Batman: Arkham Knight: Nebel, Rauch und Regen: NVIDIA demonstriert GameWorks-Effekte im Trailer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rocksteady Studios
Release:
kein Termin
kein Termin
23.06.2015
23.06.2015
23.06.2015
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Batman: Arkham Knight
57

“Die PC-Version leidet unter grafischen Mängeln - das Spielerlebnis ist schlechter als auf den Konsolen.”

Test: Batman: Arkham Knight
67

“'Be the Batman!' lockt die Werbung. Mit dem erzählerisch und spielerisch unsäglichen Batmobil ist das leider unmöglich.”

Test: Batman: Arkham Knight
67

“'Be the Batman!' lockt die Werbung. Mit dem erzählerisch und spielerisch unsäglichen Batmobil ist das leider unmöglich.”

Leserwertung: 85% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Batman: Arkham Knight
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Batman: Arkham Knight - Nebel, Rauch und Regen: NVIDIA demonstriert GameWorks-Effekte im Trailer

Batman: Arkham Knight (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Batman: Arkham Knight (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: Warner Bros. Interactive Entertainment
Auch Batman: Arkham Knight wird auf entsprechenden Grafikkarten von NVIDIA - im Rahmen von GameWorks - mit besonderen Grafik-Effekten aufwarten. "Interaktive Nebel- und Raucheffekte", die auf die Bewegungen der Charaktere reagieren und "verbesserte" Regenwassertropfen, die an Batmans Cape abperlen bzw. herunterlaufen, werden im folgenden Trailer demonstriert. Darüber hinaus wird auf dem Boden liegendes Papier interaktiv aufgewirbelt. Das Spiel von Rocksteady und Warner Bros. Interactive Entertainment wird am 23. Juni 2015 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Letztes aktuelles Video: NVIDIA GameWorks


Quelle: NVIDIA

Kommentare

magicmarker schrieb am
Aleex117 hat geschrieben:Nur das du bei 750? ja nur ne graka und nen prozessor hast da fehlt aber noch einiges für nen PC? da bist du dann aufjedenfall über 1000? je nach motherboard arbeitsspeicher,festplatte netzteil gehäuse und was weiß ich noch alles. wohl eher 1200?. Und damit schaffst du bei the witcher 3 auch ohne hairworks keine konstanten 60 fps da ich selbst nen i5 + 970 habe und da eher so auf 45 fps komme bei ultra/1080p ohne hairworks.

Da hast du mich falsch verstanden, für 750 Euro gabs den kompletten Rechner inkl. Mainboard, HDD, RAM etc. Und mit den 45fps liegst du auf jeden Fall richtig, allerdings betrachte ich alles über 30fps als "geschenkt". :biggrin:
Aleex117 schrieb am
LucaBrasi87 hat geschrieben:Hier mal mein Senf zum Thema:
Xeon 1231 + GTX970
Witcher 3 Ultra mit aktiviertem Hairworks: 35 - 45 fps
Witcher 3 Ultra ohne Hairworks: 45 - 55 fps

Kann ich bestätigen sieht bei mir genauso aus. kommt auch drauf an wieviele wölfe/bären in der nähe sind. bei nem rudel wölfe kann das schon mal richtig hart ruckeln.
Aleex117 schrieb am
magicmarker hat geschrieben:
Naja, ich hab mir für 750? nen i5 mit ner GTX970 geholt, der jedes aktuelle Spiel auf den höchsten Settings nahezu konstant mit 60fps packt. Klar ist ne PS4 billiger, aber mit dem PC zock ich ja nich nur.
:Vaterschlumpf:
Und manche Leute geben das dreifache :!: für Ihren Rechner aus :roll: , ich mein wofür? 750 Euro, alles läuft flüssig. Hab das ganze mal mit GTA5 zum Spaß auf 3840x1200 laufen lassen und es war immer noch butterweich. Einzig die Schatten hatte ich etwas runter gedreht. So wtf?

Nur das du bei 750? ja nur ne graka und nen prozessor hast da fehlt aber noch einiges für nen PC? da bist du dann aufjedenfall über 1000? je nach motherboard arbeitsspeicher,festplatte netzteil gehäuse und was weiß ich noch alles. wohl eher 1200?. Und damit schaffst du bei the witcher 3 auch ohne hairworks keine konstanten 60 fps da ich selbst nen i5 + 970 habe und da eher so auf 45 fps komme bei ultra/1080p ohne hairworks.
Hafas schrieb am
old z3r0 hat geschrieben:[...]Bild

Wird nicht passieren, weil TressFX Open Source ist und nVidia somit selbst Optimierungen durchführen kann, falls etwas nicht rund läuft.
Bei Hairworks&co wird einfach nur eine binäre dll-Blackbox beigelegt, sodass nur nVidia die Optimierungen in dieser für AMD-Karten durchführen kann, und wie Gewissenhaft das gemacht wird, darüber kann man gerne spekulieren.
Das einzige was AMD optimieren kann, ist wie diese Blackbox angesprochen wird, aber wie diese letztendlich auf AMD-Karten operiert, liegt ganz bei nVidia.
Was ich nVidia auch übel nehme, ist dass die die Hybrid-lösung aktiv unterbunden haben. Der Laden ist mir einfach zu unsympathisch. Da nehme ich lieber eine suboptimale Karte in Kauf, als so etwas zu unterstützen.
old z3r0 schrieb am
chichi27 hat geschrieben:
Shade_TH hat geschrieben:In manchen Foren wird wieder über Nvidia gelästert und das sie AMD Steine in den Weg stellen. Aber die andere Seite der Medaille wird da oft außen vor gelassen: AMD selbst. Ich weiß ja nicht, wie ihr das seht, aber AMD scheint sich einen Dreck zu interessieren für das Gaming. Treiber brauchen immer länger soweit ich hörte und nur ganz, ganz wenige Spiele bieten AMD Features bzw. arbeiteten mit AMD zusammen. Und das liegt einzig allein an AMD. Die scheinen sich überhaupt nicht dafür zu interessieren, scheinen aber immer einen auf "Gaming Company" zu machen. Also ich würde Intel und Nvidia AMD vorziehen, aus offensichtlichen Gründen.
Man kann von diesen zusätzlichem Schnickschnack halten, was man möchte, das man aber die Möglichkeit für sowas hat, ist toll. Man muss es ja nicht aktivieren.

Für mich sind diese Kooperationen äußerst negativ. Nvidia bezahlt x-Millionen nur das es auf Nvidia Karten besser optimiert wird und es 2-3 Grafikoptionen mehr gibt. Sie sollten die Entwicklung lieber generell vorantreiben. Falls AMD nicht überlebt bin ich auf jeden Fall weg vom PC denn die dann folgenden Preise bin ich bestimmt nicht bereit zu zahlen.

Mark my word if we don't stop the nvidia GameWorks anticompetitive practice you will start to see games that are only exclusive for one GPU over the other(reddit)
Yep, sehe ich genauso. Wobei das größte Problem für mich die Verschwiegenheit bei Nvidia ist, sollte ein Entwickler sich dazu entschlißen Gameworks zu benutzen.
Der Entwickler ist dan vertraglich festgebunden, den Code den man benutzt nicht herauszugeben. Also auch nicht an AMD. Klar, kann man irgendwo verstehen, das Problem dabei ist nur, das ohne den Code...
schrieb am

Facebook

Google+