gamescom 2014: Wild-Card-Kontingent für den Fachbesuchertag reduziert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Messen
Entwickler: Koelnmesse GmbH & BIU
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

gamescom 2014: Wild-Card-Kontingent für den Fachbesuchertag reduziert

gamescom 2014 (Messen) von
gamescom 2014 (Messen) von - Bildquelle: Koelnmesse GmbH & BIU
Wie die Koelnmesse mitteilt, wird es in diesem Jahr wieder Wild Cards für die gamescom geben. Das Kontingent sei aber um 50 Prozent reduziert worden.

Die erstmals im letzten Jahr eingeführten Tickets gestatten es Privatbesuchern, die Messe auch am Fachbesuchertag (Mittwoch) zu besuchen - ab 13 Uhr. Nach der "erfolgreichen Einführung" im letzten Jahr habe den exklusiven Charakter der Tickets in diesem Jahr erhöhen wollen mit der stärkeren Limitierung.

Für eine Wild Card werden Kreditkarte oder PayPal-Konto, etwas Glück und die folgenden Schritte vorausgesetzt.

 

  • "Bis 10.02.2014 für den Newsletter auf www.gamescom.de registrieren
  • Anschließend erhalten alle neu-registrierten und bestehende Newsletter-Empfänger der gamescom eine persönliche Einladung für die Wild Card-Aktion.
  • Unter allen Teilnehmern der Wild Card-Aktion werden persönliche Exklusivcodes verlost.
  • Die Gewinner erhalten eine persönliche Benachrichtigung inkl. persönlichem Exklusivcode, der zum Kauf einer Wild Card berechtigt (nur eine Wild Card pro Person).
  • WICHTIG: Vor der Einlösung des Exklusivcodes sollte der Gewinner seine Email-Adresse und PayPal Kennwort oder Kreditkarte bereithalten. Wer nicht über ein PayPal Konto verfügt, kann sich über www.paypal.de kostenlos ein Konto erstellen.
  • Der personalisierte Exklusivcode kann einmalig im gamescom Ticketshop in einem bestimmten Zeitraum verwendet werden."

 


Bei Fachbesuchern hatte die Einführung der Tickets nicht unbedingt für Stürme der Begeisterung gesorgt, gehören doch mittlerweile auch am Mittwoch längere Warteschlangen zum Messealltag.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Serious Lee schrieb am
Für echte Fachbesucher ist das eine Farce. Ich habe 2010 für ein Printmagazin geschrieben und bei mir wollten sie es ganz genau wissen und haben sogar in der Redaktion angerufen, da ich freier Autor war. Die Blogger-Kiddies mit den schiefen Mützen sind indessen schon mal durchgewunken worden. Das waren dann auch diejenigen, die für Kugelschreiber und Plastiktüten im Kollektiv Firmenslogans gebrüllt haben.
Mit diesen "Wildcards", die man "gewinnen" kann (und die trotzdem was kosten), wird dieser Zustand noch auf die Spitze getrieben.
Sehen wird eh wieder keiner was, der nicht vier Stunden wartet. Wer deshalb lieber draussen was futtern gehen will - bringt euer eigenes Essen mit! Ein Stück Pizza 5,60 ? ...
RLXD schrieb am
Die Gamescom ist einfach zu Überwuchert mit Kiddies, die am Ende weinen weil sie nicht das neue CoD spielen dürfen (zumindest waren Spiele wie CoD in den Jahren als ich dort war noch in einer ab 18 Area).
Die Messe geb ich mir auch nicht mehr - es macht einfach keinen Spaß 13 Stunden anzustehen, nur um 5min lang Sonys/Nintedos/Microsofts neues Vorzeigegame zu daddeln. Außerdem empfinde ich Wild Cards in diesem Falle, als absoluten Humbug. Ganz im Ernst, wer geht auf eine Messe wie die Gamescom solo?
Wigggenz schrieb am
Es sollte überhaupt keine Wild Cards für einen "Fachbesucher"tag geben.
Nakorson schrieb am
Die 50% sind immer noch 100% zuviele Wild-Cards... Fachbesuchertage sind selbst ohne die Wild-Card Aktion schon viel zu voll... Auf der Games Convention war es noch ein echter Fachbesuchertag.
crimsonidol schrieb am
Sind diese Codes persönlich und exklusiv? Geht aus den Infos nicht hervor. :wink:
Nach meinem letztjährigen Besuch kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen, wieso die Leute so spitz auf die Messe sind.
schrieb am

Facebook

Google+