Kingdom Come: Deliverance: Download: Update 1.4 mit über 200 Bugfixes für PC; HD-Texturen & HD-Audio als DLC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Warhorse Studios
Release:
13.02.2018
13.02.2018
kein Termin
13.02.2018
kein Termin
Alias: Kingdom Come Deliverance
Test: Kingdom Come: Deliverance
68
Vorschau: Kingdom Come: Deliverance
 
 
Test: Kingdom Come: Deliverance
58
Vorschau: Kingdom Come: Deliverance
 
 
Test: Kingdom Come: Deliverance
58
Jetzt kaufen ab 29,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Kingdom Come: Deliverance
Ab 42.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Kingdom Come: Deliverance - Update 1.4 mit über 200 Bugfixes für PC; HD-Texturen und HD-Audio als Free-DLC

Kingdom Come: Deliverance (Rollenspiel) von Warhorse Studios und Koch Media
Kingdom Come: Deliverance (Rollenspiel) von Warhorse Studios und Koch Media - Bildquelle: Warhorse Studios und Koch Media
Für Kingdom Come: Deliverance steht das Oster-Update auf Version 1.4 zum Download bereit. Mit dem Patch werden neue Haar- und Bart-Mechaniken, die Möglichkeit zum Schneiden der Haare in Badehäusern und die traditionelle tschechische Waffe "Pomlázka" eingeführt. Außerdem wollen die Entwickler mehr als 200 Bugs aus der Welt geschafft haben. Das Change-Log findet ihr hier. Der Patch ist für PC auf Steam und GOG.com verfügbar. Die Konsolen werden nach der Patch-Zertifizierung in der nächsten Woche versorgt.

Außerdem ist für die PC-Version das kostenlose "HD Texture and Audio Pack" veröffentlicht worden (Steam, GOG.com). Es umfasst hochaufgelöste Texturen und HD-Audio in Englisch, Deutsch und Französisch. Die HD-Texturen erfordern mindestens 6 GB Videospeicher und können im Optionsmenü an- und ausgeschaltet werden.

Letztes aktuelles Video: Easter Update 14


Quelle: Warhorse Studios
Kingdom Come: Deliverance
ab 29,99€ bei

Kommentare

cM0 schrieb am
Falagar hat geschrieben: ?
03.04.2018 11:18

Also ich kann mich da Todesglubschs Meinung eher weniger anschließen, gerade in der beschriebenen Massenkampfszene. Ich bin da eher auf NewRavens Wellenlänge. (Bin selbst im 2ten Durchgang insgesamt 120H gespielt) Die Situation fühlt sich aber auch vollkommen unterschiedlich an, je nachdem wie früh oder spät man in der Hauptquestlinie voran geschritten ist. Das ist ja der Punkt bei dieser Art Sandboxspielen - du bist völlig frei ob du schon als schlecht ausgerüsteter Schmiedelehrling in die Quest gehst, oder durch zig Nebenquests, Traning, Schatzsuchen als fortgeschrittener Ritter in Platte in dem Abschnitt kämpfst. Der gleiche Questabschnitt spielt sich so komplett unterschiedlich...
das kann man eben aber auch dementsprechend selbst beeinflussen. Du kannst halt gerade am Anfang, ohne Statattribute + Gear wenig ausrichten, was sich dann aber im Verlaufe immer mehr umkehrt.
Das Gleiche mit dem angesprochenem Bogenschießen - ich möchte hier gar kein Fadenkreuzmod haben - ja am Anfang schießt du bei einem Hasen aus 5 Metern 10 mal daneben, aber auch das kehrt sich im Spielverlauf dann weiter um - du kriegst mit Übung nach einer Zeit das Zielen einfach besser raus und durch Stat- und Skillevel wirds eh mit der Zeit dann einfacher.
Dieser Progress macht ja auch für mich einen Teil des Spassfaktors aus.
Was jetzt Bugs etc. angeht - es liest sich teilweise erschreckend wenn man da sieht "500 Bugs gefixed".... ich bin mir relativ sicher, wenn man jetzt wirkliche Gamebreaker aussen vor lässt, dass du als Spieler wenn man nicht der größte Pechvogel ist, von den meisten Sachen eh nicht viel mitbekommen hättest, es sei denn man wäre...
Falagar schrieb am
cM0 hat geschrieben: ?
30.03.2018 23:44
Todesglubsch hat geschrieben: ?
30.03.2018 14:55
NewRaven hat geschrieben: ?
30.03.2018 15:12
Ich danke euch beiden für die ausführlichen Texte, die ich hier nicht komplett zitieren will, jedoch komplett gelesen habe. Das nimmt mehr ehrlich gesagt die Lust auf das KC:D, besonders dein Text, Todesglubsch. Klar, das Patchen der Bugs scheint nach wie vor nicht gut zu laufen. Das liest man sowohl im Steamforum, das ich ab und an verfolge um zu prüfen, ob das Spiel mittlerweile spielbar ist, aber dein Text NewRaven bestätigt das ja leider auch und erklärt es außerdem besser als die Beiträge im Steamforum. Ich verstehe wirklich nicht warum man neuen Content einbaut, wenn der alte nicht ordentlich funktioniert. HD-Texturen, Bärte etc. sind ja schön und gut, aber Bugfixes sollten zur Zeit oberste Priorität haben. Wenn das Spiel dann irgendwann gut läuft, kann man noch immer neuen Inhalt einbauen.
Das was du schreibst Todesglubsch, verdirbt mir die Vorfreude aber wirklich noch mehr als der aktuelle, technische Zustand des Spiels. Ja, das ganze klingt wirklich so als ob es sich...
bentrion schrieb am
Ich finde das Spiel toll!
Danke WH, dass ihr euch als Indie-Entwickler traut so ein Spiel für mich zu machen <3
Wigggenz schrieb am
Wulgaru hat geschrieben: ?
31.03.2018 10:45
Wigggenz hat geschrieben: ?
31.03.2018 10:35

