Assassin's Creed: Unity: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
13.11.2014
13.11.2014
13.11.2014
Vorschau: Assassin's Creed: Unity
 
 
Test: Assassin's Creed: Unity
79
Test: Assassin's Creed: Unity
79
Jetzt kaufen ab 9,99€ bei

Leserwertung: 60% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed: Unity
Ab 13.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Assassin's Creed: Unity - Story-Kampagne "Dead Kings" kostenlos als Entschädigung für alle Spieler; Season-Pass-Besitzer erhalten kostenloses Spiel

Assassin's Creed: Unity (Action) von Ubisoft
Assassin's Creed: Unity (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft hat soeben bekannt gegeben, dass alle Spieler von Assassin's Creed: Unity die für den Season-Pass vorgesehene Story-Kampagne "Dead Kings" kostenlos erhalten werden - quasi als Entschädigung für die ganzen Probleme und Fehler des Spiels. Da der Season-Pass durch die kostenfreie Bereitstellung von "Dead Kings" kaum einen Mehrwert bietet, wird der Publisher den Season-Pass nicht mehr anbieten.

Alle Spieler, die bereits den Season-Pass gekauft haben, erhalten "weiterhin Zugriff auf eine Vielzahl von Inhalten, u.a. Assassin's Creed Chronicles: China" und dürfen sich zugleich (kostenlos) eines von sechs Ubisoft-Spielen auswählen. Zur Auswahl stehen: The Crew, Watch Dogs, Far Cry 4, Assassin's Creed 4: Black Flag, Rayman Legends oder Just Dance 2015.

Wann "Dead Kings" erscheinen soll, steht noch nicht fest.

Ist der Season Pass weiterhin erhältlich? "Wir stellen den Vertrieb des Season Passes ein. Da der Dead-King-DLC für alle frei zugänglich sein wird, bietet der original Season Pass nicht mehr den angemessenen Mehrwert für den Spieler. Alle Assassin's Creed Unity-Kunden können weiterhin die zusätzlichen Inhalte, die im Season Pass enthalten waren kaufen und die Inhaber des Season Passes werden weiterhin automatisch Zugriff auf diese Inhalte erhalten, inklusive Assassin’s Creed Chronicles: China."

Yannis Mallat (CEO, Ubisoft Montreal & Toronto) im Originalwortlaut:  "Leider wurde das Spiel bei der Veröffentlichung von Bugs und technischen Problemen geplagt. Ich möchte mich hierfür im Namen von Ubisoft und des gesamten Assassin’s Creed-Teams entschuldigen. Diese Probleme mindern den Spielspaß enorm und hindern viele von euch daran, das Spiel in vollem Umfang zu genießen.

Wir arbeiten hart daran, die Fehler zu beheben, die von den Spielern an uns herangetragen werden und die bisher veröffentlichten Patches haben schon viele davon behoben. Heute veröffentlichen wir unseren dritten Patch, der eine Vielzahl von besonderen Fehlern behebt, die die Stabilität und Performance, die Spielersuche, die Verbindungsqualität, den Spielverlauf und die Menüs betreffen.

Um unseren Dank für eure fortgesetzte Unterstützung zu zeigen, veröffentlichen wir den anstehenden Dead-Kings-DLC für Assassin's Creed Unity gratis für alle. Den Besitzern eines Season-Passes bieten wir ein weiteres Spiel aus der Auswahl an Ubisoft-Spielen gratis an. Weitere Details zum Angebot für Season-Pass-Besitzer findet ihr hier: Link zur FAQ

Über den aktuellen Patch und dieses Angebot hinaus, bemühen wir uns, weitere Problemlösungen für Bugs bereitzustellen, die ihr gemeldet habt. Gebt uns in der Zwischenzeit bitte weiter euer Feedback. Es war ebenso beschämend wie hilfreich, da wir weiter an der Qualität des Spiels arbeiten wollen. Wir hoffen, dass wir mit weiteren Updates dafür sorgen können, dass wirklich jeder das Assassin’s Creed Unity-Erlebnis genießen kann."


