gamescom 2014: Award-Jury wird von neun Konsumenten unterstützt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Messen
Entwickler: Koelnmesse GmbH & BIU
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

gamescom-Award-Jury wird von neun Konsumenten unterstützt

gamescom 2014 (Messen) von
gamescom 2014 (Messen) von - Bildquelle: Koelnmesse GmbH & BIU
Am 15. August 2014 werden zum sechsten Mal die gamescom awards verliehen und zwar in insgesamt 17 Kategorien. Ein Novum ist der "gamescom most wanted consumer award", der als reiner Publikumspreis angelegt ist und ausschließlich von Endverbrauchern (via Online-Abstimmung) vergeben wird. Ab dem 9. August können Interessierte für ihre Favoriten auf der gamescom-facebook-Seite stimmen. Zusätzlich sind auf der gamescom - unter anderem in der Halle 10.2 - Stationen mit mobilen Endgeräten und einem Voting-Tool zu finden. Die Voting-Option für den "gamescom most wanted consumer award" endet am 15. August (Mittag).

Erstmals wird die ziemlich bunt zusammengestellte "Expertenjury" (siehe unten) auch von Konsumenten unterstützt. "Spiele-Fans können sich auf einen Platz in der Jury bewerben. Am Gewinnspiel kann teilnehmen, wer eine Bewertung eines Videospiels oder ein Bild seiner Spielesammlung oder seines "Playgrounds" oder eine Beschreibung eines idealen Wunsch-Spiels entsprechend der Vorgaben und technischen Voraussetzungen in der dafür vorgesehenen Facebook-App hochlädt". Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 18 Jahre. Insgesamt werden neun Spielefans zur Unterstützung der "Expertenjury" gesucht.

Noch bis zum 18. Juli können angemeldete Aussteller der gamescom 2014 ihre Produkte für die gamescom awards 2014 einreichen. Die Nominierungen werden Anfang August bekannt gegeben. Die Preisverleihung der gamescom awards 2014 findet am 15. August 2014 ab 18:00 Uhr auf der "Let's play meets gamescom" Bühne in der Halle 10.1 statt.

Die gamescom award Jury und die Kategorien 2014 im Überblick:
  • Petra Fröhlich, Editor in Chief, PC Games
  • Bertram Küster, Redakteur, Bild.de
  • Joachim Hesse, Editor in Chief, Spieletipps
  • Florian Böhme, Sr. Category Leader Video Games, Amazon.de
  • Heiko Gogolin, Produzent, EinsPlus Reload
  • Michael French, Publisher, MCV
  • Mike Rose, News Editor, Gamasutra
  • Peter Georg Smits, Pietsmiet, Pietsmiet (Let's Play | Youtube)
  • Alex Simmons, Editor in Chief, IGN
  • Frédéric Fau, Editor in Chief, jeuxvideo.com
  • Rene Meyer, Journalist, Die Schreibfabrik
  • Andreas Garbe, Editor, ZDF heute journal
  • Sven Wedig, New Media, Der Tagesspiegel
  • Marco Accordi Rickards, Editorial Director and Owner, Idra Editing Srl
  • Igor Boyko, Editor, game world navigator
  • Martin Kesici, Musiker
  • Tino Hahn, Editor in Chief, IGN Europe
  • Viola Tensil, Moderatorin
  • Michael Trier, Director Content Services, IDG Entertainment Media        
  • Guy Cocker, Games Expert, BBC, Wired    
  • Uke Bosse, Redaktionsleiter, EinsPlus Reload    
  • Chris James, Managing Director Pocketgamer, Pocketgamer 
  • Heiko Klinge, Chefredakteur, GamePro | Making Games     
  • Christoph Holowaty, Editor-in-Chief, gamesindustry.biz Germany  
  • Wesley Yin-Poole, News Editor, Eurogamer
  • Fabian Käufer, Redaktionsleiter, Game One (MTV)
  • Thomas Krappweis, Managing Director, Bernd, das Brot
  • Ian Morris, Edi, Everybody Plays

