Get Even: Neues Actionspiel der Necrovision-Macher für PC, Xbox One und PS4 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action
Entwickler: The Farm 51
Release:
23.06.2017
23.06.2017
23.06.2017
Test: Get Even
85
Test: Get Even
85
Vorschau: Get Even
 
 
Jetzt kaufen ab 29,49€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Get Even
Ab 26.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Get Even angekündigt

Get Even (Action) von Bandai Namco Entertainment
Get Even (Action) von Bandai Namco Entertainment - Bildquelle: Bandai Namco Entertainment
The Farm 51 hat mit Get Even ein neues Actionspiel angekündigt. Nach NecroVision hatten sich die Entwickler mit Painkiller: Hell & Damnation und Deadfall Adventures aber nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Bei Get Even soll es zwei Kampagnen geben, die jeweils aus dem Blickwinkel zweier verfeindeter Soldaten erzählt werden. Der Clou soll allerdings eine Verzahnung von Singleplayer- und Multiplayer-Modus sein. Prinzipiell soll es so aussehen, dass Spieler in die Singleplayer-Kampagnen von anderen Personen hinzustoßen können und dort dann in die Rolle der Gegenspieler schlüpfen. In diesem Sinne werden die computergesteuerten Gegner durch "echte Spieler" ersetzt, was das lineare Design bekannter Actionspiele quasi auflösen soll. Zudem soll die Geschichte nicht mit Hilfe von Dialogen oder Zwischensequenzen erzählt werden. Vielmehr soll man die Spielwelt erforschen müssen, um Hinweise und Details zur Story zu erfahren.  

Ansonsten soll in dem Spiel eine 3D-Scan-Technologie zum Einsatz kommen, die es möglich machen soll, real existierende Gebäude und Personen ins Spiel zu übertragen - womit die Entwickler an den Fotorealismus herankommen wollen. Weitere Details sollen demnächst bekannt gegeben werden.

Get Even soll 2015 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Quelle: The Farm 51 via NeoGAF
Get Even
ab 29,49€ bei

Kommentare

Oldholo schrieb am
Meh..vielleicht bin das ja nur ich, aber wenn ich mich entscheide, ein Singleplayerspiel zu spielen, will ich ein Singleplayerspiel spielen. Gerade wenn es um's Erforschen geht, verhält man sich da doch ganz anders als in einem Multiplayergame, lässt sich bei Allem Zeit, liest Texte in Ruhe, erkundet nach Möglichkeit jeden Winkel,...wenn ich weiß, dass da reale Spieler hinter der nächsten Tür warten (könnten), tu' ich das doch allein schon deshalb nicht, um nicht die langweiligsten 10 Minuten im Leben des Mitspielers herbeizuführen.
Insofern kann ich mir nicht vorstellen, wie das funktionieren soll. :?
(Und..wer spielt schon gern Kanonenfutter gegen "Helden", wie balanced man das und wie wollen sie Spieler dazu bringen, ihre Rollen dann auch noch zu roleplayen?)
Usul schrieb am
Pit|Nix Treff hat geschrieben:Aufjedenfall wird dies kein Durchbruch und auch nicht so wie die jungs es sich vorgestellt haben.
Ah, OK. Danke, daß fürs Bescheidsagen.
Pit|Nix Treff schrieb am
Das Prinzip den Singleplayer unt Multiplayer zuverbinden kommt mir bekannt vor. Ich weiß Borderlands hatte das auch nur im Koopmodus.... Doch mein ich das es wie hier beschrieben schon mal was gelesen zu haben. Vllt. war das Battlefield, hmm, egal. Aufjedenfall wird dies kein Durchbruch und auch nicht so wie die jungs es sich vorgestellt haben. Allein schon wegen der Unvorhersehbarkeit der Spieler und dessen Verhalten.
crewmate schrieb am
Ich habe lange auf ein spielbares Enemies at the gates gewartet. Aber ob es das wird.
an_druid schrieb am
Hört sich ja endlich mal wieder nach ner Halbwegs guten Idee an, zum. wenn das nicht so ein Allways-on-Müll
wird und ich keine Kontrolle darüber haben werde mit wem ich gespwnt werde oder zusammenspiele unter anderem auch die Entscheidung über MP und SP. Ja und dann noch das Thema Fotorealismus, ist echt ja fast schon out dieses Wort zu erwähnen.
schrieb am

Facebook

Google+