Action-Adventure
Entwickler: Rocksteady Studios
Release:
kein Termin
kein Termin
23.06.2015
23.06.2015
23.06.2015
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Batman: Arkham Knight
57
Test: Batman: Arkham Knight
67
Test: Batman: Arkham Knight
67
Jetzt kaufen ab 13,60€ bei

Leserwertung: 85% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Batman: Arkham Knight
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Batman: Arkham Knight - Letzter Teil der Infiltration von "Ace Chemical" und "Scarecrow Nightmare Pack" (PS4-exklusiv)

Batman: Arkham Knight (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Batman: Arkham Knight (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: Warner Bros. Interactive Entertainment
Im dritten und letzten Teil der Infiltration von "Ace Chemical" ist zu sehen, wie Batman per Fernsteuerung mit dem Batmobil ein Rätsel löst und seine Kampffähigkeiten in einem Raum voller Söldner unter Beweis stellt. Nach der Rettung eines Angestellten von Ace Chemicals folgt der Showdown zwischen dem Batmobil und dem Kampfhubschrauber des Arkham Knight. Abschließend gibt es erste Einblicke in das "Scarecrow Nightmare Pack", das exklusiv für PlayStation erscheinen wird.

Video: Ace Chemical Infiltration - Teil 3 (plus Scarecrow Nightmare Pack)


Video: Ace Chemical Infiltration - Teil 2


Video: Ace Chemical Infiltration - Teil 1


Batman: Arkham Knight wird weltweit am 2. Juni 2015 erscheinen.

Quelle: Warner Bros. Interactive Entertainment und Rocksteady
Batman: Arkham Knight
ab 13,60€ bei