Kategorien:     
  • Best of gamescom (ohne Einreichungen)
  • Best Console Game Sony PlayStation     
  • Best Console Game Microsoft Xbox        
  • Best Console Game Nintendo Wii  
  • Best Role Playing Game  
  • Best Racing Game        
  • Best Action Game         
  • Best Simulation Game    
  • Best Sports Game        
  • Best Family Game
  • Best Strategy Game
  • Best Best PC Game
  • Best Social / Casual / Online Game
  • Best Online Multiplayer Game
  • Best Hardware incl. Peripheral
  • Best Mobile Game
  • gamescom 'most wanted' consumer award

Quelle: Koelnmesse GmbH, BIU

Kommentare

Balmung schrieb am
Shackal hat geschrieben:Jop der einzige Grund zur Gamecom zu gehen aber wenn man sie mal 10 Min. austesten kann dann wirste 6 Stunden warten müssen oder man kann sie nur sehen bzw auf ein Großen Bildschirm ansehen das hat keinen Wert.

Kommt drauf an wie viele Rift sie vor Ort haben, aber wenn muss man sie natürlich schon ausprobieren, eine Videowand bringt genau null.
"Yeah, ich hab die Rift gesehen!" - "und? wie ist sie?" - "Ich sagte ich hab sie 'gesehen'!". ;)
Vernon schrieb am
Gamescon/-com muss aus Gamersicht immer über E3 stehen.
Bei der E3 sieht man paar Trailer und sagt sich auf Neogaf "OMG das wird ja so geil" (Ok, Nintendo tanzte aus der Reihe)
Auf der Gamescom spielt man das Spiel selber. Klar, nur einen Bruchteil und bei kontrolliertem Ambiente, aber immerhin.
crewmate schrieb am
Shackal hat geschrieben:
crewmate hat geschrieben:
Shackal hat geschrieben:Es gibt nichts für was sich der Aufwand lohnt zur Gamecom zu gehen.
Es kann sein das man eine VR Brille sieht aber mehr sieht man eher nicht und deswegen versteh ich den Hype auch nicht.
Wer den Bekanntesten Namen hat oder der Größte Konzern bekommt den Preis :D

Die Leute betrachten die Gamescom / Games Convention als europäische E3 / Pax. Und die gibt es ja nur in Amerika. Auch wenn sie amerikanischen Messen ganz anders ablaufen. Und solange sie so über füllt sind, so lange die Köln Messe da Besucher Rekorde verzeichnet, wird sich am Konzept nichts ändern. Ne, eher wird die Messe eingestellt, bevor sie was ändern.
Ich war noch nie da. Selbst wenn ich am Donnerstag frei hätte und Kollegen überreden könnte. Das sieht zu überlaufen aus.
Das neue Gothic wird aus Prinzip einen Award einheimsen.

Warum den Stress und Geldaufwand ?
Die Gier auf etwas neues den Konsumzwang fördern man lechzt nach jede News um seinen Kosum Denken weiter auszuleben ?
Ich war in den Anfangsjahren auch auf solche Messen aber da gabs wirklich neues zu sehn und heute ist es nur noch eine Konsum Messe und bedeutet eher "Gib den Affen Futter damit er weiter das macht was er machen soll"

Ich kritisiere Konsum in seiner exzessiven Auslebung, nicht als Konzept an sich.
Und ich bin geiler auf die StreetPasses, als auf die Spiele. :ugly:
Shackal schrieb am
Jop der einzige Grund zur Gamecom zu gehen aber wenn man sie mal 10 Min. austesten kann dann wirste 6 Stunden warten müssen oder man kann sie nur sehen bzw auf ein Großen Bildschirm ansehen das hat keinen Wert.
Balmung schrieb am
Stimmt leider, viel neues gibt es da wirklich nicht mehr zu sehen. ^^
Und einzig wegen der Rift (Oculus bzw. OculusVR heißt die Firma, nicht die Brille) zur GamesCom gehen um sie mal ausprobieren zu können... naja, da muss man schon sehr viel Interesse an VR haben, aber sie sich mal live angucken lohnt sich auf jeden Fall, denn nicht als selbst ausprobieren kann einem VR näher bringen... kein Video, kein Text und auch keine Erzählungen von Anderen. VR MUSS man selbst erlebt haben um es zu verstehen, geht gar nicht anders.
Ist wie mit dem Autofahren... wer noch nie selbst Auto gefahren ist weiß auch nicht was er verpasst. Und da hilft auch kein Rennspiel. ;)
schrieb am

Facebook

Google+