Folgende Inhalte sollte der (nicht mehr erhältliche) Season-Pass eigentlich enthalten:
1) Assassin's Creed Unity Dead Kings ist eine neue Story-Kampagne, die nach den Ereignissen von Assassin's Creed Unity stattfindet. Arno verlässt Paris, um nach Saint Denis zu reisen, eine problembelastete Stadt mit weitläufigem Untergrund, welche die Gruften verstorbener französischer Könige beherbergt. In dieser (in sich geschlossenen) Sammlung von Missionen werden die Spieler die Tiefen der Basilika erkunden und gegen Widersacher kämpfen, um die Geheimnisse aufzudecken. Arno wird mit der neuen Guillotinenflinte ausgerüstet, einer Waffe für den Kampf auf kurze wie lange Distanzen. Zusätzlich zu den Hauptmissionen gibt es neue Open-World-Aktivitäten. Sie gehen unter anderem auf Schatzjagd, können Morde aufklären, Aufträge erfüllen und Koop-Missionen übernehmen. Zusätzliche Waffen, Ausrüstung und Outfits können freigeschaltet und in das Hauptspiel übernommen werden.
 
2) Arnos erweiterte Reise durch Paris mit weiteren Missionen, Waffen und Anpassungsmöglichkeiten: "Die Spieler können ihren angepassten Meisterassassinen aufwerten und drei hinzugefügte Missionen in Angriff nehmen. Zusätzlich bekommen sie über 30 neue Waffen, Ausrüstungsgegenstände und Outfits, einschließlich des exklusiven Fleur-de-Lys-Schwert am Tag der Veröffentlichung."  

3) Assassin's Creed Chronicles: China ist ein eigenständiger Titel und zwar ein 2,5D-Plattformer. "In dem von den Climax Studios entwickelten Titel werden die Spieler Parkours auf der Chinesischen Mauer ausüben, aus den Schatten heraus meucheln und den Todessprung antreten. Zum ersten Mal überhaupt werden Spieler in das Reich der Mitte des 16. Jahrhunderts reisen, in das der letzte verbliebene Assassine der Chinesischen Bruderschaft zurückgekehrt ist. Die Spieler werden in ein lebhaftes Setting eintauchen, das durch traditionelle Pinselmalereien und chinesische Architektur einer ausschlaggebenden historischen Zeitperiode einer der größten Zivilisationen der Geschichte inspiriert ist. Wild entschlossen auf Rache wird Shao Jun ihre Fähigkeiten einsetzen, die sie unter dem legendären Assassinen Ezio Auditore erlernte. Die Spieler werden die Möglichkeit haben, schleichend, auf Shao Juns Martial-Arts-Training zurückgreifend sowie mit neuer Ausrüstung ihre Missionen zu erfüllen."

