Call of Cthulhu: Der Weg des Wahnsinns im Trailer - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler: Cyanide Studio
Release:
30.10.2018
30.10.2018
30.10.2018
30.10.2018
30.10.2018
Test: Call of Cthulhu
60
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Cthulhu
60
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Cthulhu
60
Jetzt kaufen
ab 39,99€

ab 31,49€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Call of Cthulhu
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Call of Cthulhu: Der Weg des Wahnsinns im Trailer

Call of Cthulhu (Rollenspiel) von Focus Home Interactive
Call of Cthulhu (Rollenspiel) von Focus Home Interactive - Bildquelle: Focus Home Interactive
Focus Home Interactive hat neuen Trailer zu Call of Cthulhu veröffentlicht. Das von den Entwicklern kommentierte Video dreht sich um den schmalen Pfad des Wahnsinns und die Darkwater-Untersuchungen. Das narrative Horror-Rollenspiel wird am 30. Oktober 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

"Edward Pierce ist ein einfacher Mensch, mit wenigen Verbündeten in einer abgelegenen und bedrohlichen Umgebung. Die Spieler werden anderen Sterblichen gegenüber stehen und auf Gegner treffen, deren bloße Existenz über das menschliche Verständnis hinausgeht. Die direkte Konfrontation ist in diesem Fall die schlechteste aller Optionen. Nur die Kontrolle der eigenen Fähigkeiten, eine Flucht zum richtigen Zeitpunkt und Tarnung, sind die Schlüssel zum Überleben - doch vor dem Blick des Großen Träumers scheint es keine Flucht zu geben", schreibt der Publisher.

"In Call of Cthulhu nutzen die Spieler, in der Rolle des Privatermittlers Edward Pierce, zahlreiche erweiterbare Fähigkeiten, um das Geheimnis der mysteriösen Darkwater Insel zu lüften. Die verschiedenen Fertigkeitspfade ermöglichen es den Spielern, Hinweise und verborgene Informationen aufzudecken und Schlussfolgerungen zu ziehen, die neue Dialog-Optionen im Gespräch mit den misstrauischen Einwohnern Darkwaters eröffnen. Sollten Eloquenz und Psychologie nicht weiterhelfen, kann Pierce auf rohe Gewalt zurückgreifen, um einfachere Gemüter einzuschüchtern. Das Wissen über Medizin und Okkultismus, welches nur durch einzigartige Bücher und Artefakte erworben werden kann, liefert zusätzliche Einsichten - doch dieses Wissen kann in Call of Cthulhu auch ein Fluch sein. Je mehr sich Edward Pierce des Schreckens bewusst wird, der hinter dem dünnen Schleier der Realität liegt, desto mehr verfällt er dem Wahnsinn und logische Schlussfolgerungen werden erschwert."



Letztes aktuelles Video: Spielszenen-Trailer 2


Quelle: Focus Home Interactive, Koch Media
Call of Cthulhu
ab 31,49€ bei

Kommentare

celynn schrieb am
James Dean hat geschrieben: ?
20.09.2018 13:12
Da wäre ja schon eine Spieleumsetzung von "Berge des Wahnsinns" kreativer, in der man 10 Stunden lang versucht, aus einem eisigen Gebirge zu fliehen vor etwas, was man nicht sehen darf, weil man sonst den Verstand verliert.
DAS würde ich sofort kaufen, wenn es gut umgesetzt ist. ^^ Bei dem Trailer bin ich aber auch noch skeptisch. Ein gutes Lovecraft-Spiel wäre toll, aber ich traue dem Braten noch nicht, was die Umsetzung angeht. Die Vorschau sieht jedenfalls irgendwie recht 0815 aus und wenn ich den Zusammenhang nicht kennen würde, würde ich da nicht sofort an Lovecraft denken.
James Dean schrieb am
Dark Corners of the Earth ist immer noch eines meiner Lieblingshorrorspiele trotz des später zunehmenden Shooterparts. Ich habe das Spiel wirklich mehrmals durchgespielt.
Aber das hier lässt mich wirklich unheimlich kalt. Bisher sehe ich eben nur ein paar Kultisten und einen Ermittler, der an Wahnvorstellungen leidet, was nicht einmal gut ausgespielt wird, man sieht die Visionen, aber eine Reaktion des Charakters bleibt vollkommen aus. In Dark Corners ist der Protagonist wirklich ausgeflippt, hat schwer geatmet, geschnauft, gezittert, die Sicht verschwamm, das Pulsschlag erhöhte sich. Es war richtig immersiv. Und auch die Plotvorgaben waren nicht so bescheuert wie das, was ich hier bisher gesehen habe. Als würde es für eine gute Lovecraft-Versoftung schon reichen, Kultisten, Tentakel und Halluzinationen zusammenzumischen.
Da wäre ja schon eine Spieleumsetzung von "Berge des Wahnsinns" kreativer, in der man 10 Stunden lang versucht, aus einem eisigen Gebirge zu fliehen vor etwas, was man nicht sehen darf, weil man sonst den Verstand verliert.
Aber ich lasse mich gerne überraschen. Kaufen werde ich es jedenfalls nicht sofort. Vielleicht gönne ich mir vorher ein paar Streams.
schrieb am