Batman: Arkham Knight: Nächster Rocksteady-Titel erscheint wohl Ende des Jahres auf PC, PS4 & Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rocksteady Studios
Release:
kein Termin
kein Termin
23.06.2015
23.06.2015
23.06.2015
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Batman: Arkham Knight
57

“Die PC-Version leidet unter grafischen Mängeln - das Spielerlebnis ist schlechter als auf den Konsolen.”

Test: Batman: Arkham Knight
67

“'Be the Batman!' lockt die Werbung. Mit dem erzählerisch und spielerisch unsäglichen Batmobil ist das leider unmöglich.”

Test: Batman: Arkham Knight
67

“'Be the Batman!' lockt die Werbung. Mit dem erzählerisch und spielerisch unsäglichen Batmobil ist das leider unmöglich.”

Leserwertung: 85% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Batman: Arkham Knight
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Batman: Arkham Knight: Nächster Rocksteady-Titel erscheint wohl Ende des Jahres auf PC, PS4 & Xbox One

Batman: Arkham Knight (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Batman: Arkham Knight (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: Warner Bros. Interactive Entertainment
Vor ein paar Tagen war bereits gemunkelt worden, dass der nächste Batman-Titel von Warner Bros. in dieser Woche enthüllt wird. Die britische Handelskette GAME war wohl etwas voreilig und stellte Batman: Arkham Knight heute versehentlich ins Shopsystem.

Mittlerweile wurde der Eintrag wieder entfernt - ein paar Details sowie die Box-Shots wurden aber natürlich von einigen Nutzern rechtzeitig gesichert. Demnach wird das Spiel wieder von Rocksteady entwickelt und soll im Herbst, vermutlich Oktober, auf PC, Xbox One und PS4 erscheinen.

Der Kurzbeschreibung zufolge soll Arkham Knight das "explosive Finale der Arkham-Reihe" werden, in dem sich der Dunkle Ritter der "ultimativen Bedrohung stellen muss". Scarecrow will dem Superhelden und Gotham City an den Kragen und hat dafür allerlei Bösewichte wie den Pinguin, Two-Face und Harley Quinn um sich gescharrt.

Auch wird erwähnt, dass man sich hinter das Steuer des Batmobils setzen und damit die Straßen der Stadt unsicher machen darf. Die im Spiel vorkommende Version des Fahrzeugs sei extra neu dafür entwickelt worden. Wer das Spiel vorbestellt, darf mit Harley Quinn die Challenge-Maps angehen.

Batman: Arkham Knight ist nach Batman: Arkham Asylum und Batman: Arkham City das dritte DC-Spiel von Rocksteady. Batman: Arkham Origins war von Warner Bros. Montreal produziert worden.

Update: Mittlerweile hat die Game Informer bestätigt, dass man das Spiel in der kommenden Ausgabe vorstellen wird.

Es gebe einen neuen Bereich von Gotham City, den man erkunden darf. Dieser sei viel größer als Arkham City und habe auch breitere Straßen, damit man entsprechend viel Spielraum für das Batmobil hat.


(Cover Game Informer)





(Bildquelle: neogaf)