Fishs Hasstiraden betrafen zusätzlich ja auch nicht nur die Einzelnen, die im Vorhinein gegen ihn mobil machten, sondern ausdrücklich ALLE Gamer. Damit auch dich oder mich oder jeden hier im Forum, jeden einzelnen Gamer auf dieser Welt, der möglicherweise noch nichtmal etwas von Fish gehört hatte (was auf die meisten Gamer zutreffen dürfte) oder vielleicht sogar auf seiner Seite stand. Gamer sind nicht "die Szene" als eine Person, der man ein Fehlverhalten vorwerfen könnte, sondern eine große Gruppe verschiedenster Menschen, die sich alle anders verhalten, "geeint" nur durch Videospielkonsum, und manche benehmen sich auch (zum Teil extrem) daneben. Es wird bei allen möglichen Gelegenheiten zurecht darauf hingewiesen, Verallgemeinerungen doch bitte zu unterlassen, und ich sehe keinen Grund hier eine Ausnahme zu machen. Es sei denn natürlich, man sieht Gamer nichtmals als Menschen an...
Und nein, natürlich ist es NICHT ok, sich quasi jemandes komplettes Privatleben zu erhacken und dann zu veröffentlichen. Wäre bei absolut niemandem ok, wenn dadurch nicht irgendwie eine ernste Gefahr abgewendet werden sollte, aber dazu fällt mir wirklich kein Szenario ein. Also ist das niemals ok.
Das ändert aber absolut nichts daran, dass Fish alle Gamer als Arschlöcher, Untermenschen etc bezeichnet hat und geäußert hat, sie mögen doch bitte...
AngelJdF schrieb am
Die ganzen Probleme enstanden nur wegen dem frühen Releasetermin. Bestimmt ging das Spiel auch schon zu früh in die Beta, anstatt zuerst ein solides Grundgerüst zu programmieren. Jetzt hat man so ein Windows10-Schwarzes-Loch-Bugmonster, dem niemand mehr Herr wird. Bei der Releaseversion hat man die schlimmsten Fehler noch irgendwie kaschieren können, aber seitdem ist es ein Ding der Unmöglichkeit den Flickenteppich noch zusammenzuhalten. 2 Monate mehr Hirn in der Alpha hätte jetzt allen Beteilligten 8 Monate Nachpatchen erspart. Die Entwickler haben aber auch überhaupt keine Schamgefühle: "200 schwere Bugs gefixt", echt wie arm ist das denn. Vor Scham hätte ich "diverse" reingeschrieben aber nicht "200". Gleichzeitig gleich das nächste Fass aufmachen mit verbuggten neuen Features die keiner will. Ein Leaddesigner fehlt der Firma anscheinend sowieso. Jeder macht dort sein eigenes Ding. Wenn das Kampfsystem auf 1:1 Kämpfe ausgelegt ist, sollte im Hauptquest halt kein Massenkampf auf engstem Raum vorkommen. Schwach.
schrieb am