Action-Adventure
Entwickler: Rocksteady Studios
Release:
kein Termin
kein Termin
23.06.2015
23.06.2015
23.06.2015
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Batman: Arkham Knight
57
Test: Batman: Arkham Knight
67
Test: Batman: Arkham Knight
67
Jetzt kaufen ab 13,60€ bei

Leserwertung: 85% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Batman: Arkham Knight
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Batman: Arkham Knight - Trailer zur Story-Erweiterung "Batgirl: Eine Familienangelegenheit"

Batman: Arkham Knight (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Batman: Arkham Knight (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: Warner Bros. Interactive Entertainment
Warner Bros. Interactive Entertainment und DC Entertainment haben den Story-Trailer zur ersten Erweiterung "Batgirl: Eine Familienangelegenheit" für Batman: Arkham Knight veröffentlicht. In der Download-Erweiterung, die vor den Ereignissen von Batman: Arkham Asylum angesiedelt ist, übernimmt man erstmalig die Rolle von Batgirl. "The Joker hat Commissioner Gordon entführt und hält ihn im Seagate-Vergnügungspark als Geisel. Nun müssen Batgirl und Robin gegen einen mächtigen Feind antreten, damit Gordon nicht zum Opfer der finsteren Pläne von The Joker wird. Durch ihr von Batman erhaltenes Training verbindet Batgirl Kampfkraft mit unerreichtem Hackertalent, wodurch sie Gegner zur Strecke bringen, Teile ihrer Umgebung steuern und Rätsel lösen kann."

Batgirl: Eine Familienangelegenheit ist ab dem 14. Juli für Seasonpass-Besitzer erhältlich. Ab dem 21. Juli ist es auch separat zum Preis von 6,99 Euro für PS4 und Xbox One verfügbar. Die Batgirl-Erweiterung wird von WB Games Montréal unter der Verwendung von Rocksteadys Arkham-Knight-Engine entwickelt. Rocksteady hingegen arbeitet derzeit vor allem an der Verbesserung der PC-Version. Für die restlichen Saisonpass-Add-on-Inhalte werden die Rocksteady Studios verantwortlich sein. Der Seasonpass verspricht sechs Monate lang regelmäßig neue Story-Missionen, Superschurken, Batmobile, Challenge-Maps, alternative Charakterskins und Rennstrecken.

Letztes aktuelles Video: Batgirl Trailer


Quelle: Warner Bros. Interactive Entertainment und DC Entertainment
Batman: Arkham Knight
ab 13,60€ bei

Kommentare

Das_lachende_Auge schrieb am
Flextastic hat geschrieben:bin bei 92% und habe bisher nicht einen bug gehabt (ps4)
Vorsicht mit solchen Aussagen, manche Leute hier bei 4P hören es nicht gerne, dass man ihnen ihre aus dem Internet erhaltenen "Fakten" mit tatsächlichen Erfahrungen madig macht :mrgreen:
Das_lachende_Auge schrieb am
Scipione hat geschrieben:
Joa, theoretisch könnte man natürlich darüber diskutieren, ob jetzt nicht alle solidarisch empört sein sollten.
Aber doch nicht mit der Masterrace, die braucht sowas nicht, die hat 4k :lol:
Das_lachende_Auge schrieb am
Erdbeermännchen hat geschrieben:Ich hab noch genug mit dem eigentlichen Spiel zu tun! Ich brauch die dlc's nich nicht! :-)
Auch wenn es in unserer heutigen Zeit komisch klingt aber man braucht nicht immer alles sofort wenn es verfügbar ist. Du kannst das Hauptspiel in aller Ruhe durchspielen und dir danach wenn du magst den DLC holen ;)
Twan schrieb am
Enthroned hat geschrieben:
CryTharsis hat geschrieben:"Nach meiner Logik" überwiegen die Beschwerden die paar Let`s Plays...und ich betrachte das 4p Forum nicht als exemplarisch, besonders nicht in bezug auf PC Releases. Wenn dir die Beschwerden im Netz nicht reichen bzw. zu unseriös sind, dann kannst du dir ja die Artikel zu der PC Portierung durchlesen. :wink:
Ich sehe darin auch keinen Antihype o.ä., wie du mMn nach andeutest. Viele PC Spieler geben sich im AAA-Bereich mittlerweile mit so wenig zufrieden (siehe GTA V), dass etwas schon gehörig faul sein muss, wenn soviel Stress gemacht wird. :wink:
Und nach meiner Logik, die lediglich das Gegenteil zu deiner darstellt, gibt es mehr Spieler die zufrieden sind, als solche die es nicht sind. Nur will man als unzufriedener Kunde zum einen seinen Ärger Luft machen, zum anderen erhofft man sich Besserung, weil man weiterhin das Angebot nutzen möchte. Das hat weniger mit Antihype zu tun.
Das Fehler vorhanden sind ist ja unbestritten, siehe Tests. Nur werden aus kleinen Fehlern halt schnell unspielbare Spiele (Spiele unter 80% sind schund).

Es wäre auch sehr traurig, wenn bei einem Spiel, das weit über 100? in der vollständigen Fassung kostet, mehr Leute unzufrieden als zufrieden wären. Besonders bei einem Spiel, das 3 solide bis gute Vorgänger hatte.
Und ich denke auch viele unzufriedene werden nirgends Posten oder bewerten. Nicht nur die zufriedenen nicht. Oder gibt es da mittlerweile verlässliche Studien über Kundenmeinung u d Kundenäußerung?
Leon-x schrieb am
Bin durch und hatte keinen einzigen Neustart nötig auf der PS4. Wohl einfach Glück gehabt oder meine Konsole hat sich Mühe gegeben sie zu umgehen.^^
schrieb am

Facebook

Google+