Bombshell: Rückkehr als Top-Down-Shooter mit Rollenspiel-Elementen? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Action
Entwickler: Interceptor
Publisher: 3D Realms
Release:
29.01.2016
kein Termin
kein Termin
Test: Bombshell
50

“Der Neuanfang für 3D Realms ist nur eingeschränkt geglückt. Mechanik und Kulisse zeigen sich solide, Shelley als Duke-Ersatz bietet Potenzial, doch das Team von Interceptor verliert im Mittelteil vollkommen den Faden.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Duke Nukem kehrt wohl als Top-Down-Shooter zurück

Bombshell (Action) von 3D Realms
Bombshell (Action) von 3D Realms - Bildquelle: 3D Realms
Intercepter Entertainment (Rise of the Triad) arbeitet wohl an einem neuen Duke-Nukem-Spiel, darauf deutet die inzwischen wegen Wartungsarbeiten nicht mehr erreichbare Website "alloutofgum.com" hin. Neben einem Countdown zur offiziellen Ankündigung in 24 Tagen war auf eben dieser Website ein Text in "Alien-Sprache" zu finden, der überraschend zügig übersetzt wurde. Demnach wird das Spiel Duke Nukem: Mass Destruction heißen und soll ein Top-Down-Action-Rollenspiel für PC und PS4 auf Basis der Unreal-Engine sein - andere Spiele mit Top-Down-Perspektive sind z.B. Grand Theft Auto oder Hotline Miami. Duke Nukem soll mit mächtigem Waffenarsenal allerlei Aliens in den Allerwertesten treten und natürlich den Präsidenten retten. Dabei erlangt er Erfahrungspunkte und schreitet im Techtree voran.

Schon im November 2013 deutete Frederik Schreiber (CEO von Interceptor) an, dass er gerne ein neues und "anderes" Duke-Spiel machen würde, schließlich sei er von den "Pigcops", dem Fäkalhumor und den Stripperinnen mittlerweile genervt. Er wünsche sich einen ernsteren Badass-Duke und noch mehr einen würdigen Gegner für ihn.

Und was hat das mit Kaugummi zu tun? Nun ja, einer der bekanntesten Duke-Sprüche lautet: "It's time to kick ass and chew bubble gum, and I'm all out of gum".

Quelle: Intercepter, NeoGAF, DSO

Kommentare

Xris schrieb am
Ja, is total voll ernsthaft und gritty und so ... funktioniert aber nicht.

Ausgerechnet MP3? Jetzt ernsthaft, ernsthaft? Erhlich gesagt fand ich es im Gegenteil eher auf ein deutlich jüngeres Publikum zugeschnitten, mit ordentlichem GTA Nachgeschmack.
Der Duke ist pubertär und flach. Macht aber wenigstens keinen Hehl daraus wie die meisten anderen Titel auf dem Markt. Ich mag den flachen Humor. Quasie das Sahnehäubchen auf dem Gameplay. Letzteres ist der vorranige Grund weshalb der Duke bei vielen so beliebt war.
Und warum ein autentisches Setting erwachsener sein soll finde ich auch nicht nachvollziehbar. Wo CoD und Konsorten in 9 von 10 Fällen das exakte Gegenteil beweisen. Ein ab 18 Sticker klebt drauf. Das ist toll!
Sir Richfield schrieb am
Evil_Dobermann hat geschrieben:Dredd basiert auf einem bekannten Comic, hat namhafte Darsteller, ein 50 Millionen Budget, eine dicke Werbekampagne und wurde von großen Studios produziert. Mein Verständnis für Indie sieht da anders aus. Nur weil etwas nicht aus hollywoodschen Fox- und Warner-Gefilden kommt, ist es nicht gleich independent.

Ah, OK... ich hätte ein paar Seiten tiefer lesen müssen.
Mein Fehler.
Evil_Dobermann schrieb am
Dredd basiert auf einem bekannten Comic, hat namhafte Darsteller, ein 50 Millionen Budget, eine dicke Werbekampagne und wurde von großen Studios produziert. Mein Verständnis für Indie sieht da anders aus. Nur weil etwas nicht aus hollywoodschen Fox- und Warner-Gefilden kommt, ist es nicht gleich independent.
Sir Richfield schrieb am
Evil_Dobermann hat geschrieben:
Sir Richfield hat geschrieben:Dredd hättest du noch sagen können - aber der war ja auch Indie.

Was heute alles als Indie durchgeht. :lol:

Die Wiki sagt
?Independent? steht nach Ansicht ihrer Vertreter für die Unabhängigkeit von den globalisierten Konzernen des Marktes, in der populären Musik etwa der Major-Labels oder im Film der Konzerne in Hollywood.

Dredd 3D scheint mir nicht gerade die Idee eines großen Studios mit dickem Produzenten zu sein.
(Wobei ich die in der Wiki genannten Namen nicht kenne.. womit ich nicht sagen will, dass die deshalb nicht Major sein könnten. ;) )
Nur weil etwas teuer ist, muss das nicht UnIndie sein.
District 9 ist ja auch Indie... oder Star Citizen...
Evil_Dobermann schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Dredd hättest du noch sagen können - aber der war ja auch Indie.

Was heute alles als Indie durchgeht. :lol:
schrieb am

Facebook

Google+