nicht genannt.

Kommentare

arctangent schrieb am
Also so wie seit 15 Jahren Browsergames funktionieren? Mega-Innovation!
7yrael schrieb am
Chancengleichheit bei unterschiedlicher Spieldauer ist ganz leicht zu erreichen: Rundenbasierte Strategie! Eine andere Möglichkeit sehe ich bei Strategietiteln einfach nicht.
DonDonat schrieb am
Hört sich auf jeden Fall schon mal interessant an :D
schrieb am

Facebook

Google+