Darkest Dungeon: Ancestral Edition für PS4 und Switch kommt in den deutschen Einzelhandel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Publisher: Red Hook
Release:
24.08.2017
26.04.2016
19.01.2016
19.01.2016
27.09.2016
27.09.2016
18.01.2018
28.02.2018
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Darkest Dungeon
90
Test: Darkest Dungeon
90
Test: Darkest Dungeon
90
Test: Darkest Dungeon
90
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 73% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Darkest Dungeon
Ab 31.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Darkest Dungeon: Ancestral Edition für PS4 und Switch kommt in den deutschen Einzelhandel

Darkest Dungeon (Rollenspiel) von Red Hook
Darkest Dungeon (Rollenspiel) von Red Hook - Bildquelle: Red Hook
Die beiden Publisher Merge Games und Headup Games werden Darkest Dungeon als physische Ancestral Edition für PlayStation 4 und Switch in den deutschen Einzelhandel bringen. Die Ancestral Edition enthält das Grundspiel und die beiden Erweiterungen The Crimson Court und The Shieldbreaker. Ein Erscheinungstermin wurde nicht genannt. Laut Amazon wird die PS4-Version 29,99 Euro und die Switch-Variante 39,99 Euro kosten.

Das düstere Rollenspiel wurde in unseren Tests mit einem Platin-Award ausgezeichnet - sowohl auf der PlayStation 4 als auch auf Switch.

Letztes aktuelles Video: Einstieg ins Spiel auf der PS4


Quelle: Headup Games

Kommentare

darkchild schrieb am
Wahnsinnig tolles Spiel. Hab auf der Switch etliche Stunden drin versenkt. Ich wünschte nur, der Schwierigkeitsgrad wäre nicht so enorm heftig bzw. ließe sich noch stärker abstufen. Die Boss-Quests auf Stufe 5 sind teilweise schon echt hammerhart und für mich kaum schaffbar, trotz bester Ausrüstung und Charakter-Maximalstufe :? Hab deswegen im Moment das Spiel erstmal beiseite gelegt, obwohl ich die DLCs noch nicht angerührt habe. Dennoch eines meiner Indie-Highlights der letzten Jahre.
Todesglubsch schrieb am
Interessant finde ich ja, dass auf der Switch-Verpackung das Logo des Entwicklers nicht mehr drauf ist. Aber hauptsache MergeGames ist verewigt :D
schrieb am