Assassin's Creed: Unity: Kommentierte Solo-Mission im Video - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
13.11.2014
13.11.2014
13.11.2014
Vorschau: Assassin's Creed: Unity
 
 
Test: Assassin's Creed: Unity
79
Test: Assassin's Creed: Unity
79

Leserwertung: 55% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed: Unity
Ab 13.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Assassin's Creed Unity: Kommentierte Solo-Mission im Video

Assassin's Creed: Unity (Action) von Ubisoft
Assassin's Creed: Unity (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Wie sich Assassin's Creed Unity im Alleingang spielt, zeigt die von Ubisoft kommentierte Demo. Nachdem er sich die Schlüssel geschnappt hat, klettert der Spieler an Notre-Dame empor und schleicht sich hinein. Das Spiel soll am 28. Oktober für PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Singleplayer-Demo


Quelle: Ubisoft

Kommentare

Rabidgames schrieb am
Ich habe damit nicht jemanden wie dich gemeint. Du hast im Gegensatz zu vielen anderen hier Black Flag gespielt und siehst die Sache auch differenziert. Wenn ich mir da andere Kommentare wie "Ubischrott" oder "immer nur das Gleiche" (Seeschlachten und Flotten kommandieren gibt's ja bekanntlich schon seit AC1) durchlese, habe ich aber den Eindruck, als ginge es einigen nur darum, sich als Anti-AAA zu präsentieren, weil das ja voll hip ist.
Ich hoffe ja auch, dass sich einiges in der Mechanik tut, wobei die meisten Sachen für mich eher kleine Änderungen als Revolutionen sind. Da hat sich wohl einiges getan - ob das ausreicht, muss jeder für sich selbst entscheiden, und ich kann auch verstehen, wenn man da Gameplay-Videos und Reviews abwartet.
tr1on schrieb am
Rabidgames hat geschrieben:Es ist doch ganz einfach - Ubisoft kann es den ewigen Nörglern und den Elitisten nicht recht machen.
Hören sie auf die Fans, dann hören sie auf die Casuals.
Hören sie nicht, sind sie arrogant.
Hören sie auf die Nörgler, knicken sie ein.
Nun, ich kann ja nur für mich persönlich sprechen, aber ich sehe mich nicht als chronischen Nörgler, nur weil ich bestimmte Punkte kritisiere.
Ich habe 4 AC-Spiele zuhause (AC2, Revelations, AC3 & AC4) und habe nun schon mehr als einmal ein Auge zugedrückt, weil mich historische Settings ansprechen und leider keine Konkurrenz diesbzgl. vorhanden ist. Und ich hatte mit AC2 und AC4 auch meinen Spaß, v.a. der zweite Teil war 2009 richtig toll. ABER ich bin einfach müde von den fast immergleichen Spielmechaniken.
Unity schaut optisch klasse aus, die Spielwelt wirkt an sich stimmig, nur der eigentliche Kern... naja... ich weiß nicht, wie ich es anders sagen soll :lol: Wenn sich das Spiel von bestimmten Fesseln lösen könnte und ein paar alte Zöpfe abgeschnitten würden UND Ubi dazu noch die massive Hilfe innerhalb des Spiels etwas zurückführt, wäre ich vermutlich sogar wieder dabei. Nur mir das Spiel zuzulegen, um dann nach ein paar schönen Tagen mit zahlreichen tollen Panoramen wieder leicht resigniert die Missionen runterzuratteren, und darum gehts ja... das ist, als würde ich mir ein neues COD holen, um mich dann über die total verspackte MP-Community mit den vielen kleinen Hosenscheißern aufzuregen... :mrgreen: Es juckt hin und wieder in den Fingern, aber irgendwann bin ich auch da ausgestiegen und es war die richtige Entscheidung,
Rabidgames schrieb am
Es ist doch ganz einfach - Ubisoft kann es den ewigen Nörglern und den Elitisten nicht recht machen.
Hören sie auf die Fans, dann hören sie auf die Casuals.
Hören sie nicht, sind sie arrogant.
Hören sie auf die Nörgler, knicken sie ein.
Die Änderungen finde ich durchaus wichtig und auch recht groß im Rahmen der Serie. Selbst wenn sie nur halbgar umgesetzt werden, werde ich mir Unity trotzdem blind kaufen, denn ich hatte selbst mit dem halbgarem AC3 noch mindestens 50 Stunden Spaß. Vielleicht bin ich dann in manchen Augen anspruchslos, aber das ist mir dann auch egal - ich zocke zur Entspannung, und da ist Spaß mein Gebot Nummer 1.
Fiddlejam schrieb am
Seth666 hat geschrieben:Ja, und wie erklärst du dir dann denn Unterschied. Das lässt dann doch nur den Schluss zu, dass dieses "Next-Gen Starts HERE"-Video ein reines Blendervideo war, und absolut nichts mit dem finalen Spiel zu tun hat. Immerhin reden wir hier von einem Spiel, welche schon in 2 Monaten erscheint.
Das ist einfach nur mal wieder eine klassische InEngine/InGame-Geschichte. Jeder der jemals AC gespielt hat weiß, dass die Cutscenes dort, obwohl sie faktisch in real time ablaufen, grafisch besser aussehen als der Rest des Spieles (unter anderem detailliertere Charaktermodelle etc.) Da dementsprechend diese Szene auch nicht als Gameplay präsentiert war ist es durchaus plausibel, dass wir entsprechende grafische Qualität in den Cutscenes sehen.
tr1on hat geschrieben:Das mag sein, aber die Heuballen stehen dort nicht, weil man in einer Kirche vlt. auch mal etwas anderes als eine Reliquie lagerte, sondern zu 99,9 % weil sie zum einen ein sicherer Hafen sind, aus dem ohne Konsequenzen heraus gekillt werden kann und zum anderen um den "Todessprung" doch noch ins Spiel integrieren zu können, obwohl man ihn ja eigentlich nicht mehr bräuchte, von wegen manuelles Absteigen von Aussichtspunkten.
Naja klar ist es immer noch in dem Sinne designt. Jedes Level in jedem Spiel ist auf irgendeine Weise eben so designt wie es in der Realität wahrscheinlich nicht wäre, weil Flow im Gameplay wichtiger ist als 100%ige Sicherheit dass an genau dem Tag damals an genau dem Platz in der Kirche ein Heuwagen stand.
Also kann man im Endeffekt nur diskutieren ob sich der Heuwagen als solcher halbwegs ordentlich in die Umgebungsgestalung einfügt, und da ist die Antwort ja.
AlterSack hat geschrieben:Die Spielmechaniken sehen aus wie immer da geb ich den Vorrednern Recht.
Also ich sags ganz ehrlich, wer in der derzeitigen...
Rabidgames schrieb am
Von was redet ihr eigentlich?
Man muss durch keine Tür und durch kein Fenster ... das Fenster ist eine Option, das Dach eine andere, und man könnte wohl auch durch die Katakomben rein.
Der Punkt mit der sinnlos herumliegenden Leiche ist mir aber auch etwas aufgestoßen. Da dürfte man ruhig einen Timer einbauen - nach 5 Minuten findet jemand die Leiche und das Ziel wird alarmiert. Da kann man noch dran arbeiten.
schrieb am

Facebook

Google+