Kommentare

Dobrinternet schrieb am
Zu der Canon-Geschichte: Da hab ich mich schlecht erklärt, sorry. Canon ist wohl auch der falsche Begriff. Was ich unter C(K)anon verstehe, wäre der Haupt-Batman der Comics meiner Kindheit . Also alle Comics zu Batman seit dem Reset des DC-U 1989 (oder so), die auf der Haupterde (Erde-2, in dem Fall, glaube ich) spielen. So ca. 95% der Batman-Comics dieser Zeit betrifft das. DIESER Batman, mit dem ich aufgewachsen bin, mag keine Knarren und tötet aus Prinzip nicht, sogar wenn er dadurch die unmöglichsten Probleme kriegt. Bisher hat das auch auf die Spiele so einigermassen gepasst.
Deswegen mag ich es nicht besonders, wenn in einem Batman-Titel von Bats Knarren eingesetzt werden. Hab allerdings inzwischen gelesen, dass der Hubschrauber im Video unbemannt sein soll, das würde also noch halbwegs klar gehen. Kein großes "Problem" also, eher ein gewisses Unbehagen. Hoffe, das klärt die Verwirrung hier auf.
2011, nach dem Release von Arkham Asylum, wurde das DC-U übrigens schon wieder resettet, keine Ahnung, wie Batman jetzt da drauf ist.
Flextastic schrieb am
nolan bezieht sich auf die dark knight comics und sind deshalb auch stimmig. wie bei comics üblich, gibt es von jeder figur zig abwandlungen/universen/ansichten/interpretationen, wo ist das problem?
batman 1 von burton ist übrigens spitze! :Daumenrechts:
Red Dox schrieb am
Aber jetzt ausschließlich aus den neuen Spielen und neuen Filmen daraus einen Helden zu machen, der unter keinen Umständen morden wird/will, ist völlig absurd.
Von Nolans Filmen kann man halten was man will (mag den ersten, liebe den zwoten, hasse den dritten weil nur noch Pfusch und keinerlei Logik) aber das Batman Ras al Gul eiskalt in den Tod schickt war schon direkt zu Beginn der Triologie eigentlich ein Zeichen das auch dort kein 100% liebenswürdiger Batman rumflattert und man die Nolan Filme auch nicht als Referenz sehen kann. Vor allem nicht wenn man schon hohe Maßstäbe bei Burton anlegt ;)
Kollege Dobrinternet legt seinen Batman Kanon halt scheinbar nur auf Arkham Asylum Triologie fest (3 Spiele, handvoll Comics) in denen Batman bisher tatsächlich noch niemanden getötet hat [wobei man sich da auch streiten könnte. Bane mit dem Batmobil in den Fluss zu schmeissen war imo jetzt auch fragwürdig, zumal garkein Versuch gemacht wurde um zu sehen ob Bane das überlebt hat oder bewusstlos am Grund unter dem Auto eingeklemmt liegt ^^]. Andere Leute die Batman eher über die Jahrzehnte betrachten, sehen halt auch die Aspekte die er dann ausklammert aber da muss halt jeder selbst wissen wie er die Thematik betrachtet.
-----Red Dox
Dobrinternet schrieb am
AtzenMiro hat geschrieben: Also keine Ahnung, was du für ein Problem hast. Batman hat innerhalb der Comics getötet, Batman hat in den Flimen getötet, Batman hat im Zeichentrick getötet, aber nein, natürlich verwendet Batman keine tödliche Gewalt. Das selbe mit dem Spruch "Batbombil mit Knarre = meh" - ich kenn nicht ein einziges Batmobil, dass nicht ohne diverse Gadgets auskam, seien es Gatling-Guns oder was für schwere Geschütze auch immer.
Die Qualitäten von Batman liegen in erster Linie darin, dass er, anders als die anderen Superhelden-Comicfiguren, ein normaler Mensch ist und entsprechend auf solche Toolkits angewiesen ist, um gegen fiese Mutanten überhaupt bestehen zu können. Ist Batman ein mordgieriger Massenschlachter? Nein, sicherlich nich. Aber jetzt ausschließlich aus den neuen Spielen und neuen Filmen daraus einen Helden zu machen, der unter keinen Umständen morden wird/will, ist völlig absurd.
Der letzte Satz zeigt schon stark, dass du dir nicht durchgelesen hast, was ich geschrieben habe. Auf die Filme beziehe ich mich grade nicht. Die sind nicht Canon. Vor allem der von Burton nicht. Burton hat Probleme.
Hast du je Batman-Comics gelesen? Das mit dem Nicht-Töten ist da wirklich ein extrem wichtiger Bestandteil des Helden-Charakters. So bödsinnig das sein mag. Das ist Batman. Und auch in dieser Spielereihe wurde sich bisher daran gehalten.
SpoilerShow
Jokers Tod am Ende von City war ja nicht Batmans Absicht und wurde von ihm entsprechend bedauert.
Lies dir mal http://console-gamer.com/2014/06/arkham ... -rule.html durch, wenns dich interessiert, der Mensch ist ebenfalls...
AtzenMiro schrieb am
Dobrinternet hat geschrieben:
Red Dox hat geschrieben:
Dobrinternet hat geschrieben: Deswegen:
Batmobil mit Knarre = meh.
Das hübscheste Batmobil bis dato
https://www.youtube.com/watch?v=-DCOiMIEgJc
Alternativ in bewegter Bilderform
https://www.youtube.com/watch?v=_hgxMV9BZRI
https://www.youtube.com/watch?v=9DUz38n-fvQ
-----Red Dox
Ich kenn den Film, ich habe ihn nie gemocht. Kein Batman-Film ist so weit vom Canon entfernt wie der von Burton. (Und Batmans Schauspieler ist seltsam). In Arkham Asylum und den Nachfolgern benutzt Batman mit Absicht niemals tödliche Waffen oder Gewalt. Sonst wäre sein Verhalten am Ende von Arkham City wohl kaum zu erklären. Das jetzt einzuführen, wäre also ein klarer Stilbruch auch innerhalb der Serie.
Also keine Ahnung, was du für ein Problem hast. Batman hat innerhalb der Comics getötet, Batman hat in den Flimen getötet, Batman hat im Zeichentrick getötet, aber nein, natürlich verwendet Batman keine tödliche Gewalt. Das selbe mit dem Spruch "Batbombil mit Knarre = meh" - ich kenn nicht ein einziges Batmobil, dass nicht ohne diverse Gadgets auskam, seien es Gatling-Guns oder was für schwere Geschütze auch immer.
Die Qualitäten von Batman liegen in erster Linie darin, dass er, anders als die anderen Superhelden-Comicfiguren, ein normaler Mensch ist und entsprechend auf solche Toolkits angewiesen ist, um gegen fiese Mutanten überhaupt bestehen zu können. Ist Batman ein mordgieriger Massenschlachter? Nein, sicherlich nich. Aber jetzt ausschließlich aus den neuen Spielen und neuen Filmen daraus einen Helden zu machen, der unter keinen...
schrieb am

Facebook

Google+