Quelle: Ubisoft
Assassin's Creed: Unity
ab 9,99€ bei

Kommentare

camü schrieb am
*Thread aus dem Grab ausbuddel und einmal tief Luft holen um den Staub zu beseitigen* :Pharao:
Wollte eigentlich nur kurz melden, für alle die, die es interressiert, dass eine Mail bei mir eingegangen ist, dass man sich jetzt sein Spiel bei Ubisoft "abholen" kann.
Link:https://acu.ubi.com/
Rabidgames schrieb am
Wird sich jetzt hier 10 Seiten lang über geschenkte Gäule gestritten?
Ubisoft hätte wie die Konkurrenz einst (s. Sim City oder Diablo 3) auch auf die Kunden scheißen können, schenkt den Unity-Käufern aber aus Kulanz Inhalte.
Enthroned schrieb am
superboss hat geschrieben:ja ich bin verärgert über diese 2 klassen Gesellschaft und die verlogene Art, wie sie es rüberbringen.
Auch du Enthroned benutzt schon wieder (zumindest ähnliches) Vokabular aus diesem ekelhaften News Artikel. Scheint irgendwie ne Gehirnwäsche oder sowas.zu sein....
"Entschädigung für den Season pass"
Der season pass Inhalt existiert und jeder , der für ihn bezahlt hat, bekommt ihn auch. Er muss nur irgendwann freigeschaltet werden. Ganz normal wie immer.
Niemand hat Ubi gezwungen, einen Teil dieses Passes, dessen Inhalt noch niemand gespielt hat, als Wiedergutmachnung zu benutzen.
Und Niemand hat Ubi gezwungen ihn dann einzustampfen.
alles Ubis Entscheidung...der Season Pass hat mit der Wiedergutmachnug eigentlich gar nix zu tun..........
Natürlich wenn man dann Menschen was umsonst gibt, wofür der andere bezahlt hat, dann darf letztere nen gleichwertigen Ersatz erwarten, wie Ubisoft den Quatsch, den sie hier gemacht haben, ja auch im News Artikel fälschlich begründet........
Und jetzt wieder zurück zum ersten Satz dieses Posts......
Der Sinn eines Geschenks liegt doch auch un in dessen Ungezwungenheit oder etwa nicht? Wenn ich als Händler meinem Kunden etwas verkaufe, er ein Problem mit der Ware hat und diese kurz darauf reklamiert, dann kann ich Ihm im Rahmen meiner Möglichkeit einen Tank- oder Einkaufsgutschein geben.
Von 100 Kunden kommt vielleicht einer vor, der tatsächlich eine Entschädigung für seinen Aufwand verlangt. In allen anderen Fällen handele ich zur Kundenzufriedenheit und Kundenbindung im Rahmen des Kundenservice völlig selbstständig. Zustehen tut dieses Geschenk allerdings niemandem. Deshalb entscheide ich als Händler ob und wem ich diesen Service anbiete. Vielleicht bevorzuge ich ja die hübsche, freundliche Blonde, vor dem alten, mosernden Kerl? Es wäre jedoch im Sinne...
superboss schrieb am
ja ich bin verärgert über diese 2 klassen Gesellschaft und die verlogene Art, wie sie es rüberbringen.
Auch du Enthroned benutzt schon wieder (zumindest ähnliches) Vokabular aus diesem ekelhaften News Artikel. Scheint irgendwie ne Gehirnwäsche oder sowas.zu sein....
"Entschädigung für den Season pass"
Der season pass Inhalt existiert und jeder , der für ihn bezahlt hat, bekommt ihn auch. Er muss nur irgendwann freigeschaltet werden. Ganz normal wie immer.
Niemand hat Ubi gezwungen, einen Teil dieses Passes, dessen Inhalt noch niemand gespielt hat, als Wiedergutmachnung zu benutzen.
Und Niemand hat Ubi gezwungen ihn dann einzustampfen.
alles Ubis Entscheidung...der Season Pass hat mit der Wiedergutmachnug eigentlich gar nix zu tun..........
Natürlich wenn man dann Menschen was umsonst gibt, wofür der andere bezahlt hat, dann darf letztere nen gleichwertigen Ersatz erwarten, wie Ubisoft den Quatsch, den sie hier gemacht haben, ja auch im News Artikel fälschlich begründet........
Und jetzt wieder zurück zum ersten Satz dieses Posts......
Fiddlejam schrieb am
Weil beide Gruppen denselben "Schaden" erlitten haben? Was tut denn der Kauf des Season-Passes zur Sache? Der Großteil der erworbenen Inhalte wäre doch so oder so erst in einiger Zeit released worden. Jetzt geht es erstmal darum, dass das Game für 60$ zickt.
Der Punkt ist, dass prinzipiell erst einmal ALLE eine Entschädigung dafür bekommen, dass das Spiel nicht läuft; und weil eben diese Entschädigung normal Bestandteil des Season Passes wäre, bekommen Season Pass Owner eine ZUSÄTZLICHE Entschädigung dafür, dass der Hauptbestandteil des Season Passes nun faktisch verschenkt wird (ergo gibt es eine Entschädigung fürs Spiel und eine für den Season Pass. Wer nun nur eines hat, kriegt logischerweise das andere nicht.).
Das ist kein Zwei-Klassen System.
Ich will aber auch nochmal auf dem Fehler rumreiten, dass du mit dem kompletten SeasonPass rechnest, wenn aber nur DeadKings verschenkt wird und nicht China sowie der andere Kram.
Weil eben der Session Pass in seiner Gesamtheit ohne Dead Kings nicht mehr den Originalwert hat. Klar hätte man den Leuten dann auch einfach einen Gutschein über den Einzelkaufwert von Dead Kings geben können, aber da hätten sie sich erst recht aufgeregt.
schrieb am

Facebook

Google+