Kingdom Come: Deliverance: Co-Publishing-Abkommen mit Koch Media geschlossen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Warhorse Studios
Release:
Q2 2017
Q2 2017
Q2 2017
Vorschau: Kingdom Come: Deliverance
 
 
Vorschau: Kingdom Come: Deliverance
 
 
Vorschau: Kingdom Come: Deliverance
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Kingdom Come: Deliverance - Co-Publishing-Abkommen mit Deep Silver (Koch Media) geschlossen

Kingdom Come: Deliverance (Rollenspiel) von Warhorse Studios und Koch Media
Kingdom Come: Deliverance (Rollenspiel) von Warhorse Studios und Koch Media - Bildquelle: Warhorse Studios und Koch Media
Die Warhorse Studios haben ein exklusives Co-Publishing-Abkommen mit Deep Silver (Koch Media) geschlossen. Der Publisher wird demnach Kingdom Come: Deliverance physisch und digital auf PlayStation 4 und Xbox One sowie physisch auf PC unter dem Label "Deep Silver" veröffentlichen. Die Warhorse Studios werden weiterhin für die digitale weltweite Veröffentlichung auf dem PC zuständig sein. Das Mittelalter-Rollenspiel wird im nächsten Jahr für PC, PlayStation 4 und Xbox One simultan erscheinen.

"Dies ist eine großartige Möglichkeit, Kingdom Come: Deliverance mehr Spielern weltweit zugänglich zu machen. Unser größtes Talent besteht darin, ein herausragendes Spiel zu entwickeln. Mit einem Partner wie Koch Media, haben wir nun die Chance, ein noch viel größeres Publikum zu erreichen", sagt Martin Fryvaldsky, Geschäftsführer von Warhorse Studios.

"Wir sind begeistert, dass Warhorse Studios ihren eigenen Weg gegangen sind und eine beeindruckend starke Vision etabliert haben, in dem sie über die ihnen zur Verfügung stehenden, eigens aufgebauten Kanäle eine mächtige Community mobilisierten. Wir freuen uns nun ein Teil der nächsten Phase zu sein, die darin besteht Kingdom Come: Deliverance auf Konsole zu veröffentlichen und eine Hilfe bei der Veröffentlichung der PC- Handelsversion zu sein", sagt Dr. Klemens Kundratitz, Geschäftsführer von Koch Media.

Letztes aktuelles Video: gamescom-Spielszenen


Quelle: Deep Silver

Kommentare

Balmung schrieb am
Als reiner Vertrieb ist Deep Silver bisher immer eine gute Wahl gewesen.
GoodOldGamingTimes schrieb am
Deep Silver als Publisher gefällt mir.
Haben in den letzten Jahren für einige gute Spiele den Vertrieb übernommen und zusätzlich auch immer wieder gute LE und/oder CE geliefert. Zumal oftmals deren Retailversionen auch keinen Steamzwang haben.
Scorcher24_ hat geschrieben:OK, jetzt kannst das Game vergessen. Deep Silver fällt schon was ein wie sie es versauen können.

Typischer Fall von
a. Nur die Überschrift gelesen und nicht den Artikel dazu
oder
b. Das Publishen nicht gleich Finanzierung bedeuten muss sondern einfach nur der Vertieb übernommen wird um das Spiel als Retail in den Handel zubringen.
Todesglubsch schrieb am
Scorcher24_ hat geschrieben:OK, jetzt kannst das Game vergessen. Deep Silver fällt schon was ein wie sie es versauen können.

Deep Silver spielt doch hier nur den Distributor. Die Entwicklung ist nicht ihre Aufgabe.
Einfach mal nen Blick ins Portfolio werfen für welche Produkte Deep Silver für die Retailversion den Support und die Auslieferung übernimmt, aber nichts mit der Entwicklung zu tun hat: Persona 5, Vermintide, Wasteland 2, Mighty No 9, King of Fighters uvw.
(Okay, böse Zungen behaupten sicherlich, dass Deep Silver nichtmal bei ihren eigenen Spielen die Entwicklung übernimmt. :lol: )
Scorcher24_ schrieb am
OK, jetzt kannst das Game vergessen. Deep Silver fällt schon was ein wie sie es versauen können.
schrieb am

Facebook

Google+