Hardware
Entwickler: Nokia
Publisher: Nokia
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

N-Gage: Nokia insgesamt unzufrieden

Obwohl immer mehr gute Spiele für das N-Gage erhältlich oder angekündigt sind, schafft es der Telefon/Handheld-Hybrid einfach nicht in die Herzen der Menschen, wie unter anderem auch die Verkaufszahlen beweisen. Laut einem Bericht der Financial Times sieht das auch Nokia ein, und äußert sich erstmals unzufrieden mit den Verkäufen des klobigen Geräts. Die Umsätze lägen nach einer Aussage von Nokia-Chef Jorma Ollila am unteren Ende dessen, was man sich zum Ziel gesetzt hätte. Allerdings sei noch nicht die Zeit für Pessimismus - frühestens im November 2005 könne man wirklich einschätzen, ob das N-Gage nun Erfolg oder Flop sei.

Kommentare

johndoe-freename-49541 schrieb am
kann euch nur zustimmen!
etwas Konkurrenz würde dem GBA (SP) echt mal gut tun. 129EUR, das sind 30EUR mehr als der Gamecube!!! und die spiele sind auch genauso teuer wie normale PC und Konsolenspiele. Das ist zwar Wucher hoch zehn, aber mangels Konkurrenz kann man sichs ja leisten...
das Ngage wird aber wohl nix gegen die Monopolstellung des GBA machen können, erstens weils selbst viel zu teuer ist und zweitens weils immer noch keine richtig guten Spiele dagür gibt. Das Ngage reizt mich persöhnlich aber auch kein Stück, weil es weder als das eine (Handy) noch das andere (Hanheld) richtig gut ist.
Höpi schrieb am
@Bogomil23:
Das sehe ich genau so!
Ich habe auch einen GBA SP und finde auch, dass er Konkurrenz gebrauchen könnte und vorallem, dass die Spiele viel zu teuer sind (HALLO, DAS SIND HANDHELD-SPIELE!!!). Dafür kann man Konsolenspiele kaufen!
Vorallem für die hauptsächlich angesprochene Zielgruppe sind die Spiele viel zu teuer!
Das steht auch technisch/preislich in keinem Verhältnis zueinander!
Ein Handheld kann erst dann den Markt (hauptsächlich gegen den GBA) angreifen, wenn er mal so richtig günstige Spiele bieten würde!
Für diesen Markt ist die Software einfach zu teuer!
Höpi
Bogomil23 schrieb am
wollte es mir auch kaufen, fand aber kein game als richtigen kaufgrund und um so mehr ich mich informierte um so weniger wollte ich es kaufen.
(-umständliches spielewechsel, keine musi. und spielen bzw erst wieder wechsel usw.)
aber wenn ihr euch mal bei gamespot.com die spielewertungen anschaut wiss ihr auch warum das ding floppt.
zumal ich noch ein gameboy sp habe und der wird software mässig super unterstützt - obwohl die games mit 49 euro im schnitt viel zu teuer sind und konkurenz in dem bereich echt wünschenswert wäre.
leider ist es das ngage nicht.
johndoe-freename-61219 schrieb am
Ich hab noch nie ein Nokia Handy besessen. Ich kenn soviele Leute, die eins haben. Von Nokia kam auch schon sehr oft Schrott raus und die Konsumzombies da draußen haben es sich trotzdem gekauft, weil es eben von Nokia war.
Und jetzt sehen die mal wie das so ist. Denn viele Gamer sollte dieses Handy ansprechen und die scheinen wohl doch kritischer zu sein.
Von der Performance her ist das Teil gar nicht mal so schlecht, aber irgendwie sieht das wie schnell zusammengeklatscht und auf den Markt geworfen aus. In vielen Testberichte sind eine MEnge Mankos aufgeführt (Das Bildformat, Speicherkartenslot umständlich zu erreichen...).
Trotzdem irgendwie finde ich es verdammt gut, daß diese Pseudohandheld floppt, dann sollten die sich von Nokia mal überlegen, ob es wirklich immer der Name ist, der sich verticken läßt.
LeoHart schrieb am
:lol:
Was haben die den gedacht!?! Wir bringen ein Handy mit einem besseren Spielesupport auf dem Markt und sind besser als der GameBoy!!!!???
Oh man,ich kann nur über Nokia lachen!!! :twisted:
schrieb am

Facebook

Google+