gamescom 2014: gamescom Congress mit gesellschaftlichen und diversen Computerspiel-Themen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Messen
Entwickler: Koelnmesse GmbH & BIU
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

gamescom Congress: Gesellschaftliche und andere Themen in der Diskussion

gamescom 2014 (Messen) von
gamescom 2014 (Messen) von - Bildquelle: Koelnmesse GmbH & BIU
Was bewegt die digitale Spielebranche in 2014? Diese Frage stellt sich der Gamescom Congress, welcher am 14. August im Rahmen der Kölner Messe im Congress-Centrum Nord stattfindet. Veranstalter sind die Koelnmesse GmbH und der BIU. Von 11 bis 18 Uhr wird in Podiumsdiskussionen über die vier Themenschwerpunkte diskutiert, welche die Pressemitteilung folgendermaßen umreißt: "Jugendmedienschutz, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen am Spiele-Standort Deutschland, Innovationen sowie Einsatzmöglichkeiten von Computerspielen und rechtliche Fragen der deutschen und europäischen Spielebranche". Tickets sind ab sofort auf www.gamescom.de/congress erhältlich.

"Eröffnet wird der Kongress mit einer Podiumsdiskussion über die Computer- und Videospielbranche als Technologietreiber. Spielehersteller und Unternehmen anderer Branchen berichten über neuartige Einsatzmöglichkeiten von Technologien aus der Computerspielbranche und den daraus resultierenden Innovationen. An der Diskussionsrunde nimmt auch Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des Branchenverbandes BIU, dem Träger der Messe, teil: „Digitale Spiele sind das Leitmedium des 21. Jahrhunderts, das weit über die eigene Branche hinaus Innovationsimpulse gibt. Dadurch ergeben sich eine Vielzahl neuer Schnittmengen zu anderen Branchen und unterschiedlichste rechtliche, wirtschaftliche und politische Fragestellungen. Dieser thematischen Vielfalt trägt der neu aufgestellte gamescom congress Rechnung.“

Beim Thema „Standort Deutschland – Digitale Spiele made in Germany“ dreht sich alles um die international agierende Spielebranche in Deutschland, um die Förderung dieses wichtigen Wirtschaftszweigs, digitale Spiele als Innovationstreiber und Best-Practice-Szenarien beim Einsatz von Serious Games.

Auf dem gamescom congress wird zudem der anhaltende Erfolg von Free-to-Play-Spielen von deutschen und internationalen Spieleanbietern beleuchtet. Im Rahmen dieser Diskussion werden die unterschiedlichen Geschäftsmodelle digitaler Spiele vorgestellt, genauso werden rechtliche Themen und Fragen des Verbraucherschutzes besprochen.

Beim Themenschwerpunkt „Spielen, aber kompetent – Jugendmedienschutz und Medienkompetenz heute“ dreht sich alles um die Qualifizierung für den richtigen Umgang mit dem Medium Computerspiel und sinnvolle Einsatzmöglichkeiten in der Schule und Ausbildung. Weitere Themenschwerpunkte sind „Zukunftsmotor digitale Spiele: Ausbildung, Wissenschaft und Forschung“ und „What’s next? – Medienpolitische und rechtliche Themen in Deutschland und Europa“.

Der gamescom congress findet am 14. August 2014 zwischen 11 bis 18 Uhr in den Vortragsräumen des Congress-Centrum Nords statt. Über 30 Vorträge und Workshops werden den Teilnehmern geboten. Ab 18 Uhr sind alle Besucher zum gemeinsamen Get-together mit den Referenten eingeladen. Privatbesucher zahlen 30 Euro und erhalten so Zutritt zum Kongress und zur entertainment area der gamescom. Ein Fachbesucher-Ticket kostet 50 Euro inklusive Katalog und gewährt zusätzlich den Zugang zur gamescom business area.

Durch die Anerkennung des gamescom congress als offizielle Fortbildungsmaßnahme können sich Lehrer und Pädagogen auf Wunsch am Veranstaltungstag eine entsprechende Bescheinigung ausstellen lassen."




Quelle: Pressemitteilung gamescom

Kommentare

saxxon.de schrieb am
Wann findet eigentlich die Podiumsdiskussion "Lesen - aber kompetent!" auf der Frankfurter Buchmesse dieses Jahr statt? Irgendwie finde ich die im Programm nicht. Und bei einem Medium, das dermaßen viel Macht auf die Gedankenwelt und das Empfinden seiner Konsumenten ausübt, möchte ich mich doch lieber erstmal für den Umgang mit Büchern qualifizieren, bevor ich damit anfange.
schrieb am

Facebook

Google+