Kommentare

Jazzdude schrieb am
Arkham Asylum ist, neben ein paar anderen Titeln wie Mirror's Edge, eine der grandiosesten Spielerfahrungen, die man meiner Meinung nach in dieser Generation machen kann.
Das Spiel hat nicht nur eindrucksvoll bewiesen wie viel man aus einer anständigen Lizens holen kann, wenn man nur sein eigenes Konzept entwickelt, es hat auch den Sprung zwischen Gameplay, Story und toller Technik geschafft, wie sonst kaum ein Spiel.
Gleiches kann ich leider von Arkham City nicht behaupten. Zwar war das eigentliche Gameplay verbessert, aber Nebencharaktere fand ich nicht nur deutlich uninteressanter als in Arkham Asylum, ich fand sie auch schlechter implementiert. Die ganze Atmosphäre hat mir auch nicht so sehr gefallen. Arkham Asylum hatte so etwas geheimnisvolles, das hat mir in Arkham City leider komplett gefehlt.
Und zu guter letzt, empfand ich die Open World nie als eine solche. Es war abseits der Rätsel und Trophäensammlung keinerlei Reiz da, diese zu erkunden. Dafür sah einfach alles viel zu gleich und zu uninteressant aus. Zumal das ja eher eine Open Arena war als eine Open World.
Wenn sie es schaffen, Atmosphäre und Charaktere wieder so interessant wie beim grandiosen ersten Teil zu machen und sie es auch hinbekommen eine wirklich offene und interessante Welt zu gestalten, dass wäre dann das, was ich von Arkham City eigentlich erwartet hatte.
James Dean schrieb am
Noch'n Batman-Teil mit dem Joker als Bösewicht? Oder macht man nach drei Teilen vielleicht DOCH MAL was anderes?
TheLaughingMan schrieb am
Nach der Enttäuschung von Origins (War kein schlechtes Game, aber nicht so gut wie seine Vorgänger) bin ich erstmal...verhalten vorfreudig. Das Gameplay wird zweifellos wieder Spaß machen, aber der Plot klingt wie die Hälfte aller größerer Batman Geschichten (Hush, Death of the Family). Die Villains sind auch alle schon mal aufgetreten. Aber mal abwarten was noch rauskommt...
Iconoclast schrieb am
adventureFAN hat geschrieben:Und es wird der letzte Teil der Reihe sein... ein Ende ist also in Sicht.
Das ist bei CoD, AssCreed & Co. nicht der Fall ;D

Sequels, Sequels, Sequels, Sequels, Sequels... :Hüpf:
Feuerhirn schrieb am
Mr. Gameexperte hat geschrieben:Komisch, dass sich keiner negativ zum neuen Batman äußert. Bei CoD, Assassin's Creed und Co. wird immer gemeckert, dass die Spiele jährlich releast werden, hier aber scheint es in Ordnung zu sein.
Zum Spiel: Neben der persönlichen Ansicht, dass ich einen Releasezyklus von einem Jahr nicht unterstütze, muss ich sagen, dass mir weder City noch Asylum wirklich gut gefallen haben. Es hat sich doch etwas herkömmlich angefühlt. Ich möchte keinem auf den Schlips treten und/oder ihm den Spaß vermiesen, aber ich habe das "Besondere", was dieses Spiel ausmachen sollte, einfach nicht entdeckt. Für mich war es einfach nur ein Assassin's Creed mit Batman, wobei ich die Steuerung eher als langweilig empfand statt wie alle anderen als super intensiv. Arkham Origins soll wohl auch nicht der große Wurf sein, den sich die Fans nach City und Asylum gewünscht haben.
Mal schauen, ob mich der Next-Gen-Ableger mehr faszinieren wird. Ich glaube zwar nicht dran, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
PS: Vorbesteller-Boni? Ernsthaft? Wann ebbt diese Welle endlich ab? Jetzt wird es keine Online-Pässe mehr geben, aber stattdessen DLC zur D1 Edition. Schade!

Nun ja, nur ein Problem: es hat keinen jährlichen Zyklus^^ Asylum 2009, City 2011, Origins 2013, Knight nun 2014, wobei zu beachten ist, dass Origins eben nicht von Rocksteady ist und eigentlich mehr Spin-Off Charakter hat, die anderen Teile sollen ja soweit zusammen gehören. Finde ich jetzt in der Gesamtheit eigentlich echt in Ordnung, ich denke da hat man schlimmeres gesehen.
Ansonsten: kann halt nicht jedem gefallen^^ für mich persönlich ist das Kampfsystem der Batman-Teile nach wie vor die unangefochtene Nummer eins, einfach weil viele 'Kopien' in anderen spielen entweder weniger wuchtig, schnell, manchmal sogar hölzern dagegen wirken. Andere wiederum anspruchsloser sind, was auch etwas den Spaß killt....
schrieb am

Facebook

Google+