GRID: Autosport: Zusatzinhalte für Vorbesteller - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Codemasters
Publisher: Bandai Namco
Release:
27.06.2014
27.06.2014
27.06.2014
Test: GRID: Autosport
64

“Technisch ist die 360-Fassung deutlich unter der PC-Version angesiedelt und leidet unter vereinzelten Störungen bei der Darstellung. ”

Test: GRID: Autosport
70

“Grid Autosport bettet die Reihe nur in ein anderes Umfeld, setzt inhaltlich aber trotzdem zu sehr auf simples Recycling von Grid 2. ”

Test: GRID: Autosport
65

“Auf der PS3 wirken die Texturen noch ein Stück grober und die Bildrate bewegt sich oft am Limit.”

Leserwertung: 81% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

GRID: Autosport
Ab 31.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

GRID: Autosport: Zusatzinhalte für Vorbesteller

GRID: Autosport (Rennspiel) von Bandai Namco
GRID: Autosport (Rennspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Beim Vorgänger hatte man diverse Vorbesteller-Boni über allerlei Händler verteilt - dies sei bei den Fans aber nicht so gut angekommen, sinniert Codemasters auf seinem Blog. Bei GRID: Autosport verzichtet der Hersteller nicht komplett auf derartige Lockmittel, legt sich aber immerhin auf ein einziges fest. Auch wolle man jene Dinge vermeiden, die die Community fragmentieren würden, heißt es mit Verweis auf Zusatzstrecken.

Screenshot - GRID: Autosport (360)

Screenshot - GRID: Autosport (360)

Screenshot - GRID: Autosport (360)

Screenshot - GRID: Autosport (360)

Screenshot - GRID: Autosport (360)

Wer das Rennspiel schon jetzt ordert, erhält die so genannte Black Edition, die folgendermaßen beschrieben wird: "GRID Autosport Black Edition enthält das komplette Spiel GRID Autosport und als Bonus zusätzliche Spielinhalte via Download u.a. das Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Black Series, die Black Edition White Ravenwest Lackierung, 20 Black Edition Online-Lackierungen und zehn neue Premium Sponsoren mit entsprechenden Zielvorgaben. "

Ein Trailer zeigt, was einem da geboten werden soll.

Letztes aktuelles Video: Black Edition

GRID: Autosport wird am 27. Juni auf PC, PS3 und Xbox 360 in den Handel kommen.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

m2deep schrieb am
Mag diese Vorbestellerboni auch nicht und noch weniger diesen Mikrotransaktionsscheiss,aber aufgrund der Tatsache ,dass es mich einmal im Jahr stark nach einem Rennspiel dürstet,und weil ich denke,dass dieser Teil wieder ähnlich gut wie der erste Teil werden könnte und weil die Kampagne vom großartigen Forza Horizon kürzlich nur 10 Std.gedauert hat,und blubb und bla und trallala...wirds jedenfalls sowieso zu Release gekauft.
Und ich freu mich drauf.
So langsam müsste ich allerdings Rabatt bei denen bekommen,soviele Spiele wie ich von denen gekauft habe...wobei mir Grid 1 und Dirt 2 bisher immer noch am besten gefiel.Formel Eins war nicht so ganz meins.
Apropos 10Std.Kampagne ...
...wie ich kürzlich gelesen habe wird jede der 5 verschiedenen Disziplinen bei Autosport wohl schon ca.10 Std.dauern,zudem ein ausgebauter Online Modus und für Achievement-Jäger ein Erfolg der da heisst...bringe ein Fahrzeug im Online Modus auf Level 99 oder so ähnlich.
Also zu kurz wird dieser Teil diesmal efls. nicht.
Temeter  schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:In meiner heilen Wunschvorstellung bestellt jetzt keiner vor und alle kaufen eine Woche nach Release und Tests die normale Version. ;)

Jep, und die Woche darauf verkünden wir dann den Weltfrieden. :Blauesauge:
Aber ich bezweifle mal, dass sich solche Methoden noch sehr lange halten können. Die Kritik wird tatsächlich stärker, und selbst Journalisten, die über sowas hinwegsehen, geraten desöfteren mal ins Visier. Solche Deppen zum Beispiel:
http://kotaku.com/microtransactions-coming-to-garden-warfare-this-week-t-1568326126
THD04 schrieb am
Für mich keine Vorbestellungen mehr... Dankeschön. Ist zu oft ordentlich schief gegangen.
Wer mich als Spieleentwickler mit sowas wie PreOrder-DLCs locken muss um mich zu einem uninformierten Kauf vorab zu überreden hat in meinen Augen schlicht was zu verbergen... nicht mehr und nicht weniger.
Sir Richfield schrieb am
Temeter  hat geschrieben:Solche Spiele sind wie Bullshit-Bingo. Wurden für Grid eigentlich schon Mikrotransaktionen angekündigt?

In meinen Augen schon, oder was soll ich mir unter "Online Lackierungen" vorstellen?
(Die übrigens, wenn ich das so lesen soll, dass man die nur oder auch für Online verwenden kann, genau zu DER Fragmentierung führen, die ja eigentlich nicht gewünscht sei.)
Immerhin zeigt sich, dass der Kunde doch noch eine Art Macht hat. Auch wenn das Produkt dafür wohl erst so richtig scheisse sein muss und einem beim Zurückrudern auf halber Strecke die Kraft verlassen hat.
In meiner heilen Wunschvorstellung bestellt jetzt keiner vor und alle kaufen eine Woche nach Release und Tests die normale Version. ;)
Bambi0815 schrieb am
Nein Danke, nach Grid 2 hatte ich von dem VOLLPREISSPIEL das aber zerstückelt wurde bis zum unkenntlichen, was man dann aber wieder für teuer geld zu einer Vollversion machen konnte, WIRKLICH MEHR ALS GENUG !
Ich so zu meinen Bruder. Hey lass uns mal Online bissen duellieren. Jaa lass uns das mal machen. Ohhh er hatte woanders gekauft hmmm... er hat diese Strecken, aber dafür nicht diese. Aber ich hatte diese aber nicht diese. LOL.
Und dann kam noch das Tuning-DLC (tweaking von Werten (Pay2Win) ), was natürlich supppperr war für die die es kauften aber richtig kkkacckke für die die es nicht hatten.
Naja im Grunde war es ein Baukasten, mit Pay2Win und Content den man spührbar merkte wenn man nicht mehr als 60 Euro zahlte (ich glaube 60 hatte es damals gekostet als Shareware-Version). Was ja eigentlich schon genug war fand ich ja. Gerade das Grid 2 ein Rip-Off game ist.
Daher Codemasters ist für mich gestorben. Sowas macht man einfach nicht nur weil man geldgeil ist.
schrieb am

Facebook

Google+